Testergebnis

    • Werbung mit Testergebnissen: Verlinkung der Fundstelle nicht ohne weiteres ausreichend

      Urteil des OLG Frankfurt a. M. vom 16.11.2017, Az.: 6 U 182/14 Bei der Werbung mit Testergebnissen ist es erforderlich, dass dem Werbeadressaten auch die Möglichkeit eröffnet wird, sich über die Details hinsichtlich des der Werbung zugrundeliegenden Tests zu informieren. Sofern nicht alle relevanten Informationen in die Werbeanzeige mit aufgenommen werden können, muss deshalb z ...

      kanzlei.biz- 57 Leser -
  • OLG Frankfurt am Main zur korrekten Fundstellenangabe bei Testwerbung

    … Startseite zu dieser Unterseite durch einen entsprechenden Menüpunkt hingeführt wird. Fazit Händlern ist dringend zu raten, die Fundstelle eines Tests so konkret wie möglich anzugeben und im Zweifel einen klickbaren Link zu verwenden. Unter diesem müssen dann alle wesentlichen Informationen zum Test leicht auffindbar sein. Schlagworte: Irreführung, Testergebnis, Testwerbung…

    Maik Sebastian/ Versandhandelsrecht.de- 51 Leser -


  • Werbung mit Testergebnissen erfordert nicht zwingend Verlinkung zum Testergebnis

    … Beschluss des BGH vom 08.12.2016, Az.: I ZR 88/16 Wirbt ein Online-Händler mit dem Testergebnis-Emblem eines Vergleichsportals, so ist die entsprechende Fundstelle des Tests mit anzugeben. Im Bereich der Testsiegelwerbung ist dafür nicht zwingend die Verlinkung auf das Testergebnis erforderlich, vielmehr kann die Angabe einer Internetseite ausreichend sein, sofern die Lesbarkeit der Angabe gewährleistet ist. Weiterlesen... Den Hinweis auf den Urheber zu dem dargestellten Lichtbild finden Sie in der Volltext-Ansicht. …

    kanzlei.biz- 49 Leser -
  • Keine Pflicht zur Verlinkung von Testergebnissen

    … anzugeben, auf der die Details zu den Umständen des Tests abrufbar sind. Eine konkrete Verlinkung zu der Seite ist hingegen nicht erforderlich. Testergebnis nicht verlinkt Die Beklagte bewarb als Telekommunikationsabieterin im Internet einen Tarif mit dem Test-Emblem eines Vergleichsportals. Dieses hatte zuvor die Konditionen mehrerer…

    Versandhandelsrecht.de- 55 Leser -
  • LG Kaiserslautern zu den Voraussetzungen einer Werbung mit Auszeichnungen

    … vollständige Fehlen einer Fundstelle dazu, dass die Werbung als irreführend gem. § 5a UWG anzusehen ist. So urteilte im hiesigen Fall auch das LG Kaiserslautern. Deutlich erkennbar sei ein Text nur, wenn er für einen normalsichtigen Betrachter ohne Konzentration und Anstrengung lesbar sei. Die Richter selbst konnten die von dem Händler zur Verfügung gestellten Daten jedoch nur mit erheblicher Mühe entziffern. Der Beitrag erschien zuerst auf Versandhandelsrecht.de. …

    Maik Sebastian/ Versandhandelsrecht.de- 98 Leser -
  • Werbung mit Testergebnissen erfordert Fundstellenangabe

    … Urteil des OLG Frankfurt a.M. vom 24.03.2016, Az.: 6 U 182/14 Wirbt ein Online-Vergleichsportal mit einem auf einer anderen Seite veröffentlichten Testergebnis, ohne dem Nutzer mittels einer Fundstellenangabe die Möglichkeit zu geben, sich dieses Testergebnis tatsächlich auf der Quell-Seite anzusehen, so liegt eine Irreführung und damit ein…

    kanzlei.biz- 87 Leser -
  • Testsieger bleibt auch bei Teilung des Spitzenplatzes Testsieger

    … tatsächlich alleinige beste Gesamtnote des Warentests darstellt. Ebenso unschädlich ist es, wenn die Auszeichnung nicht verliehen wurde. Ausschlaggebend ist nur, dass das beworbene Produkt beim Test objektiv am besten abgeschnitten hat und kein anderes Produkt besser bewertet worden ist. Weiterlesen... Den Hinweis auf den Urheber zu dem dargestellten Lichtbild finden Sie in der Volltext-Ansicht. …

    kanzlei.bizin Wettbewerbsrecht- 49 Leser -


  • Werbung mit Testergebnis wettbewerbswidrig?

    … Darf ein Händler in einem Bestellmagazin mit einem Testergebnis werben, welche der Verkehr nur im Internet einsehen kann? Das Landgericht Oldenburg hielt dies für wettbewerbswidrig und verurteilte den Händler die Werbung mit dem Testergebnis zu unterlassen. Der Händler warb in einem Werbeprospekt für einen Staubsauger mit dem Testergebnis…

    Christopher A. Wolf/ Kurz Pfitzer Wolf & Partnerin Abmahnung- 80 Leser -
  • Werbung mit Testergebnis ist tückisch

    … Die Werbung mit einem Testergebnis erfordert die Einhaltung strenger formaler Anforderungen, um eine Irreführung der Umworbenen zu vermeiden. Meist liegt das Problem darin, dass der Test überholt ist oder Fehler bei der Darstellung der Wertigkeit des eigenen Testergebnisses gemacht werden. Über einen Fall, bei dem der unklare Gegenstand des…

    Dr. Markus Wekwerth/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 75 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK