Überstunden



  • Zuviel arbeitende Feuerwehrbeamte in Brandenburg

    … Feuerwehrbeamte, die sich freiwillig bereit erklärt haben, über die unionsrechtlich zulässige Höchstarbeitszeit von 48 Stunden in der Woche hinaus Dienst zu leisten, können hierfür von ihren Dienstherrn – den beklagten Städten – Freizeitausgleich verlangen. Kann der Dienstherr den primär auf Freizeitausgleich gerichteten Ausgleichsanspruch der…

    Rechtslupe- 58 Leser -
  • Arbeitgeber ordnet spontan Überstundenabbau an – zulässig?

    … Arbeitgeber ordnet spontan Überstundenabbau an – zulässig? Fachanwalt + Arbeitsrecht + Berlin Ich erlebe es teilweise in der Praxis, dass Arbeitgeber sehr spontan den Abbau von Überstunden anordnen. Dann wird teilweise einen Tag vorher oder sogar am selben Tag gesagt, die Arbeitnehmer mögen doch bitte ihre Überstunden abfeiern, da es aktuell…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 54 Leser -
  • Muss der Arbeitgeber Überstunden frühzeitig ankündigen?

    … Arbeitnehmer frühzeitig darüber zu informieren, dass und wann er Überstundenleistung verlangt? Regelungen dazu können sich im Arbeitsvertrag wie auch in anwendbaren Tarifverträgen oder Betriebsvereinbarungen finden. In diesem Fall gilt das dort Festgeschriebene. Im Übrigen liegt die Frage im billigen Ermessen des Arbeitgebers. Was das bedeutet und…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 107 Leser -
  • Tarifliche Zuschläge für ungeplante Überstunden

    … Bei sog. ungeplanten Überstunden im Sinne von § 7 Abs. 8 Buchst. c Alt. 1 TVöD-K, die über die tägliche Arbeitszeit hinaus abweichend vom Schichtplan angeordnet werden, steht den betroffenen Arbeitnehmern Überstundenzuschlag zu. Nach § 7 Abs. 8 Buchst. c des TVöD für den Dienstleistungsbereich Krankenhäuser im Bereich der Vereinigung der…

    Rechtslupe- 65 Leser -
  • Bereitschaftsdienst und Überstunden im Rettungsdienst

    … Überstunden fallen für einen im Rettungsdienst beschäftigten Arbeitnehmer erst an, wenn dieser unter Berücksichtigung des tariflichen Faktors von 0, 5 für Bereitschaftszeiten unter Beachtung des Ausgleichszeitraums nach § 6 Abs. 2 TVöD (hier 2 Jahre) durchschnittlich mehr als 39 Wochenstunden gearbeitet hat. Für die Frage, ob Bereitschaftszeiten…

    Rechtslupe- 90 Leser -
  • Muss der Arbeitnehmer unentgeltliche Überstunden leisten?

    … Muss der Arbeitnehmer unentgeltliche Überstunden leisten? Fachanwalt + Arbeitsrecht + Berlin Auf explizite Nachfrage eines Zuschauers auf YouTube habe ich noch einmal ein Video zur Frage gedreht, ob Arbeitnehmer untentgeltliche Überstunden leisten müssen. Grundsätzlich besteht eine solche Pflicht zunächst nicht. Regelmäßig gibt es aber dazu…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 111 Leser -
  • Die Überstunden deutscher Arbeitnehmer

    …, motivierte Arbeitnehmer einen größeren Anteil Mehrarbeit leisten, sondern eher ihre älteren Kollegen. Beschäftigte unter 20 Jahren arbeiten ca. 2 Stunden pro Woche zusätzlich. Bei den 40-Jährigen seien es 3,4 Stunden und bei den über 59-Jährigen 3,6 Stunden. Für Sie als Betriebsrat ist es oftmals schwer abzuschätzen, ob der Abruf von Überstunden nur auf…

    Betriebsrat 2014- 53 Leser -
  • Überstunden – und ihre Vergütungspflicht

    … Die Vergütung von Überstunden setzt – bei Fehlen einer anwendbaren tarifvertraglichen Regelung – entweder eine entsprechende arbeitsvertragliche Vereinbarung oder eine Vergütungspflicht des Arbeitgebers nach § 612 Abs. 1 BGB voraus. Arbeitsvertraglich haben die Parteien die Vergütung von Überstunden weder vereinbart noch ausgeschlossen. Soweit…

    Rechtslupe- 38 Leser -


  • Wartezeiten beim Be- und Entladen – und die Überstundenvergütung

    … Zwar ist nach § 21a Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 und Satz 2 ArbZG die Zeit, während derer sich ein als Fahrer oder Beifahrer bei Straßenverkehrstätigkeiten beschäftigter Arbeitnehmer am Arbeitsplatz bereithalten muss, um seine Tätigkeit aufzunehmen, abweichend von § 2 Abs. 1 ArbZG keine Arbeitszeit im Sinne des Arbeitszeitrechts, wenn der Zeitraum und…

    Rechtslupe- 40 Leser -
  • Überstundenvergütung – und der Berechnungszeitraum

    … Vereinbaren die Parteien ein Monatsentgelt, muss der Arbeitnehmer dafür grundsätzlich gemäß § 611 Abs. 1 BGB Arbeit im Umfang der in einem Monat geschuldeten Arbeitszeit erbringen. Haben die Parteien jedoch arbeitsvertraglich eine regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit (hier: von 48 Stunden) vereinbart mit der Verpflichtung des Arbeitnehmers, im…

    Rechtslupe- 89 Leser -
  • Müssen Minijobber Überstunden leisten?

    … Ob Minijobber oder Arbeitnehmer Überstunden leisten müssen, ist nicht ganz eindeutig zu beantworten. Denn in vielen Arbeitsverträgen sind feste Arbeitszeiten vereinbart, so dass damit die Arbeitspflichten des Minijobbers erfüllt sind. Demnach muss ein Minijobber im Grunde keine Überstunden leisten. Ausgenommen davon sind lediglich besondere…

    Minijobs aktuell- 69 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus den TOP-Blogs
Weiteres
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK