Telefonwerbung - Seite 5

  • Datenschutzzentrale: Unerwünschte Telefonanrufe verhindern!

    … seine Telefonnummer für die vage Aussicht auf einen Gewinn angibt, muss sich nicht wundern, wenn er Ziel der Telefon-Mafia wird. „frank-geht-ran.de“ Eine gute Alternative stellen Dienste wie „frank-geht-ran.de“ dar, die kostenlos eine Rufnummer anbieten, die dem Werbe-Anrufer per Bandansage antwortet. Diese Rufnummer kann man immer angeben, wenn…

    Datenschutzbeauftragter- 137 Leser -


  • Telefonwerbung bleibt ein Ärgernis

    … pfiffige Kreative schnell Lösungen entwickelt haben, um auch weiterhin potentielle Neukunden zu gewinnen. Die Lösung schien zunächst das Online-Gewinnspiel mit vorformulierten Einwilligungserklärungen. Das war schnell zu haben, preiswert und scheinbar effizient. Doch dann erklärten die Gerichte vorformulierte Einwilligungen in Telefonwerbung immer…

    Der Energieblog- 75 Leser -
  • Datenschutz und soziale (mobile) Medien

    … Apps, Twitter, Facebook, Google+ oder Foursquare: Internet, Social Media und mobile Endgeräte bieten viele attraktive Möglichkeiten für die Bereiche Online-PR, Corporate Media und Marketing. Egal, ob offen oder viral, mobil oder ganz klassisch am PC: Gemein ist allen Plattformen die schwierige Beziehung mit dem Datenschutz. Denn anders als „echte…

    Jan Mönikes- 37 Leser -
  • Haftung für Werbeanrufe durch beauftragtes Call-Center

    … Eigener Leitsatz: Geschäftliche Handlungen, durch die ein Marktteilnehmer in unzumutbarer Weise belästigt wird, sind gemäß § 7 UWG unzulässig. Ein Werbeanruf ohne Einwilligung des Angerufenen stellt eine unzumutbare Belästigung dar. Beauftragt ein Versicherungsunternehmen für die telefonische Bewerbung ihrer Produkte ein Call-Center, haftet das…

    kanzlei.bizin Wettbewerbsrecht- 68 Leser -
  • LG Berlin: 50.000 EUR Ordnungsgeld für unerlaubte Telefonwerbung

    … Rahmen eines Gewinnspiels im Internet erteilte Einwilligung von Verbrauchern in den Erhalt von Werbeanrufen konnte nicht belegt werden. Da Telefonwerbung einen massiven Eingriff in die Privatsphäre darstelle, sei besondere Sorgfalt des anrufenden Unternehmens bei der Vergewisserung, ob eine wirksame Einwilligung vorliege, an den Tag zu legen. …

    Dr. Damm & Partner Rechtsanwälte- 117 Leser -


  • Werbe-SMS nur bei ausdrücklicher Einwilligung

    … Eigener Leitsatz: Für die Zusendung von Werbe-SMS ist eine ausdrückliche Einwilligung notwendig. Es liegt keine mutmaßliche Einwilligung vor, wenn die Nummer eines Mobiltelefonanschlusses (für den Werbenden erkennbar) ohne Einverständnis des Anschlussinhabers weitergegeben wird und der Werbende davon aus geht der Anschlussinhaber sei (wegen enger…

    kanzlei.bizin Wettbewerbsrecht- 26 Leser -
  • Einwilligungserklärung für Werbeanrufe

    …Amtlicher Leitsatz: Die auf einer Teilnahmekarte für ein Gewinnspiel unter der Rubrik "Telefonnummer" enthaltene Angabe�Zur Gewinnbenachrichtigung und für weitere interessante telefonische Angebote der ... GmbH aus dem Abonnementbereich, freiwillige Angabe, das Einverständnis kann jederzeit widerrufen werden� genügt nicht dem Transparenzgebot des…

    kanzlei.bizin Wettbewerbsrecht- 30 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK