Strafrecht At

  • Schema: Das fahrlässige Erfolgsdelikt

    … Schema: Fahrlässiges Erfolgsdelikt I. Tatbestandsmäßigkeit 1. Taterfolg 2. Tathandlung 3. Kausalität Eine Handlung ist nach der Äquivalenztheorie kausal, wenn sie nicht hinweggedacht werden kann, ohne dass der tatbestandliche Erfolgt entfallen würde. 4. Objektive Sorgfaltspflichtverletzung bei objektiver Voraussehbarkeit des…

    Juraexamen.infoin Strafrecht- 43 Leser -


  • actio libera in causa (alic)

    … Die actio libera in causa (alic) (freie Handlung in der Ursache) behandelt Fälle, bei denen der Täter sich vorsätzlich betrinkt oder anderweitige Rauschmittel zu sich nimmt, um so in den Zustand der Schuldunfähigkeit gem. § 20 StGB zu gelangen, um sodann schuldlos und straffrei eine Straftat zu begehen (sog. vorsätzliche alic). Der Täter nutzt…



  • Tödliche Raserei: Was ihr jetzt wissen müsst!

    … anstehende mündliche Prüfung gründlich durchdacht werden – zeitunglesende Prüfer (wohl eine Tautologie) werden mit großer Wahrscheinlichkeit das heutige Urteil zur Grundlage ihrer Prüfung im Strafrecht machen. Im Folgenden einige einführende Gedanken. I. Abgrenzung von Vorsatz und Fahrlässigkeit Im Mittelpunkt einer solchen mündlichen Prüfung wird…

    Juraexamen.infoin Strafrecht- 219 Leser -
  • Schema: Strafrechtliche Einwilligung

    … Schema: Rechtfertigende Einwilligung I. Objektive Rechtfertigungselemente 1. Dispositionsbefugnis: – Nur bei Individualrechtsgütern möglich, ausgenommen ist das Leben. Es ist als einziges Individualrechtsgut nicht disponibel. – Der Einwilligende muss alleiniger Inhaber des geschützten Rechtsguts sein oder als Vertreter des Berechtigten…

    Juraexamen.infoin Strafrecht- 43 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK