Stiftung Umweltenergierecht



  • Forschung aktuell: Einblicke in die Forschung de Stiftung Umweltenergierecht

    … Energien und Energieeffizienz einen starken und verlässlichen Rechtsrahmen“, erläutert Dr. Markus Kahles, Projektleiter im Europarechts-Team der Stiftung. Neue rechtliche Fragestellungen Viele Rechtsfragen, sei es im Verhältnis zwischen der EU und den Mitgliedstaaten oder zwischen den Mitgliedstaaten untereinander, stellen sich nunmehr neu. „Seit…

    Dr. Peter Nagel/ LEXEGESE- 23 Leser -
  • Wissenschaft aktuell: Freiflächenausschreibungsverordnung

    … Liebe Leserinnen und Leser, seit Kurzem ist die Verordnungsfamilie des EEG um ein Kürzel reicher: Die FFAV, also die Freiflächenausschreibungsverordnung, ist der erste konkrete Schritt hin zur Umstellung der Erneuerbaren-Förderung auf Ausschreibungen. Wie im EEG 2014 bereits angelegt, sollen damit zunächst im Rahmen eines Pilotvorhabens erste…

    Dr. Peter Nagel/ LEXEGESE- 23 Leser -
  • Veranstaltungshinweis: Erneuerbare Energien in den Niederlanden

    … erneuerbare Energien berufen. Haben die Niederlande also bereits den Blueprint für das künftige EEG und die weitere europäische Entwicklung des Förderrechts? In Zusammenarbeit mit der Botschaft der Niederlande in Berlin laden wir Sie herzlich ein, mit uns im Rahmen der 13. Würzburger Gespräche zum Umweltenergierecht dieser Frage nachzugehen…

    Dr. Peter Nagel/ LEXEGESE- 21 Leser -
  • Wissenschaft aktuell: Würzburger Studie zu Ausschreibung Windenergie

    … (Stiftung Umweltenergierecht) Nach dem Pilotverfahren für PV-Freiflächen 2015 soll auch die Förderung für alle anderen Erneuerbare-Energien-Sparten bis spätestens 2017 über ein Ausschreibungsverfahren erfolgen. Zur Vorbereitung dieses Prozesses ist die Stiftung Umweltenergierecht vom Bundeswirtschaftsministerium gebeten worden, die planungs- und…

    Dr. Peter Nagel/ LEXEGESE- 59 Leser -


Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK