STEUERBERATER

  • Wenn die Steuerfahndung vor der Tür steht

    erschienen bei Kanzleien im Internet - 284 Leser

    Aus aktuellem Anlass sollte man sich tatsächlich damit beschäftigen: 1. Sie sind ein Steuerberater: Dann besorgen Sie sich die diversen Publikationen der Verbände oder Kammern. Nicht für Sie, denn wenn die Fahndung kommt, schlafen Sie noch. Die Dokumentation ist für Ihre Mitarbe...

  • Der Steuerberater und sein insolvenzreifer Mandant

    Rechtslupe - - 43 Leser - Tritt der Steuerberater bei einem rein steuerrechtlichen Mandat in konkrete Erörterungen über eine etwaige Insolvenzreife der von ihm beratenen Gesellschaft ein, ohne die Frage nach dem Insolvenzgrund zu beantworten, hat ...

Aktuelles zum Thema Steuerberater

  • Der Sanierungserlass und die Steuerberaterhaftung

    … Unterlässt der Steuerberater es pflichtwidrig, seinen Mandanten darauf hinzuweisen, dass dieser Anspruch auf eine steuerliche Sonderbehandlung nach dem sogenannten Sanierungserlass hat, kann er diesem für die daraus erwachsenden Nachteile haften, auch wenn der Sanierungserlass sich später als gesetzeswidrig herausstellen sollte. Steht einer…

    24 Leser - Rechtslupe -


  • Das Insolvenzplanverfahrens – und die Bestellung als Steuerberater

    … Antrags auf Durchführung eines Insolvenzplanverfahrens. Ob die Vermögensverhältnisse des Steuerberaters nach Abschluss des Insolvenzplanverfahrens als geordnet angesehen werden können und eine Wiederbestellung als Steuerberater in Betracht kommt, wird auf der Grundlage der Gegebenheiten dieses (künftigen) Zeitpunkts zu entscheiden sein. Das mit § 46…

    29 Leser - Rechtslupe -
  • Wenn die Steuerfahndung vor der Tür steht

    … Aus aktuellem Anlass sollte man sich tatsächlich damit beschäftigen: 1. Sie sind ein Steuerberater: Dann besorgen Sie sich die diversen Publikationen der Verbände oder Kammern. Nicht für Sie, denn wenn die Fahndung kommt, schlafen Sie noch. Die Dokumentation ist für Ihre Mitarbeiter. Hoffentlich sind sie mit dem Lesen der…

    284 Leser - Kanzleien im Internet -
  • Die Buchführungs-Ltd. – Zurückweisung als Beistand bei der Umsatzsteuererklärung

    … Auch Personen, die lediglich bei der Anfertigung einer Steuererklärung mitwirken, sind zurückzuweisen, wenn sie geschäftsmäßig unbefugt Hilfe in Steuersachen leisten. Ein Buchführungsbüro handelt durch ihre Mitwirkung bei der Erstellung der Umsatzsteuererklärung eines Unternehmens zwar nicht als Bevollmächtigte, aber als Beistand des…

    8 Leser - Rechtslupe -
  • Der Steuerberater und sein insolvenzreifer Mandant

    … Tritt der Steuerberater bei einem rein steuerrechtlichen Mandat in konkrete Erörterungen über eine etwaige Insolvenzreife der von ihm beratenen Gesellschaft ein, ohne die Frage nach dem Insolvenzgrund zu beantworten, hat er das Vertretungsorgan darauf hinzuweisen, dass eine verbindliche Klärung nur erreicht werden kann, indem ihm oder…

    43 Leser - Rechtslupe -
  • Heimischer Telearbeitsplatz des Mitunternehmers

    … In der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs ist bereits geklärt, dass es für die Qualifizierung eines Raumes als “häusliches Arbeitszimmer”, den ein Mitunternehmer im betrieblichen Interesse der Gesellschaft nutzt, nicht erheblich ist, ob der Raum auch eine Betriebsstätte i.S. des § 12 AO ist. “Häusliches Arbeitszimmer” gemäß § 4 Abs…

    12 Leser - Rechtslupe -
  • Zusammenveranlagung – und der vom Steuerberter eingelegte Einspruch

    … Legt ein Steuerberater im Namen der von ihm vertretenen Adressaten (hier: Eheleute) gegen einen -wie den Zusammenveranlagungsbescheid- an mehrere Steuerpflichtige gerichteten Bescheid und unter Übernahme der dortigen Bezeichnung Einspruch ein, besteht regelmäßig kein Zweifel daran, dass der Einspruch für sämtliche Adressaten erhoben wird…

    12 Leser - Rechtslupe -
  • Kein Einspruch ans Finanzamt – aber Abschrift an den Mandanten

    … Hat ein Steuerberater durch Übersendung einer Abschrift eines auftragswidrig nicht eingelegten Einspruchs den Anschein erweckt, der Steuerbescheid, der angefochten werden sollte, sei nicht in Bestandskraft erwachsen, kann er sich bis zur Aufdeckung seines Fehlers und des eingetretenen Schadens auch dann nicht auf die eingetretene…

    42 Leser - Rechtslupe -
  • Steuerliche und strafrechtliche Probleme bei Mietverträgen mit Angehörigen

    … Ansprüche gstellt werden, die es zu beachten gilt. Wir als Kanzlei mit verschiedenen Fachanwälte unterschiedlicher Fachrichtungen sind Ihnen gerne bei sämtlichen Rechtsfragen behilflich. Herr Rechtsanwalt und Steuerberater Tobias Rommelspacher berät seit diesem Jahr auch die Mitglieder von Haus und Grund Ravensburg. Er steht Ihnen für ein…

    37 Leser - rofast.de -
  • Ablehnung eines Terminsverlegungsantrag – der Urlaub eines Prozessbevollmächtigten

    … Gemäß § 155 FGO i.V.m. § 227 Abs. 1 ZPO ist Voraussetzung für eine Terminsverlegung, dass hierfür erhebliche Gründe vorliegen. Die erheblichen Gründe sind auf Verlangen des Vorsitzenden glaubhaft zu machen (§ 227 Abs. 2 ZPO). Die Glaubhaftmachung erfordert zwar nicht den vollen Beweis, wohl aber die überwiegende Wahrscheinlichkeit, dass…

    176 Leser - Rechtslupe -
  • Vorläufig keine Erbschaftsteuer für Immobilienerben

    …. Ein Ärgernis bleibt aber, sollte nämlich das Bundesverfassungsgericht das Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz für verfassungskonform halten oder lediglich für die Zukunft verwerfen, müssten auf die fällige Erbschaftsteuer zusätzlich 0,5 % Zinsen pro Monat gezahlt werden. In unserer Kanzlei hat sich Herr Rechtsanwalt und Steuerberater…

    24 Leser - rofast.de -


  • Das leichtfertige Handeln des Steuerberaters

    … Was passiert, wenn ein Steuerberater bei der Erstellung einer Einkommensteuererklärung den Gewinn des Mandanten leichtfertig fehlerhaft ermittelt? Ist der Steuerberater Täter einer leichtfertigen Steuerverkürzung? Ist dies dem Mandanten zuzurechnen, so dass sich die Frist für die Festsetzungsverjährung auf fünf Jahre verlängert? Über…

    33 Leser - Schlosser Aktuell -
  • Der leichtfertig handelnde Steuerberater und die Festsetzungsverjährung

    … Eine vom Steuerberater leichtfertig unrichtig erstellte Einkommensteuererklärung rechtfertigt keine Verlängerung der Festsetzungsverjährung. Ein Steuerberater, der bei der Erstellung einer Einkommensteuererklärung den Gewinn des Mandanten leichtfertig fehlerhaft ermittelt, ist nicht Täter einer leichtfertigen Steuerverkürzung, da er selbst…

    13 Leser - Rechtslupe -
  • Datenschutz-Vereinbarung mit Steuerberatern

    … [IITR - 08.12.13] Steuerberater verarbeiten umfangreiche vertrauliche Angaben von Unternehmen und erhalten in diesem Rahmen (gerade bei der Lohn- und Gehaltsabrechnung) stets auch personenbezogene Daten. In der Praxis stellt sich daher immer wieder die Frage, ob mit dem Steuerberater eine Datenschutz-Vereinbarung nach § 11 BDSG…

    29 Leser - Datenschutzbeauftragter Online -
  • Rückstellungen für künftige Betriebsprüfungen – ein Steuersparmodell?

    …. Ausdrücklich nennt das BMF die Kosten für Anwälte und Steuerberater, die dem Unternehmen in der Betriebsprüfung zur Seite stehen. Allgemeine Verwaltungskosten, die dem Steuerpflichtigen unabhängig von der Betriebsprüfung entstehen, können demgegenüber nicht zurückgestellt werden. Die Urteilsgründe des BFH ließen offen, ob diese Grundsätze auch…

    28 Leser - Der Energieblog -
  • Der freundliche Richter

    … In einem finanzgerichtlichen Verfahren wurde zur Verhandlung aufgerufen. Der Richter fragte zunächst, ob ich Steuerberater sei. Als ich zur gleichen Zeit die Robe aus der Tasche holte, fügte er sofort hinzu, seine Frage hätte sich erledigt. Ich teilte ihm mit, dass ich beides sei und ja eigentlich auch ohne Robe sitzen könne. Er meinte…

    567 Leser - Kanzleien im Internet -
  • Ein neuer Beamter

    … Es kommt vor, dass eben mal ein neuer Beamter auftaucht. Sei es, dass neu ausgebildete Beamte erscheinen oder umgezogene oder versetzte Beamte. Und wie Besen bringen auch neue Beamte neuen Wind. Und mehr Arbeit. Bei Vermietungseinkünften in größerem Umfang wurde bisher immer mit Buchführungsprogramm gearbeitet. Die Auswertung…

    325 Leser - Kanzleien im Internet -
  • Die gewerbliche Tätigkeit eines Steuerberaters

    … Ein Versicherungskaufmann kann – neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer einer Finanzberatungs-GmbH – zugleich auch Geschäftsführer einer Steuerberater-GmbH sein. § 57 Abs. 4 StBerG verbietet es Steuerberatern und Steuerbevollmächtigten neben ihrem Beruf Tätigkeiten auszuüben, die mit dem Beruf nicht vereinbar sind, unter…

    14 Leser - Rechtslupe -
  • Auskunft der Steuerfahndung bei Internethandelsplattformen

    … erforderlichen Auskünfte erteilen. In unserer Kanzlei hatten wir bereits mehrere Verfahren dieser Art. Unsere Mandanten hatten über eBay einige Verkäufe getätigt, welche der Steuerfahndung durch eine Auskunft bei eBay mitgeteilt wurden. Herr Rechtsanwalt und Steuerberater Tobias Rommelspacher hat sich in unserer Kanzlei auf Steuerstrafrecht…

    42 Leser - rofast.de -


×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

74 Blogs zum Thema
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK