Transplantationszentrum

  • 3-fach höheres Risiko für Organtransplantierte, an Krebs zu sterben

    …. Einer der Gründe dafür ist die grundsätzlich lebenslange Immunsuppression nach Transplantation, welche auch die körpereigene Abwehr gegen Krebserkrankungen reduziere. Wie (auch von mir) vielfach dargelegt, hat dies Folgen für Art, Inhalt und Umfang der Aufklärungspflichten des Arztes gegenüber dem Patienten, kann Einfluss auf Indikation zur…

    Liz Collet/ Jus@Publicum- 73 Leser -


  • Urteil im Göttinger Prozess um Transplantationsskandal

    … Nach rund 2 Jahren seit Bekanntwerden der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen und monatelanger Prozessdauer mit mehr als 60 Verhandlungstagen steht für den heutigen 6.5.2015 am LG Göttingen das Urteil im Prozess gegen den früheren Chefarzt des Uniklinikums Göttingen an. Es bleibt abzuwarten, ob, wie und mit welcher rechtlichen Relevanz das…

    Liz Collet/ Jus@Publicum- 112 Leser -
  • “Nicht bekannte Einstellung zur Organspende” ?

    … vielzahl möglicher Ursachen und Gründen ab, von denen nachfolgend nur einige wenige Beispiele genannt sein sollen: 1. Wieviele Patienten wurden von ihren behandelnden Ärzten bei einem Transplantationszentrum zur Aufnahme auf die Warteliste gemeldet? (Das hängt auch davon ab, ob Ärzte die Indikation dafür bejahen, ihre Patienten entsprechend aufklären…

    Liz Collet/ Jus@Publicumin Medienrecht Zivilrecht- 65 Leser -
  • Die Linke : Mehr öffentliche Kontrolle im Prozess der Organspende

    … Die Fraktion Die Linke tritt für eine Ausweitung der Kontrollen in den Transplantationszentren durch regelmäßige, unangekündigte Prüfungen ein. Sie hat einen entsprechenden Antrag (17/12225) im Bundestag gestellt. Darin vertritt sie die Ansicht, dass Fragen der Organzuteilung, bei denen es aufgrund der Mangelsituation um Fragen von Leben und Tod…

    Jus@Publicum- 43 Leser -
  • Die Linke : Mehr öffentliche Kontrolle im Prozess der Organspende

    … Die Fraktion Die Linke tritt für eine Ausweitung der Kontrollen in den Transplantationszentren durch regelmäßige, unangekündigte Prüfungen ein. Sie hat einen entsprechenden Antrag (17/12225) im Bundestag gestellt. Darin vertritt sie die Ansicht, dass Fragen der Organzuteilung, bei denen es aufgrund der Mangelsituation um Fragen von Leben und Tod…

    Jus@Publicum- 42 Leser -
  • “Menschenhandel mit besonders sensiblen Patienten”

    … wird nicht nur der Grundsatz der Subsidiarität der Lebendspende (§ 8 TPG) in sein Gegenteil verkehrt. Und ein höchst fragwürdiger Druck auf mögliche Spender erzeugt (Darauf wird noch zurückzukommen sein). Hier wird zudem eine Praxis des Transplantationszentrums von diesem beschrieben, dass Zweifel an der Kenntnis und Handhabung entscheidender…

    Jus@Publicumin Verwaltungsrecht Zivilrecht- 58 Leser -
  • “Menschenhandel mit besonders sensiblen Patienten”

    … eine Praxis des Transplantationszentrums von diesem beschrieben, dass Zweifel an der Kenntnis und Handhabung entscheidender Grundpflichten als Transplantationszentrum im Sinne der §§ 9,10 TPG begründet sind. Nach meinem Bericht erfolgte dann flugs eine Korrektur auf der Website. WIE aber die Handhabung in der Praxis hinter den Türen des TPZs…

    Jus@Publicumin Verwaltungsrecht Zivilrecht- 13 Leser -


  • Lebendnierentransplantation: Erwartungen der Transplantationsmediziner

    … Auch mit der beschlossenen Regelung zur Änderung des TPG im Bundestag und Bundesrat ist das Thema Lebendspende und deren Ausdehnung ungeachtet der gesetzlichen Subisdiarität wie prognostiziert nicht abzusehen. Im Gegenteil ist – wie von Rechtsprechung des BSG und die vorgeblich als Verbesserung der Lebendspendersituation proklamierten Änderungen…

    Jus@Publicum- 28 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK