Überstunden

    • Bereitschaftsdienst und Überstunden im Rettungsdienst

      Überstunden fallen für einen im Rettungsdienst beschäftigten Arbeitnehmer erst an, wenn dieser unter Berücksichtigung des tariflichen Faktors von 0, 5 für Bereitschaftszeiten unter Beachtung des Ausgleichszeitraums nach § 6 Abs. 2 TVöD (hier 2 Jahre) durchschnittlich mehr als 39 Wochenstunden gearbeitet hat.

      Rechtslupe- 73 Leser -
  • Muss der Arbeitnehmer unentgeltliche Überstunden leisten?

    … Betriebsvereinbarungen, die dann eine Pflicht begründen und auch detaillierte Vergütungsregelungen enthalten. In Arbeitsverträgen finden sich auch immer wieder Klauseln, nach denen Überstunden dann teilweise mit dem gezahlten Entgelt abgegolten sein sollen. Das sorgt immer wieder für Zündstoff und dürfte vielfach unwirksam sein. Genaueres im…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 103 Leser -
  • Die Überstunden deutscher Arbeitnehmer

    … das Ergebnis einer Untersuchung der Vergütungsberatung Compensation Partner „Arbeitszeitmonitor 2017“, in der mehr als 220.000 Vergütungsdaten des vergangenen Jahres analysiert wurden. Untersucht wurden auch regionale Auffälligkeiten zur Arbeitszeit. In den neuen Bundesländern scheinen die Arbeitnehmer tendenziell mehr Überstunden zu leisten…

    Betriebsrat 2014- 41 Leser -


  • Überstunden – und ihre Vergütungspflicht

    … Die Vergütung von Überstunden setzt – bei Fehlen einer anwendbaren tarifvertraglichen Regelung – entweder eine entsprechende arbeitsvertragliche Vereinbarung oder eine Vergütungspflicht des Arbeitgebers nach § 612 Abs. 1 BGB voraus. Arbeitsvertraglich haben die Parteien die Vergütung von Überstunden weder vereinbart noch ausgeschlossen. Soweit…

    Rechtslupe- 32 Leser -
  • Wartezeiten beim Be- und Entladen – und die Überstundenvergütung

    … Zwar ist nach § 21a Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 und Satz 2 ArbZG die Zeit, während derer sich ein als Fahrer oder Beifahrer bei Straßenverkehrstätigkeiten beschäftigter Arbeitnehmer am Arbeitsplatz bereithalten muss, um seine Tätigkeit aufzunehmen, abweichend von § 2 Abs. 1 ArbZG keine Arbeitszeit im Sinne des Arbeitszeitrechts, wenn der Zeitraum und…

    Rechtslupe- 34 Leser -
  • Überstundenvergütung – und der Berechnungszeitraum

    … Vereinbaren die Parteien ein Monatsentgelt, muss der Arbeitnehmer dafür grundsätzlich gemäß § 611 Abs. 1 BGB Arbeit im Umfang der in einem Monat geschuldeten Arbeitszeit erbringen. Haben die Parteien jedoch arbeitsvertraglich eine regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit (hier: von 48 Stunden) vereinbart mit der Verpflichtung des Arbeitnehmers, im…

    Rechtslupe- 87 Leser -
  • Müssen Minijobber Überstunden leisten?

    … Ob Minijobber oder Arbeitnehmer Überstunden leisten müssen, ist nicht ganz eindeutig zu beantworten. Denn in vielen Arbeitsverträgen sind feste Arbeitszeiten vereinbart, so dass damit die Arbeitspflichten des Minijobbers erfüllt sind. Demnach muss ein Minijobber im Grunde keine Überstunden leisten. Ausgenommen davon sind lediglich besondere…

    Minijobs aktuell- 68 Leser -
  • Nach Kündigung Überstunden geltend machen – was ist zu beachten?

    … Überstundenvergütung zu verlangen. Zu den Hintergründen im folgenden Beitrag und im Video: Nach Kündigung Überstunden geltend machen – was ist zu beachten? Dieser Beitrag wurde unter Arbeitsrecht, Video-Blog abgelegt und mit Anspruch, Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Arbeitsrecht, Ausschlussfristen, Berlin, Beweis, Bredereck, Essen, Fachanwalt, Kündigung, Kündigungsschutzprpzess, Rechtsanwalt, Überstunden, Vergütung verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. …

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 90 Leser -
  • Überstundenprozess – und die Darlegungs- und Beweislast

    …Der Arbeitnehmer genügt der ihm obliegenden Darlegungslast für die Leistung von Überstunden, wenn er schriftsätzlich vorträgt, an welchen Tagen er von wann bis wann Arbeit geleistet oder sich auf Weisung des Arbeitgebers zur Arbeit bereit gehalten hat. Die Darlegung der Leistung von Überstunden durch den Arbeitnehmer muss entsprechend § 130 ……

    Rechtslupe- 69 Leser -
  • Überstunden – und ihre Ermittlung

    …Bei der Ermittlung der Anzahl von Überstunden darf keine monatliche Betrachtungsweise zugrunde gelegt werden, wenn die Parteien eine wöchentliche Arbeitszeit vereinbart haben. Vereinbaren die Parteien ein Monatsentgelt, muss der Arbeitnehmer dafür grundsätzlich gemäß § 611 Abs. 1 BGB Arbeit im Umfang der in einem Monat geschuldeten Arbeitszeit erbringen. Wurde jedoch ……

    Rechtslupe- 45 Leser -


  • Wie viele Überstunden darf der Arbeitgeber anordnen?

    … gewisse Ausnahmen geben. Dazu im folgenden Beitrag sowie im Video: Wie viele Überstunden darf der Arbeitgeber anordnen? Dieser Beitrag wurde unter Arbeitsrecht, Video-Blog abgelegt und mit anordnen, Anzahl, Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Arbeitsrecht, Arbeitsvertrag, Arbeitszeitgesetz, Berlin, Bredereck, Essen, Fachanwalt, Obergrenze, Rechtsanwalt, Überstunden, Umfang verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. …

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 103 Leser -
  • Geschätzte Überstunden

    …Es ist möglich, Überstunden nach § 287 Abs. 2 iVm. Abs. 1 Satz 1 und Satz 2 ZPO auf der Grundlage des vom Arbeitnehmer geleisteten Tatsachenvortrags zu schätzen. Verlangt der Arbeitnehmer vom Arbeitgeber Vergütung für Überstunden, obliegt es ihm, darzulegen und gegebenenfalls zu beweisen, dass er Arbeit in einem die ……

    Rechtslupe- 68 Leser -
  • Sind Arbeitnehmer zu Überstunden verpflichtet?

    … Sind Arbeitnehmer zu Überstunden verpflichtet? Fachanwalt + Arbeitsrecht Nicht wenige Arbeitnehmer sind Überstunden in der Praxis gewohnt. Doch unter welchen Voraussetzungen darf der Arbeitgeber überhaupt Überstunden anordnen bzw. wann müssen Arbeitnehmer diese auch leisten? Eine erste Antwort kann der Arbeitsvertrag, eine…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 108 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK