Statistische Vergleichsprüfung

  • Wirtschaftlichkeitsprüfung: Regressforderung trotz geringer Fallzahl

    …Eine statistische Vergleichsprüfung ist auch bei geringer Fallzahl des behandelnden Arztes zulässig. Ein daraufhin von der KV festgesetzter Regress wegen unwirtschaftlicher Verordnungsweise ist rechtmäßig (BSG B 6 KA 17/11 R, Terminbericht Nr. 15/2012 vom 21.3.12. Eine Berufsausübungsgemeinschaft (BAG) aus einer Allgemeinärztin und einem Chirurgen…

    Praxis Freiberufler-Beratung- 20 Leser -
  • BSG – Mix – 2. Akt : Heilmittelregress bei Leistungen physikalischer Therapie

    … Ein bisserl Trosttätscheln und dann doch abweisen. Modus operandi des BSG in diesem Revisionsverfahren. Denn auch hier sind die Revisionen der klagenden Gemeinschaftspraxis und der zu 1. beigeladenen KÄV ohne Erfolg geblieben, auch wenn (Achtung: BSG-Trostpflaster und Hinweis, was nicht nur der Arzt beachten sollte….) nicht alle Ausführungen des…

    Jus@Publicum- 24 Leser -


  • Heilmittelregress bei Leistungen physikalischer Therapie

    … Im Verfahren einer Gemeinschaftspraxis gegen den Beschwerdeausschuss Rheinland-Pfalz (unter Beteiligung von 6 Beigeladenen) sind heute beim BSG für 2 Jahre streitige Heilmittelregresse ( Quartale I/2002 bis IV/2003) zu verhandeln. Mehr zu Sachverhalt und Verfahrensdetails hier. BSG B 6 KA 17/11 R Vorinstanzen: SG Mainz – S 11 KA 516/07; LSG…

    Jus@Publicum- 17 Leser -
  • BSG: Heilmittelregress bei Leistungen physikalischer Therapie

    … Im Verfahren einer Gemeinschaftspraxis gegen den Beschwerdeausschuss Rheinland-Pfalz (unter Beteiligung von 6 Beigeladenen) sind Heilmittelregresse für 2 Jahre streitig ( Quartale I/2002 bis IV/2003). Die Klägerin ist eine an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmende Gemeinschaftspraxis (Berufsausübungsgemeinschaft), in der eine Ärztin für…

    Jus@Publicum- 27 Leser -
  • BSG: Heilmittelregress bei Leistungen physikalischer Therapie

    … Im Verfahren einer Gemeinschaftspraxis gegen den Beschwerdeausschuss Rheinland-Pfalz (unter Beteiligung von 6 Beigeladenen) sind Heilmittelregresse für 2 Jahre streitig ( Quartale I/2002 bis IV/2003). Die Klägerin ist eine an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmende Gemeinschaftspraxis (Berufsausübungsgemeinschaft), in der eine Ärztin für…

    Jus@Publicum- 22 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK