Telefonwerbung - Seite 5

  • Nepper, Schlepper… Vodafone Kundenrückgewinnung?

    …” bestellen. Ohne Aufpreis, versteht sich. Als Bonus obendrauf: 2×1 Woche jährlich im Ausland ohne zusätzliche Kosten mobil surfen. Verlockend, dachte sich der Leser und stimmte zu. Es kam die erste Rechnung. Vodafone berechnete rund 50 EUR für den Tarif. Der Kunde rief an und fragte nach. Der Kundenservice konnte sich das nicht erklären. Man werde es…

    Rechtsfokus- 88 Leser -
  • Einwilligung in Werbeanrufe II

    …. 24). Bei der von seinem Kunden abzugebenden Erklärung nimmt der Verwender die rechtsgeschäftliche Gestaltungsfreiheit für sich ebenso in Anspruch wie bei der Vorformulierung eines Vertragstextes, wobei der Kunde lediglich entscheiden kann, ob er die Erklärung abgeben will, auf ihren Inhalt aber keinen Einfluss hat (vgl. BGH, Urteil vom 16. März 1999…

    kanzlei.bizin Wettbewerbsrecht- 79 Leser -


  • BGH: Einwilligung in Werbeanrufe auch in AGB möglich

    … Der BGH hat mit Urteil vom 25.10.2012 (Az.: I ZR 169/10) entschieden, dass eine Einwilligung in Werbeanrufe auch im Rahmen von AGB eines Glückspielanbieters möglich sind. Der BGH führt dazu aus: Der deutsche Gesetzgeber hat in § 7 Abs. 2 Nr. 2 Fall 1 UWG die Opt-In-Lösung umgesetzt (…). Diese Vorschrift wirkt sich aber nur dann nicht als…

    Internet-Law- 76 Leser -
  • Kommt das Amt zur Bekämpfung irreführender Vermarktungspraktiken?

    … Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) Unternehmen nach § 8 Abs. 3 Nr. 1 UWG einräumt, ausreichend, um Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche gegebenenfalls auch gerichtlich durchsetzen zu lassen. Allerdings ist die Europäische Kommission nun zu der Überzeugung gelangt, dass gerade kleinere und mittlere Unternehmen nicht immer und überall…

    Der Energieblog- 55 Leser -
  • Unlautere Werbeanrufe: EUR 78.000.- Ordnungsgeld

    … den grundrechtlich geschützten Verbraucherinteressen auf ungestörte Privatsphäre hinreichende Beachtung. Nach der Rechtsprechung des Senats ist bei unerbetener Telefonwerbung in Rechnung zu stellen, dass ein massiver Angriff auf Verbraucherinteressen in Rede steht, welcher das - auch verfassungsrechtlich - geschützte allgemeine…

    kanzlei.bizin Wettbewerbsrecht- 77 Leser -
  • Marketing und Datenschutzrecht: Was ist erlaubt? TEIL I

    …Die Möglichkeiten des Internet haben auch das Marketing in eine neue Dimension katapultiert. Niemals zuvor war es möglich, das Kaufverhalten von potentiellen und bestehenden Kunden so exakt zu analysieren und diese Informationen gewinnbringend zu nutzen. Dabei ist die Entwicklung längst noch nicht abgeschlossen. Das Ziel ist die Perfektionierung…

    Das Blog für IT-Recht- 85 Leser -
  • Telefonwerbung – Dokumentation der Einwilligung erforderlich

    … unerhebliche Problem der Beweisbarkeit, dass der Angerufene tatsächlich ausdrücklich in die konkrete Telefonwerbung eingewilligt hat. Das Problem mangelnder Beweisbarkeit kann sich vor allem dann erhöhen, wenn das werbende Unternehmen, die personenbezogenen Daten des Angerufenen gar nicht selbst erhoben, sondern von einem sog. Adresshändler…

    Datenschutzbeauftragter- 122 Leser -
  • Unerlaubte Telefonwerbung bleibt Massenphänomen

    … restriktiven Praxis der Gerichte und der Lobbyarbeit der Verbraucherverbände erneut tätig werden zu wollen. Seit März existiert ein Referentenentwurf des Bundesministeriums der Justiz (BMJ), der unter anderem die Obergrenze für Bußgelder von 50.000 auf immerhin 300.000 Euro anheben will. Durch eine Änderung des § 308 BGB sollen zukünftig auch…

    Der Energieblog- 182 Leser -
  • wegen unerwünschter Werbeanrufe zum Anwalt?

    … Gestern berichteten der WDR und SWR nochmals über den Fall des Studenten, der von Vodafone mehr als 100 Mal angerufen wurde, nachdem er seinen Vertrag gekündigt hatte. Man wollte ihn zurückgewinnen. Der Filmbeitrag veranschaulicht die Situation eindrücklich. Obwohl sich der Student zur Wehr setzte ignorierte man sein Recht, in Ruhe gelassen zu…

    Infodoccin Abmahnung- 115 Leser -


  • Telefon-Abzocke und Spam: Wie kann man die Verbraucher besser schützen?

    … des BMJ zur Belästigung durch Telefonwerbung zeigt, dass die Beschwerdezahl bei der BNetzA zwischen September 2009 und Juni 2010 auf 81000 bis 100.000 geschätzt wird. 2011 gab es schon einmal eine Initiative des Bundesrats, der eine Bestätigung in Textform ohne Einschränkung einführen wollte (hier im Blog). Im E-Mail-Verkehr wird zur Bestätigung…

    beck-blogin Medienrecht- 112 Leser -
  • (Un)zulässige Absprache zwischen Klinikärzten und Apothekern

    … Eigener Leitsatz: Zwischen den Ärzten einer Klinik und einem Apotheker, der Patienten der Klinik bei Entlassung mit Medikamenten versorgt, liegt keine unzulässige Absprache vor, sofern ein neutraler Dritter dazwischentritt. Vorliegend war der Dritte eine GmbH, die auf Anforderung der Ärzte per Telefax Rezepte an Kooperationsapotheken schickte…

    kanzlei.bizin Wettbewerbsrecht- 84 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK