Toten

  • Schwere Vorwürfe gegen spanischen Lokführer

    …Handelte der spanische Lokführer beim Unglück mit 79 Toten fahrlässig als er zu schnell fuhr? Was sind die strafrechtlichen Folgen? Ähnliche Beiträge: Vorsatz und Fahrlässigkeit im Strafrecht Geldstrafe für fahrlässige Tötung im Straßenverkehr Das Vertrauensverhältnis beim Mord Verkehrsunfall in Hamburger Stadtteil Eppendorf: War der… Straßenverkehrsgefährdung durch Alkohol…

    RA Dr. Böttner- 30 Leser -
  • Sonntag ist für die Lebenden da

    …, Trinkbecher, Grablichter, Christbaumkugeln und Schneemannfiguren nun eben in keinem funktionalen Zusammenhang mit Blumen und Pflanzen stehen, sondern zum Trinken oder zum Schmücken gedacht sind. Auch die Christbaumkugeln seien nicht in einem funktionalen Zusammenhang mit Pflanzen zu sehen, selbst dann nicht, wenn man sie an einem Weihnachtsbaum aufhängt. Fazit: Der Sonntagsverkauf ist für die Lebenden da und nicht für die Toten. Kommentare …

    Arbeitnehmeranwalt Stühler-Walters- 94 Leser -
    Vorher zum gleichen Thema:


  • Ein Trauermarsch am Volkstrauertag

    … konkreten Ausgestaltung gegen das Feiertagsgesetz verstoßen. Dieses schütze den Volkstrauertag, der als Gedenktag für die Toten der beiden Weltkriege und die Opfer des Nationalsozialismus zu den wenigen stillen Feiertagen gehöre, besonders, indem es neben dem Verbot von Sport- und Tanzveranstaltungen öffentliche Versammlungen untersage, die nicht…

    Rechtslupein Verwaltungsrecht- 27 Leser -
  • Tod dem toten Winkel

    … © Ideeah Studio – Fotolia.com Unter der Überschrift “Das Ende des „toten Winkels“ berichteten die “Westfälischen Nachrichten” über einen Versuch, den die Stadt Münster startet. Und zwar soll an zunächst zwei Ampelanlagen im Stadtgebiet ein sog. “Black Spot Mirror“ angebracht werden. Damit soll der “tote Winkel” umgangen werden. Im Artikel heißt…

    Burhoff online Blogin Verkehrsrecht- 60 Leser -
  • Verurteilung eines Vaters wegen Mordes an seinen beiden Kindern rechtmäßig

    … Scheidung von seiner Frau und deren Mutter, zukünftig bei dieser leben würde. Urteil rechtskräftig Für diese Straftat wurde er vom Landgericht Potsdam zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe “wegen zweifachen heimtückischen Mordes aus niedrigen Beweggründen” verurteilt. Dagegen legte der Angeklagte Revision ein, die allerdings ohne Erfolg blieb, denn der Bundesgerichtshof verwarf diese als unbegründet. Somit ist die Verurteilung rechtmäßig. Quelle: Pressemitteilung des Bundesgerichtshofs vom 12. Dezember 2012; AZ: 5 StR 559/12…

    rechtsanwalt.comin Strafrecht- 66 Leser -
  • Omis Goldzahn – wem gehört er bei der Feuerbestattung?

    … und ethischen Werten. Das ist eines der Themen, mit denen sich die heutige Sendung von PLUSMINUS befassen wird. Quelle und weitere Informationen zur Sendung: Plusminus, ARD, 5.9.2012, 21:45 Uhr, click hier Weitere Links: Todsicher ….. Städte nutzen Zahngold von Toten als Einnahmequelle Zahngold stärkt Gemeindehaushalte…

    Jus@Publicumin Zivilrecht Erbrecht- 84 Leser -
  • Wohin mit dem toten Angehörigen?

    … mit eben diesem verhungertem toten Angehörigen im Auto umhergefahren und dabei von der Polizei eher zufällig angehalten worden ist. Man habe nicht so recht gewusst, wohin mit dem toten Angehörigen. Und daran gedacht, ihn vor einem Krankenhaus abzulegen. Der Bericht der SZ zu dem Fall hier. Jetzt wird man den Anwalt und Betreuer manches fragen…

    Jus@Publicum- 34 Leser -
  • Goldgräberstimmung auf dem Friedhof

    …Nach der Frauenleiche aus Goldfinger würden sich manche Gemeinden wohl die Finger lecken. Dieser Eindruck entsteht jedenfalls, wenn man sich den Beitrag "Friedhöfe im Goldrausch" der BR-Sendung quer anschaut: Danach scheinen Feuerbestattungen ein gutes Geschäft für die Kommunen zu sein. Aus der Asche der Toten wird das Zahngold herausgeklaubt…

    kLAWtext- 62 Leser -


  • Tote Kois, das Gefälligkeitsverhältnis und die Fernbedienung

    … Bei einem sogenannten Gefälligkeitsverhältnis ist in der Regel eine Haftung für Schäden ausgeschlossen. Ergibt sich jedoch aus der Auslegung der jeweiligen Situation, dass ein Haftungsausschluss durch die Beteiligten gerade nicht gewollt gewesen ist, so hat die Haftpflichtversicherung für den entstandenen Schaden zu zahlen. So die Entscheidung…

    Rechtslupein Zivilrecht- 2 Leser -
  • Kino-Massaker: Kündigte der mutmaßliche Täter die Tat an?

    … Wie einige US-Medien nun berichteten, habe der mutmaßliche Amokschütze im Kino in Aurora möglicherweise die Tat wenige Tage zuvor angekündigt. So soll der 24-jährige James H. ein Paket mit einem Notizblock an einen Psychiater der medizinischen Fakultät der Uni geschickt haben. Dieser Notizblock soll Skizzen enthalten von Strichmännchen mit Waffen…

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 19 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK