Telefonwerbung - Seite 4

  • Unzulässige Werbeanrufe von Vodafone

    …Eigener Leitsatz: Nachdem Vodafone Verbraucher mehrfach und nachweislich ohne Einwilligung angerufen hatte, um seine DSL-Produkte zu bewerben, untersagte dies nun das LG Düsseldorf. Diese Art der Werbung sei unlauter. Vodafone müsse eine Einwilligung der Verbraucher nachweisen können - eine bloße, unsubstantiierte Behauptung reiche hierfür nicht…

    kanzlei.bizin Abmahnung Wettbewerbsrecht- 51 Leser -


  • Vom Keulchen zur Keule: Höhere Bußgelder bei Wettbewerbsverstößen

    … Ordnungsgelder an. Aber auch, wenn sich kein Konkurrent auf den Schlips getreten fühlt, kann die Bundesnetzagentur (BNetzA) Bußgelder fordern. In der Praxis erwiesen sich beide Alternativen, ungebetenen Anrufern das Handwerk zu legen, als reichlich stumpfe Schwerter. Denn wer abgemahnt worden ist, zahlt meistens erst „nur“ rund 1.500 Euro für den…

    Der Energieblog- 38 Leser -
  • Telefonwerbung für DSL-Produkte – und der Unterlassungsanspruch des Mitbewerbers

    … Auch Mitbewerber und Verbände können Verstöße gegen § 7 Abs. 2 Nr. 2 bis 4 und Abs. 3 UWG verfolgen. Eine Mitbewerberin ist für den von ihr geltend gemachten Unterlassungsanspruch nach § 8 Abs. 1, § 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG gemäß § 8 Abs. 3 Nr. 1 UWG anspruchsberechtigt. Im Schrifttum wird allerdings die Ansicht vertreten, aus der Regelung in Art. 13…

    Rechtslupe- 17 Leser -
  • Unzulässige Telefonwerbung: Alternative Lösungswege

    … Dass Telefonwerbung lästig ist, wie eine Horde Wespen auf der Erdbeertorte, ist hinlänglich bekannt, aber was kann man gegen Sie tun, wenn man nicht mit der Fliegenklatsche gleich den ganzen Kuchen zerstören will? Wer hat es nicht schon erlebt, vornehmlich um die Mittagszeit oder auch am Sonntagmorgen klingelt das Telefon. Müde taumelt man zum…

    Datenschutzbeauftragterin Humor- 176 Leser -


  • Unwirksame AGB-Klauseln in Samsungs App-Store

    … Services anzunehmen und gestatten Samsung die Bereitstellung. 2. Samsung kann die Services ganz oder teilweise einstellen. 3. Wir behalten uns das Recht vor, die Services jederzeit einzustellen oder zu ändern. 4. Bei einfacher Fahrlässigkeit haften wir nur für den typischerweise vorhersehbaren Schaden. 5. lm Gegenzug willigen Sie ein, dass Samsung in den…

    kanzlei.bizin Wettbewerbsrecht- 21 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK