Text



  • Rechtschutz für das #Unwort Des Jahres ?

    … Dienstleistungen eines Unternehmens zu beschreiben. Vielmehr beschreibt ein Unwort des Jahres typischerweise bestimmte Umstände oder will bestimmten Umständen durch die Kombination zweier bestehender Wörter eine neue Bedeutung geben. Markenrechtlicher Schutz, für das Wort, das als Unwort des Jahres gewählt worden ist, besteht ebenfalls nicht. Schlüsselworte Markenrecht, Text, Urheberrecht, Wort…

    Rechtsanwalt Kramarzin Medienrecht Markenrecht- 24 Leser -
  • Ist eine Werbeanzeige auch bei Erkennbarkeit zu kennzeichnen?

    … Die Werbeanzeige ist grundsätzlich von dem redaktionellen Teil sowohl optisch als auch mit dem Wort “Anzeige” oder “Werbeanzeige” zu trennen. Nur in dem ausnahmsweise vorliegenden Fall, dass die Werbeanzeige klar erkennbar sich vom übrigen Teil abhebt, muss diese Werbung nicht mit dem Wort “Anzeige” gekennzeichnet werden. Hierbei muss man…

    TSLegalin Wettbewerbsrecht- 13 Leser -
  • “Ich lese doch keine 185 Seiten!”

    … nicht? Ebent. Zum Kaffee. Zum Wochenende. Zum Blättern. Weil SIE sich kein X für U vor- und weismachen lassen. Sondern selber lesen können. Und wir zum Glück keinen Luther mehr für solche Texte brauchen (Nix gegen Luther, au contraire, aber eben nicht mehr für Latein und Übersetzung), der sie aus dem Latein ins Deutsche übersetzt, was manchen wie die…

    Jus@Publicum- 57 Leser -
  • Werbeplakat: Preisangabe muss „aus dem Stand“ lesbar sein

    … es? Ein Plakat mit Werbung für einen Kabelanschluss wurde auf einem Aufsteller vor einem Ladenlokal auf dem Gehweg platziert. Das Plakat enthielt einen Fußnotentext mit Preisangaben zu dem beworbenen Produkt. Der Fußnotentext befand sich dabei nur wenige Zentimeter über dem Boden. Zudem war der Text in sehr kleiner Schrift abgedruckt. Aufgrund der…

    CMS Hasche Siglein Wettbewerbsrecht- 41 Leser -
  • Zitatrecht und andere Irrtümer im Urheberrecht

    … werden und das Zitatrecht beschränkt sich nicht ausschliesslich auf Texte. Rechtskonformes Zitieren setzt voraus, dass ein inhaltlicher Zusammenhang zwischen denn eigenen Inhalten und den verwendeten Zitaten besteht. Der Zitatumfang bemisst sich nach dem Zitatzweck und muss den eigenen Inhalten immer untergeordnet bleiben. Zitate müssen als solche…

    Steiger Legal – Recht im digitalen Raumin Medienrecht- 177 Leser -
  • Das Blasphemiegesetz in Pakistan im Wortlaut

    … sogenannten Blasphemiegesetz, habe mich veranlasst, den Text dieses Gesetzes im Wortlaut wiederzugeben. Wer seinen Fuß auf pakistanischen Boden setzt, sollte sich vorher informieren, ob die vom Bundesgerichtshof in Strafsachen im Urteil 1 StR 184/00 vom 12.12.2000 aufgestellten Grundsätze in dieser Form auch von pakistanischen Strafgerichten angewandt…

    Fachanwalt für IT-Recht- 111 Leser -


  • Darf man Videos von YouTube & Co transkribieren?

    … Videos als Text niedergeschrieben werden dürfen. Anwendungsbereiche dafür gäbe es genug. Zum Beispiel für gehörlose Menschen, um sich schnell den Überblick über den Inhalt zu verschaffen, um Songtexte nachsingen zu können oder schlicht um Suchmaschinen anzulocken. Bevor wir zu der Lösung kommen, wüsste ich gerne wie Ihr Rechtsgefühl ist. Erlaubt…

    Rechtsanwaltskanzlei Schwenkein Medienrecht- 152 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK