Strafprozeßrecht

  • Tag der Jura-Studentinnen

    … „Jedermann-Paragraph“ § 127 StPO ist wohl nicht einschlägig, da nicht auf frischer Tat betroffen oder verfolgt. Wie begründet wohl der Staatsanwalt die Einstellung der Ermittlungen? Kategorie: Strafprozeßrecht Geschrieben: Mittwoch, 12.10.2016 um 15:07 von RA Jede+ | Comments (0) | Anmelden | Trackback | RSS Kommentar …

    Andreas Jede/ Dr. Schmitz & Partner- 98 Leser -
  • Ich werde alt

    … andere wird mich verstehen. Kategorie: deutsch,Justiz,Strafprozeßrecht,Strafrecht Geschrieben: Donnerstag, 29.09.2016 um 18:18 von RA Jede+ | Comments (0) | Anmelden | Trackback | RSS Kommentar …

    Andreas Jede/ Dr. Schmitz & Partnerin Strafrecht- 315 Leser -


  • Persönlichkeitsrechte der Strafrichter am BGH

    … Die Kolumne Fischer im Recht hat zumindest Unterhaltungswert. Immerhin, er klagte sich erfolgreich auf die Position des Vorsitzenden Richters am BGH. Seit Jahren[1] bemängelt er die Praxis der Strafsenate: Im Beschlußverfahren gilt das Vier-Augen-Prinzip. Der Berichterstatter berichtet den anderen vier Richtern die Sach- und Rechtslage; außer ihm…

    Andreas Jede/ Dr. Schmitz & Partner- 271 Leser -
  • Der Strafverteidiger als Bittsteller

    … Bequemlichkeit eines Staatsanwaltes und seines Apparates. Zur Ehrenrettung: In den meisten Fällen fragt der Staatsanwalt bei uns an, ob wir abwarten wollen oder er die Akten zurückfordern soll. Und manches Mal kann man dem Mandanten dann informieren: „Warten wir noch ab, die Akten sind bei XY und es ist in Ihrem Interesse abzuwarten.“ Kategorie: Allgemein,Justiz,Strafprozeßrecht Geschrieben: Mittwoch, 16.03.2016 um 15:13 von RA Jede+ | Comments (0) | Anmelden | Trackback | RSS Kommentar …

    Andreas Jede/ Dr. Schmitz & Partner- 460 Leser -
  • Stasi 2.0

    … Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts sind erfüllt. Der Trojaner ist verfassungskonform. Problem gelöst. Der Staat spioniert seine Bürger heimlich aus – aber verfassungskonform. Es besteht also kein Grund zur Sorge. Kategorie: Allgemein,Justiz,Strafprozeßrecht,Strafrecht Geschrieben: Mittwoch, 09.03.2016 um 08:00 von Angelina Zier+ | Comments (0) | Anmelden | Trackback | RSS Kommentar …

    Dr. Schmitz & Partnerin Strafrecht- 80 Leser -
  • Strafverteidiger und Empfangsbekenntnisse

    … Eine Unsitte greift immer mehr um sich: Fällt Ihnen etwas auf? Ich habe bestimmt mehrere unterzeichnet, aus Gewohnheit. § 174 Abs. 4 ZPO[1] verlangt nur das Bekenntnis des Empfangs. Eine Bestätigung, daß ich zum Empfang berechtigt bin, sieht die Vorschrift nicht vor. Der Jede wieder! Kleinlich bis zum … Kann man auf den ersten Blick…

    Andreas Jede/ Dr. Schmitz & Partner- 526 Leser -
  • Körperverletzung nach Dienstvorschrift

    … Es gibt ein neues Maßnahmepaket zu Asyl und Flüchtlingen. Ein wohltuender Nebeneffekt: Hilft auch gegen 9/11 und Islamismus. Nein, ich meine nicht die Abschaffung des Bargeldes. Das war das letzte Maßnahmepaket. Jetzt geht es um die Abschaffung des Richtervorbehaltes bei der Blutentnahme (§ 81a Abs. 2 StPO). Der ehemalige Richter am…

    Andreas Jede/ Dr. Schmitz & Partner- 194 Leser -
  • Zielfahndung

    … oder die Ermittlung des Aufenthaltsortes des Beschuldigten auf andere Weise wesentlich erschwert oder aussichtslos wäre. … (2) Schwere Straftaten im Sinne des Absatzes 1 Nr. 1 sind: … 4. aus dem Asylgesetz: a) Verleitung zur missbräuchlichen Asylantragstellung nach § 84 Abs. 3, … Kategorie: Allgemein,Strafprozeßrecht Geschrieben: Mittwoch, 03.02.2016 um 08:54 von RA Jede+ | Comments (0) | Anmelden | Trackback | RSS Kommentar …

    Andreas Jede/ Dr. Schmitz & Partner- 408 Leser -
  • Lehrstunde des Grauens

    … Carsten Hoenig und wir verfolgen als Strafverteidiger die Durchsuchungen im Zusammenhang mit DroidJack mit wachsendem Entsetzen. Uns wurde freundlicherweise der Durchsuchungsbeschluß des Amtsgerichtes Gießen zugespielt und uns geht es wie CRH: Wir können es kaum glauben. Ich gehe davon aus, daß die uns vorliegenden Beschlüsse identisch sind…

    Andreas Jede/ Dr. Schmitz & Partnerin Strafrecht- 497 Leser -
  • Nachhilfe von Anfang an benötigt

    … sich nicht verantworten müssen und das ist auch gut so. Wichtig ist jedoch, daß es angeprangert wird. © Bild: Bredehorn.J / pixelio.de Kategorie: Allgemein,Berufsrecht,Justiz,Strafprozeßrecht,Strafrecht Geschrieben: Freitag, 09.10.2015 um 17:42 von RA Jede+ | Comments (0) | Anmelden | Trackback | RSS Kommentar …

    Andreas Jede/ Dr. Schmitz & Partnerin Strafrecht- 170 Leser -


  • Nachhilfe benötigt

    … Auskünfte erhält. Der Anwalt als Auskunftei? Drohung mit einem Ermittlungsverfahren? Wenn der Anwalt die erpressten Auskünfte erteilt kann er sich gleich gegen ein berufsrechtliches Ermittlungsverfahren der für ihn zuständigen Generalstaatsanwaltschaft verteidigen. Bin ich schon wieder der Einzige, der sich darüber aufregt? Kategorie: Allgemein,Berufsrecht,Justiz,Strafprozeßrecht Geschrieben: Mittwoch, 30.09.2015 um 10:59 von RA Jede+ | Comments (0) | Anmelden | Trackback | RSS Kommentar …

    Andreas Jede/ Dr. Schmitz & Partner- 338 Leser -
  • Wahrheitserforschung und Netzpolitik.org und der Papst

    … und die Presse über Wahrheitsfragen entscheiden läßt, gerät nicht zu Unrecht in den Verdacht, in einer Bananenrepublik zu leben. Drei haben wir noch: Ganz alt und unmodern Nehmen Sie Ihren Hut, Herr Maas Maas – geht gar nicht Kategorie: Allgemein,Justiz,Rechtsphilosophie,Strafprozeßrecht Geschrieben: Dienstag, 11.08.2015 um 11:44 von RA Jede+ | Comments (0) | Anmelden | Trackback | RSS Kommentar …

    Andreas Jede/ Dr. Schmitz & Partner- 88 Leser -
  • Nehmen Sie Ihren Hut, Herr Maas

    … Sie haben genug Schaden an der Justiz, unserem Land angerichtet. Die Bundesanwaltschaft macht, wozu sie berufen ist: Sie ermittelt, sobald der Anfangsverdacht einer Straftat gegeben ist, die zur Zuständigkeit des Oberlandesgerichtes im ersten Rechtszug gehört. An einem Anfangsverdacht dürfte wohl keiner zweifeln. Und Zweifel sind nicht deswegen…

    Andreas Jede/ Dr. Schmitz & Partnerin Strafrecht- 161 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK