Text



  • Rechtschutz für das #Unwort Des Jahres ?

    … Dienstleistungen eines Unternehmens zu beschreiben. Vielmehr beschreibt ein Unwort des Jahres typischerweise bestimmte Umstände oder will bestimmten Umständen durch die Kombination zweier bestehender Wörter eine neue Bedeutung geben. Markenrechtlicher Schutz, für das Wort, das als Unwort des Jahres gewählt worden ist, besteht ebenfalls nicht. Schlüsselworte Markenrecht, Text, Urheberrecht, Wort…

    Rechtsanwalt Kramarzin Medienrecht Markenrecht- 24 Leser -
  • Ist eine Werbeanzeige auch bei Erkennbarkeit zu kennzeichnen?

    … Die Werbeanzeige ist grundsätzlich von dem redaktionellen Teil sowohl optisch als auch mit dem Wort “Anzeige” oder “Werbeanzeige” zu trennen. Nur in dem ausnahmsweise vorliegenden Fall, dass die Werbeanzeige klar erkennbar sich vom übrigen Teil abhebt, muss diese Werbung nicht mit dem Wort “Anzeige” gekennzeichnet werden. Hierbei muss man…

    TSLegalin Wettbewerbsrecht- 14 Leser -
  • “Ich lese doch keine 185 Seiten!”

    … Dooooooch, SIE tun das. MEIN Publikum will’s selber wissen. Und selber sehen. Und sich selbst ein Bild machen. SIE sind keine blossen Click-Copy-Paste-Like und Share-Fetischisten, die nur weiter quasseln, was andere vorsortiert und voraussortiert ihnen als Kost vorsetzen. SIE wollenes wissen und denken. ICH traue Ihnen das zu. SIE sich etwa…

    Jus@Publicum- 57 Leser -
  • Werbeplakat: Preisangabe muss „aus dem Stand“ lesbar sein

    … Nachdem das OLG Köln bereits zu diversen Grundpreisfragen Stellung genommen hatte (wir berichteten etwa hier), erläuterte das Gericht in einer weiteren Entscheidung, unter welcher Voraussetzung eine Preisangabe auf einem Werbeplakat im Sinne der PAngV hinreichend lesbar angebracht ist (OLG Köln, Urt. v. 30.11.2012, Az. 6 U 114/12). Worum ging es…

    CMS Hasche Siglein Wettbewerbsrecht- 41 Leser -
  • Das Blasphemiegesetz in Pakistan im Wortlaut

    … sogenannten Blasphemiegesetz, habe mich veranlasst, den Text dieses Gesetzes im Wortlaut wiederzugeben. Wer seinen Fuß auf pakistanischen Boden setzt, sollte sich vorher informieren, ob die vom Bundesgerichtshof in Strafsachen im Urteil 1 StR 184/00 vom 12.12.2000 aufgestellten Grundsätze in dieser Form auch von pakistanischen Strafgerichten angewandt…

    Fachanwalt für IT-Recht- 111 Leser -


  • Darf man Videos von YouTube & Co transkribieren?

    … Videos als Text niedergeschrieben werden dürfen. Anwendungsbereiche dafür gäbe es genug. Zum Beispiel für gehörlose Menschen, um sich schnell den Überblick über den Inhalt zu verschaffen, um Songtexte nachsingen zu können oder schlicht um Suchmaschinen anzulocken. Bevor wir zu der Lösung kommen, wüsste ich gerne wie Ihr Rechtsgefühl ist. Erlaubt…

    Rechtsanwaltskanzlei Schwenkein Medienrecht- 154 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus den TOP-Blogs
Weiteres
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK