Stille Reserven

  • EU-Betriebsstätte – und die Übertragung stiller Reserven

    … 1. Die Übertragung einer § 6b-Rücklage setzt u.a. voraus, dass die angeschafften oder hergestellten Ersatzwirtschaftsgüter zum Anlagevermögen einer inländischen Betriebsstätte des Steuerpflichtigen gehören (§ 6b Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 EStG). Es ist unionsrechtlich weder zu beanstanden, dass § 6b Abs. 2a EStG i.d.F. des StÄndG 2015 die auf den…

    Außenwirtschaftslupe- 36 Leser -
  • EU-Betriebsstätte- und die Übertragung einer § 6b-Rücklage

    … 1. Die Übertragung einer § 6b-Rücklage setzt u.a. voraus, dass die angeschafften oder hergestellten Ersatzwirtschaftsgüter zum Anlagevermögen einer inländischen Betriebsstätte des Steuerpflichtigen gehören (§ 6b Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 EStG). Es ist unionsrechtlich weder zu beanstanden, dass § 6b Abs. 2a EStG i.d.F. des StÄndG 2015 die auf den…

    Rechtslupe- 39 Leser -


  • Was gehört zum begünstigten Aufgabegewinn im Sinne des § 16 EStG?

    … Zusammenhang des jeweiligen Geschäftsvorfalls mit dem laufenden Geschäftsbetrieb oder aber der Betriebsaufgabe abzustellen. Ein zeitlicher Bezug allein ist nicht ausreichend. Während und nach der Aufgabe des Betriebs anfallende übliche Geschäfte und ihre Abwicklung berühren den begünstigten Aufgabegewinn nicht. Nachfolgend ein kurzer Überblick besonderer…

    NWB Experten Blog- 86 Leser -
  • Rücklage für Ersatzbeschaffung – Die Basics

    … Ausweislich der Einkommensteuerrichtlinien können stille Reserven bei einer Ersatzbeschaffung übertragen werden. Geschieht dies über einen Bilanzstichtag spricht man von der Rücklage für Ersatzbeschaffung. Aber auch hier sind Voraussetzungen zu beachten. Nach R 6.6 EStR gilt: Die Gewinnverwirklichung durch Aufdeckung stiller Reserven kann…

    Christoph Iser/ NWB Experten Blog- 33 Leser -
  • Steuerbelastung bei gleitender Generationennachfolge

    …Die Buchwertprivilegierung der unentgeltlichen Übertragung eines Teilmitunternehmeranteils unter Zurückbehaltung eines Wirtschaftsguts des Sonderbetriebsvermögens entfällt nicht deshalb rückwirkend, weil das zurückbehaltene Wirtschaftsgut zu einem späteren Zeitpunkt von dem Übertragenden zum Buchwert in ein anderes Betriebsvermögen übertragen wird…

    Rechtslupe- 30 Leser -
  • Übertragung stiller Reserven – und die Verlängerung der Reinvestitionsfrist

    …. Das ist nicht der Fall, wenn er ein von einem Dritten herzustellendes Gebäude anschafft3. Diese Auslegung des § 6b Abs. 3 Satz 3 EStG steht auch mit dem Gesetzeszweck im Einklang. Dieser besteht nicht in der Förderung der Bauwirtschaft, sondern darin, die aufgrund bestimmter Veräußerungsvorgänge frei werdenden stillen Reserven steuerrechtlich…

    Rechtslupe- 32 Leser -
  • Vermögensverschiebung in die Zebragesellschaft

    … Überträgt ein gewerblich tätiger Gesellschafter einer vermögensverwaltenden Personengesellschaft (sog. Zebragesellschaft) ein Wirtschaftsgut seines Betriebsvermögens in das Gesamthandsvermögen der vermögensverwaltenden Personengesellschaft, führt dies steuerlich nicht zur Aufdeckung der stillen Reserven bei dem Gesellschafter, soweit dieser…

    Rechtslupe- 61 Leser -


  • Übertragungen an die Schwesterpersonengesellschaft III

    … Auch nach Ergehen des Urteils des I. Senats des Bundesfinanzhofs vom 25. November 2009 ist es für den IV. Senat des Bundesfinanzhofs im Rahmen eines Verfahrens zur Aussetzung der Vollziehung immer noch “ernstlich zweifelhaft”, ob die Übertragung eines Wirtschaftsguts des Gesamthandsvermögens einer Personengesellschaft auf eine…

    Rechtslupe- 23 Leser -
  • Übertragungen an die Schwesterpersonengesellschaft II – Streit im BFH

    … Auch nach Ergehen des Urteils des Bundesfinanzhofs vom 25. November 2009 ist es für den Bundesfinanzhof noch “ernstlich zweifelhaft”, ob die Übertragung eines Wirtschaftsguts des Gesamthandsvermögens einer Personengesellschaft auf eine beteiligungsidentische Schwesterpersonengesellschaft zur Aufdeckung stiller Reserven führt. Mit diesem im Rahmen…

    Rechtslupe- 38 Leser -
  • Unternehmen erben ohne Steuer

    … Das Unternehmen an die Nachfolge-Generation zu übertragen war bis Ende 2008 relativ einfach. Die zu übergebende Firma oder der KG-Anteil wurde vom Finanzamt zum abgeschriebenen Buchwert minus Schulden angesetzt, stille Reserven fielen steuerlich unter den Tisch. Vom Ergebnis durften noch ein Freibetrag von 225.000 Euro sowie ein…

    Handakte WebLAWgin Erbrecht- 41 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK