Stellenbewerbung



  • Only A Question of Experience ?

    … Nur eine schöne Theorie….. ? Und Sie so ? Wo wären Sie zu finden, wenn Sie Ihre ganz individuelle Praxis im Umgang mit Stellenbewerbungen (nur für sich, selbstkritisch gedanklich betrachtend) reflektieren: Eher auf der Seite von “q.e.d.” – die Theorie beweisend: massgeblich allein ist die Erfahrung? Oder….. die Theorie widerlegend, d.h…

    Jus@Publicum- 12 Leser -
  • Only A Question of Experience ?

    … Nur eine schöne Theorie….. ? Und Sie so ? Wo wären Sie zu finden, wenn Sie Ihre ganz individuelle Praxis im Umgang mit Stellenbewerbungen (nur für sich, selbstkritisch gedanklich betrachtend) reflektieren: Eher auf der Seite von “q.e.d.” – die Theorie beweisend: massgeblich allein ist die Erfahrung? Oder….. die Theorie widerlegend, d.h…

    Jus@Publicum- 11 Leser -
  • Vorstellungsgespräch – erlaubte oder nicht erlaubte Lügen?

    … KISS. Keep it simple and smart. Komplizieren Sie die Dinge nicht unnötig – die einfachste Lösung? Sie haben noch immer keinen neuen Job? Dann wissen Sie ja jetzt auch, warum nicht, oder? Links : “Isch ‘abe garrrr kein Facebook, isch lese lieberrrrr Kochbücherrrr” Ernsthafter (aber alles andere als humorloser) Ist ein falsches Zeugnis sittenwidrig? – Vom Zwang zur Lüge Hey, Arbeitgeber: Ich darf Dich belügen und betrügen, Du kannst mir gar nichts!…

    Jus@Publicumin Arbeitsrecht- 186 Leser -
  • Vorstellungsgespräch – erlaubte oder nicht erlaubte Lügen?

    … KISS. Keep it simple and smart. Komplizieren Sie die Dinge nicht unnötig – die einfachste Lösung? Sie haben noch immer keinen neuen Job? Dann wissen Sie ja jetzt auch, warum nicht, oder? Links : “Isch ‘abe garrrr kein Facebook, isch lese lieberrrrr Kochbücherrrr” Ernsthafter (aber alles andere als humorloser) Ist ein falsches Zeugnis sittenwidrig? – Vom Zwang zur Lüge Hey, Arbeitgeber: Ich darf Dich belügen und betrügen, Du kannst mir gar nichts!…

    Jus@Publicumin Arbeitsrecht- 13 Leser -
  • Frage an den Bewerber: “Sind Sie der Schnitzel- oder Kotelett-Typ?”

    … selbst runter und kontern: “Öh..welchen Teil von mir meinen Sie jetzt konkret?” Es gibt so Fragen, die so dämlich und pseudopsychologisch und bewerber- wie jobirrelevant sind für Bewerbungsgespräche, dass man sie eigentlich wirklich entweder nur ins Komisch-Absurde laufen lassen sollte. Oder möchte. Oder auf den Austausch von Kochrezepten thematisch schwenken sollte. Und kucken was passiert. Die Stelle war bei einem pharmazeutischen Unternehmen zu besetzen. Wie hätten Sie reagiert? …

    Jus@Publicum- 147 Leser -
  • Frage an den Bewerber: “Sind Sie der Schnitzel- oder Kotelett-Typ?”

    … Es gibt Fragen, da würde mich ein unwiderstehlicher Kicherreiz überfallen. Dass und was ich mir dabei denke, wenn mir jemand schildert, dass es Personalchefs gibt, die solche Fragen allen, allen Ernstes wirklich stellen, ist noch ein ganz anderes Thema. Und besonders dann, wenn es NICHT um einen Job in einer Metzgerei, einem Restaurant…

    Jus@Publicum- 34 Leser -
  • BAG: Zum Schadensersatz beim Prinzip der Bestenauslese vergleichsweise ?

    … Drin oder nicht drin im Bewerberpool zur Bestenauslese? Im Verfahren des BAG über die Frage eines Anspruches auf Schadensersatz wegen Verstoßes gegen das Prinzip der Bestenauslese bei der Einstellung und hierbei über die Frage eines zu berücksichtigenden Mitverschuldens durch verspätete Inanspruchnahme von einstweiligem Rechtsschutz des Klägers…

    Jus@Publicumin Arbeitsrecht- 57 Leser -
  • BAG: Zum Schadensersatz beim Prinzip der Bestenauslese

    … Drin oder nicht drin im Bewerberpool zur Bestenauslese? Der 9. Senat des BAG verhandelt am heutigen 3. Dezember 2011 über die Frage eines Anspruches auf Schadensersatz wegen Verstoßes gegen das Prinzip der Bestenauslese bei der Einstellung und hierbei über die Frage eines zu berücksichtigenden Mitverschuldens durch verspätete Inanspruchnahme von…

    Jus@Publicumin Arbeitsrecht- 58 Leser -


  • Überqualifizierter Bewerber – unterqualifizierter Personaler

    … Ein 51jähriger Jurist bewirbt sich nach längerer Tätigkeit in diversen namhaften Versicherungs- und anderen Unternehmen im Ausland im Zuge seiner familienbedingt veränderten persönlichen Situation (Heirat, Kind, möchte nicht mehr monatelang im Ausland beruflich tätig sein) bei einem deutschen Haftpflichtversicherungsunternehmen. Im…

    Jus@Publicumin Arbeitsrecht- 338 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus den TOP-Blogs
Weiteres
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK