Überwiegendes Mitverschulden

  • Vom Ehemann verprügelt - kein Schmerzensgeld

    … steht aufgrund des Inhalts der mündlichen Verhandlung und der durchgeführten Beweisaufnahme zur Gewißheit der Kammer fest. Es folgen tiefschürfende Ausführungen zur (Un-)glaubwürdigkeit der Ehefrau, die als Zeugin ausgesagt hatte, der Kläger habe nur Konzertkarten vorbei bringen wollen. Landgericht Paderborn v. 12.10.89 - 1 S 197/89 = NJW 1990, 260 Schönes Wochenende allerseits! Trackback-URL: http://blog.beck.de/trackback/45765…

    beck-blogin Strafrecht- 208 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK