Strafrecht Bt 2

  • Kappmesser-Fall

    …A. Sachverhalt Nach den Feststellungen der Jugendkammer fassten die zur Tatzeit alkoholisierten Angeklagten den spontanen Entschluss, die ihnen unbekannte 18jährige M., die gerade aus der Straßenbahn ausgestiegen war und einen Rucksack über der Schulter trug, zu überfallen. Während B. das Tatopfer von hinten ergriff und an den Oberarmen umfasste…

    Jura Online - 66 Leser -
  • BGH: Führt die Drohung mit einem Schlüssel zu einem schweren Raub?

    … verließ die Wohnung, um sich von dem erbeuteten Geld Bier zu kaufen. Strafbarkeit des A? Strafanträge sind gestellt. B. Die Entscheidung des BGH (Urt. v. 12.7.2017 – 2 StR 160/16) I. Strafbarkeit wegen (besonders) schweren Raubes gemäß §§ 249, 250 I Nr. 1b, II Nr. 1 StGB Indem A der H einen Schlüssel vorhielt und sodann 14 Euro an sich nahm, könnte er…

    Jura Online - 35 Leser -


  • Turnschuh-Fall

    … Hörminderung des rechten Ohrs, wobei später ein Trommelfellriss festgestellt wurde, sowie zahlreiche weitere Verletzungen am übrigen Körper. Ob und gegebenenfalls welche dieser Verletzungsfolgen durch den Tritt des Angeklagten verursacht worden sind, hat das Landgericht nicht festgestellt. B. Worum geht es? Nach § 224 I Nr. 2 StGB macht sich wegen…

    Jura Online - 35 Leser -
  • Daschner-Prozess

    … Ks 3490 Js 230118/02) mit Beschluss vom 9.4.2003 festgestellt, dass die Androhung des Angeklagten E. wegen Verstoßes gegen Art. 1 und 104 I 2 Grundgesetz und Art. 3 MRK gesetzeswidrig ist und dass deshalb vier Vernehmungen G.s, drei polizeiliche Vermerke und eine Leseabschrift nicht zu Beweiszwecken verwertet werden dürfen. G. wurde durch Urteil…

    Jura Online - 97 Leser -
  • BGH zu den Anforderungen von § 224 I Nr. 4 StGB

    …A. Sachverhalt (leicht abgewandelt) A, E und H beschlossen in der Tatnacht, nachdem sie an einem Clubtreffen des Motorradclubs C. MC teilgenommen hatten, gemeinsam mit zwei Bekannten eine Kneipentour durch T zu unternehmen. Sie tranken dabei Alkohol. Gegen 5:30 Uhr morgens begegneten sie M, K und V, die von einer Weihnachtsfeier kamen, dort…

    Jura Online - 85 Leser -
  • Kaufhausdetektiv-Fall

    … StGB eine erhebliche Ausweitung des Tatbestands, die durch die Qualifizierung des angedrohten Übels keineswegs ausgeglichen wurde. Vielmehr werden auch zahlreiche Lebenssachverhalte erfaßt, in denen die Drohung mit einem empfindlichen Übel nicht als strafwürdig erscheint. Deshalb bedurfte es der einschränkenden Rechtswidrigkeitsregel des § 240 Abs. 2…

    Jura Online - 239 Leser -
  • Amanda-Fall

    … Fortbewegungsfreiheit schütze. Dafür spricht vor allem auch, dass andernfalls eine Verurteilung wegen vollendeter oder versuchter Freiheitsberaubung oftmals nur vom Zufall abhinge, und dass die persönliche Fortbewegungsfreiheit ein besonders hochwertiges Rechtsgut darstellt (vgl. Art. 2 II, 104 GG). …

    Jura Online - 154 Leser -
  • Haustyrannen-Fall

    … Rechtfertigung der Tötung des sog. „Haus- oder Familientyrannen“ in zugespitzten Gefahrensituationen: Lackner/Kühl StGB 24. Aufl. § 32 Rdn. 4, § 34 Rdn. 9; Roxin, Strafrecht AT 3. Aufl. § 16 Rdn. 76; Hillenkamp, FS Koichi Miyazawa, 1995, S. 141, 146; Ludwig, „Gegenwärtiger Angriff“, „drohende“ und „gegenwärtige“ Gefahr im Notwehr- und Notstandsrecht, Diss…

    Jura Online - 105 Leser -
  • Onkel-Fall

    … in LK 10. Aufl. vor § 211 Rdn. 37; Lackner in Verhandlungen des Deutschen Juristentages 1980 Bd. II M 25, 36; Maurach/Schröder, Strafrecht BT I 6. Aufl. § 2 III A 3a; Rengier MDR 1979, 969, 972 und MDR 1980, 1, 6). b) Die Ansicht, die das Wesen der Heimtücke in einem (besonders) »verwerflichen Vertrauensbruch« findet, muß sich entgegenhalten lassen…

    Jura Online - 113 Leser -
  • Examensreport: StR 1. Examen aus dem Dezember 2016 in Hamburg

    …Sachverhalt (beruht auf einem Gedächtnisprotokoll) A, B und C sind ein eingespieltes Team und beschließen, gemeinsam in ein Elektrofachgeschäft einzubrechen. A fährt das Auto, B ist Beifahrer und C sitzt auf der Rückbank. Wie geplant steuert der A das Auto gegen die Glasfront des Fachgeschäfts. Auf der Rückbank des Autos befinden sich auch noch ein…

    Jura Online - 61 Leser -
  • Bärwurz-Fall

    … auch unmittelbar zur Tatbestandsverwirklichung angesetzt hat (§ 22 StGB). Die Besonderheit des Falles liegt darin, dass der Angeklagte aus seiner Sicht zunächst alles Erforderliche zur Tatbestandsverwirklichung getan hat, weswegen ein beendeter Versuch (vgl. § 24 I 1 Alt. 2 StGB) vorliegt. Der Angeklagte musste nur warten und auf eine…

    Jura Online - 122 Leser -


  • BGH: Abgrenzung zwischen Diebstahl und Betrug

    …. 2.8.2016 – 2 StR 154/16) I. Strafbarkeit wegen Betruges gemäß § 263 I StGB A könnte sich wegen Betruges gegenüber und zulasten des K gemäß § 263 I StGB strafbar gemacht haben, indem er K dazu veranlasste, ihm das Telefon herauszugeben. A hat K über seine Herausgabebereitschaft getäuscht, worüber sich K auch geirrt hat. Fraglich ist, ob K über sein…

    Jura Online - 131 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK