Suizid

  • Strafrecht-Klassiker: Der Sirius-Fall

    … Suizid. Was Viele kaum glauben können: Der Sirius-Fall beruht auf einer wahren Begebenheit. Der Sachverhalt soll sich folgendermaßen zugetragen haben: Im Jahr 1973 lernte der Angeklagte A in einer Diskothek die 1951 geborene H. kennen, die „damals noch eine unselbstständige und komplexbeladene junge Frau“ war. Zwischen den beiden entwickelte sich…

    Jannina Schäffer/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichtenin Strafrecht- 405 Leser -
  • Medikamente für einen schmerzlosen Suizid

    …Der Zugang zu einem Betäubungsmittel, das eine schmerzlose Selbsttötung ermöglicht, darf nach Ansicht des Bundesverwaltungsgerichts in extremen Ausnahmesituationen (hier: einer Querschnittslähmung vom Hals abwärts) nicht durch den Staat verwehrt werden. Das allgemeine Persönlichkeitsrecht aus Art. 2 Abs. 1 i.V.m. Art. 1 Abs. 1 GG umfasse, so das…

    Rechtslupe- 87 Leser -


  • Die sich selbst schädigende Ehefrau – und die Garantenstellung des Ehemannes

    …Jedenfalls bei bestehender Lebensgemeinschaft sind die Ehegatten einander als Garanten zum Schutz verpflichtet1. Zwar unterfällt nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs eine eigenverantwortlich gewollte und verwirklichte Selbstgefährdung grundsätzlich nicht den Tatbeständen eines Körperverletzungs- oder Tötungsdelikts, wenn sich das mit der Gefährdung vom Opfer bewusst eingegangene Risiko realisiert. Wer eine solche ……

    Rechtslupe- 138 Leser -
  • Geschäftsmäßige Suizidförderung

    … Förderungshandlungen im Sinne des § 217 StGB bestimmen oder Beihilfehandlungen zu einer solchen Tat leisten sollten. Eine Strafbarkeit wegen Anstiftung oder Beihilfe zu einer geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung kommt nach den Grundsätzen einer sogenannten notwendigen Teilnahme nicht in Betracht. Eine notwendige Teilnahme liegt vor, wenn die…

    Rechtslupein Strafrecht- 39 Leser -
  • Fehlgeschlagener Suizid kostet ganze Familie das Leben

    … Immer wenn ein neues Ermittlerteam im Tatort erscheint, ist man gespannt, wie die Neuen auftreten. In Frankfurt machten die Kommissare Anna Janneke (Margarita Broich) und Paul Brix (Wolfram Koch) am 17. Mai 2015 einen guten Eindruck. Kein großes Vorgeplänkel, Telefon in die Steckdose und schon werden die Ermittler zu ihrem ersten Fall gerufen…

    Tobias Kreher/ strafrechtsbloggerin Strafrecht- 222 Leser -
  • Soll die Beihilfe zum Suizid bestraft werden?

    … In der Tat ein schwieriges Thema, das heute durch einen „Brandbrief“ von 180 Ärzten erneut in die Öffentlichkeit gerät (Spiegel Online - Bericht) Es geht um Sterbehilfe, genauer: die Hilfe zum Suizid. Die Ärzteschaft debattiert, ob Ärzte (nach ärztlichem Berufsethos bzw. –recht) schwerst kranken Patienten den Weg zum Sterben erleichtern dürfen…

    Henning Ernst Müller/ beck-blogin Strafrecht- 88 Leser -
  • Selbstmord auf dem Bahngleis – Schmerzensgeld für den Lokführer

    … Karlsfeld vor die S-Bahn. Dadurch kam es zu einem Unfall, den die Münchnerin überlebte. Die Klägerin aus München war zum Unfallzeitpunkt die Triebwagenführerin. Sie erlitt aufgrund dieses Erlebnisses einen erheblichen psychischen Schock und leidet seitdem an einer posttraumatischen Belastungsstörung. In der Zeit vom 14.2.2012 bis 16.3.2012 war sie…

    Rechtslupein Zivilrecht- 123 Leser -
  • Suizidprophylaxe oder Folter? Zum Fall Middelhoff

    … Die Anwälte von Thomas Middelhoff haben vorgestern öffentlich beklagt, Herr Middelhoff sei als derzeitiger Untersuchungshäftling über mehrere Wochen hinweg mittels ständiger Sichtkontrollen tags und nachts am Schlaf gehindert worden und aufgrund dessen schwer erkrankt. (Bericht: Süddeutsche) Die Vorsitzende des Rechtsausschusses des…

    Henning Ernst Müller/ beck-blogin Strafrecht- 114 Leser -


  • Freiwillige Todesstrafe

    … Frank Van Den Blee­ken will ster­ben – al­ler­dings nicht ir­gend­wann, wenn die Na­tur es will. Er will die To­des­strafe für sich selbst und das mög­lichst bald. Der heute 50-Jährige Van Den Blee­ken war einst we­gen Mor­des und meh­re­rer Ver­ge­wal­ti­gun­gen ver­ur­teilt wor­den. Drei Jahr­zehnte ver­brachte er in Haft. Er leide ex­trem…

    Mirko Laudon/ Strafakte- 136 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK