Stille Beteiligung

    • Die stille Beteiligung des GmbH-Gesellschafters – und die Insolvenz der Gesellschaft

      Hat ein Gesellschafter zusätzlich zu seiner Beteiligung als Gesellschafter eine (typische) stille Beteiligung übernommen, stellt der Anspruch auf Rückgewähr der stillen Einlage eine einem Darlehen gleichgestellte Forderung dar. Die Frage, unter welchen Voraussetzungen die Rückzahlung einer Vermögenseinlage, mit der ein Gesellschafter sich zusätzlich zu seiner bestehenden Betei ...

      Rechtslupe- 36 Leser -
  • Kapitalerhöhung bei der GmbH – die stille Beteiligung als Sacheinlage

    … Eine stille Beteiligung kann als Sacheinlage in eine GmbH eingebracht werden. Sie erlischt durch die Übertragung auf die GmbH. Nach einem Rücktritt kann der Übernehmer verlangen, dass die infolge der Übertragung erloschene stille Beteiligung neu begründet wird. Die stille Beteiligung kann trotz des Umstands, dass das vom stillen Gesellschafter…

    Rechtslupe- 81 Leser -
  • Prospekthaftung aufgrund der Beteiligungsverhältnisse

    … Aus Prospekthaftung im weiteren Sinne haftet nur derjenige, der Vertragspartner des Anlegers geworden ist oder hätte werden sollen. Ausnahmsweise kann daneben der für den Vertragspartner auftretende Vertreter, Vermittler oder Sachwalter haften, wenn er in besonderem Maße Vertrauen für sich in Anspruch genommen hat oder wenn er ein eigenes…

    Rechtslupe- 90 Leser -


  • Bearbeitungsgebühr für eine stille Beteiligung

    … Ergebnis des Unternehmens beteiligt ist und nach Auflösung der Gesellschaft sein Guthaben in Geld verlangen kann (§ 235 HGB). Die typisch stille Beteiligung ist deshalb in der Bilanz des Stillen “wie eine Kapitalforderung” zu behandeln und hiermit korrespondierend im Abschluss des Inhabers des Handelsgewerbes als “qualifizierter Kredit” und damit als…

    Rechtslupe- 50 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK