Testierfähigkeit

  • Der Streit um die Testierfähigkeit

    …An die Annahme der Testierfähigkeit sind nicht grundsätzlich geringere Anforderungen als an diejenige der Geschäftsfähigkeit zu stellen. Die Testierfähigkeit ist als spezielle Ausprägung der Geschäftsfähigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts in § 2229 Abs. 4 BGB geregelt und fasst sachlich die allgemeinen Grundsätze der §§ 104 Nr. 2, 105 Abs. ……

    Rechtslupe- 44 Leser -
  • Das formunwirksame Testament und die unechte Urkunde

    … Mutter der Parteien ein notarielles Testament in dem sie u.a. folgendes verfügte: „Ich … setze hiermit … [den Beklagten] … zu meinem alleinigen Erben ein. Meine übrigen Kinder, N, … und [die Klägerin] … sollen lediglich ihren Pflichtteil erhalten.“ Mit Beschluss des Amtsgerichts Dortmund vom 15.05.2009 wurde für die Erblasserin ein Betreuer bestellt…

    Schlosser Aktuellin Erbrecht- 33 Leser -


  • „Sonst kommen Sie nicht in den Himmel“

    … Umstände der Testamentserrichtung. Die A beantragte trotz des zweiten notariellen Testaments einen Erbschein, der sie als Alleinerbin ausweist. Sie zweifelte an der Testierfähigkeit und erklärte, dass sie das Testament wegen Drohung anfechte. Sie trug vor, dass die Erblasserin nur deshalb die Kirche zur Alleinerbin eingesetzt habe, weil der örtliche…

    Paragrafenpuzzlein Erbrecht- 263 Leser -
  • Zweifel an der Testierfähigkeit – und das eingestellte Betreuungsverfahren

    Die Einstellung eines Betreuungsverfahrens nach Vorlage einer Vorsorgevollmacht ist kein tragfähiges Indiz gegen das Vorliegen von Testierunfähigkeit, wenn nicht gesichert ist, dass die Geschäftsfähigkeit des Betroffenen bei Vollmachtserteilung umfassend geprüft worden ist. Nach § 2358 Absatz 1 BGB hat das Nachlassgericht im Erbscheinsverfahren unter Benutzung der vom Antragst ...

    Rechtslupe- 115 Leser -
  • Testierunfähigkeit – als Einwand im Erbscheinsverfahren

    … Wird im Erbscheinsverfahren Testierunfähigkeit eingewandt, erfordert es § 26 FamFG, naheliegenden Ermittlungsansätzen nachzugehen; dazu kann es etwa gehören, den das Testament beurkundenden Notar zu befragen und zur Verfügung stehende medizinische Unterlagen beizuziehen. Nach § 2229 Absatz 4 BGB hängt die Erteilung des Erbscheins davon ab, ob…

    Rechtslupein Erbrecht- 85 Leser -
  • Erbrechtliche Verfügungen

    … Der Verlag De Gruyter stellt jeden Monat einen Beitrag aus der Ausbildungszeitschrift JURA - Juristische Ausbildung zwecks freier Veröffentlichung auf Juraexamen.info zur Verfügung. Der heutige Beitrag “Erbrechtliche Verfügungen” von Prof. Dr. Anne Röthel befasst sich mit einem erbrechtlichen Thema. Das Erbrecht gehört sicherlich nicht zu den…

    Juraexamen.infoin Zivilrecht Erbrecht- 28 Leser -
  • OLG Bamberg: Konkrete Anhaltspunkte für Testierunfähigkeit erforderlich

    …, wonach Indizien für die Testierunfähigkeit bestehen. Etwas zweifelhaft ist aber an dem Beschluss des OLG Bamberg, dass es seine Entscheidung auch auf eine schriftliche Stellungnahme des das Testament beurkundenden Notars stützt. Wie nicht anders zu erwarten war, führt der Notar aus, dass der Verstorbene testierfähig war. Regelmäßig verfügen indes…

    beck-blogin Erbrecht- 66 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK