Strafrecht Bt 2

    • Haustyrannen-Fall

      A. Sachverhalt Nach den Feststellungen des Landgerichts erschoss die Angeklagte am 21. September 2001 gegen Mittag ihren schlafenden Ehemann M. F. mit dessen Revolver. Dieser hatte sie über viele Jahre hinweg durch zunehmend aggressivere Gewalttätigkeiten und Beleidigungen immer wieder erheblich verletzt und gedemütigt.

      Jura Online - 83 Leser -
  • Onkel-Fall

    … lebenslangen Freiheitsentzug als verhältnismäßig erscheinen läßt. Im Gegensatz zur überwiegenden Auffassung im Schrifttum und zu einer früheren Rechtsprechung (vgl. Eser, a.a.O., § 211 Rdn 6; Lange, a.a.O., § 211 Rdn 3 und das dort weiter angeführte Schrifttum; Welzel, Das Deutsche Strafrecht, 11. Aufl, Berlin 1969, S. 284; Eb. Schmidt, DRZ 1949, S…

    Jura Online - 111 Leser -


  • Examensreport: StR 1. Examen aus dem Dezember 2016 in Hamburg

    …Sachverhalt (beruht auf einem Gedächtnisprotokoll) A, B und C sind ein eingespieltes Team und beschließen, gemeinsam in ein Elektrofachgeschäft einzubrechen. A fährt das Auto, B ist Beifahrer und C sitzt auf der Rückbank. Wie geplant steuert der A das Auto gegen die Glasfront des Fachgeschäfts. Auf der Rückbank des Autos befinden sich auch noch ein…

    Jura Online - 56 Leser -
  • Bärwurz-Fall

    … auch unmittelbar zur Tatbestandsverwirklichung angesetzt hat (§ 22 StGB). Die Besonderheit des Falles liegt darin, dass der Angeklagte aus seiner Sicht zunächst alles Erforderliche zur Tatbestandsverwirklichung getan hat, weswegen ein beendeter Versuch (vgl. § 24 I 1 Alt. 2 StGB) vorliegt. Der Angeklagte musste nur warten und auf eine…

    Jura Online - 108 Leser -
  • BGH: Abgrenzung zwischen Diebstahl und Betrug

    …. 2.8.2016 – 2 StR 154/16) I. Strafbarkeit wegen Betruges gemäß § 263 I StGB A könnte sich wegen Betruges gegenüber und zulasten des K gemäß § 263 I StGB strafbar gemacht haben, indem er K dazu veranlasste, ihm das Telefon herauszugeben. A hat K über seine Herausgabebereitschaft getäuscht, worüber sich K auch geirrt hat. Fraglich ist, ob K über sein…

    Jura Online - 125 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK