Stade



  • Neun Jahre Jugendstrafe wegen Totschlags

    … Das Landgericht in Stade hat einen 19-jährigen wegen Totschlags seiner Schwester zu sieben Jahren Jugendstrafe verurteilt. Der Spiegel berichtet: “Das Landgericht Stade hat einen 19-Jährigen wegen Totschlags seiner Schwester zu sieben Jahren Jugendhaft verurteilt. “Er hat das Kind getötet, das Motiv bleibt allerdings unklar”, sagte der…

    Alexandra Braun/ Strafrecht in Hamburg und anderswoin Strafrecht- 84 Leser -
  • Schuss auf einen Flüchtenden: Notwehr oder Totschlag?

    … Heute wurde durch Ur­teil des Land­ge­richts Stade der – zu­min­dest vor­läu­fige – Schluss­strich in ei­nem ju­ris­tisch in­ter­es­san­ten Ver­fah­ren gezogen. Raub­über­fall en­det töd­lich für ei­nen Flüchtenden Vor etwa drei­ein­halb Jah­ren stif­tet eine 21-jährige fünf junge Män­ner dazu an, ei­nen 77-jährigen Rent­ner in sei­nem Haus…

    Mirko Laudon/ Strafaktein Strafrecht- 186 Leser -
  • Standortvorteil Hamburg

    …: Hamburg, Itzehoe, Kiel, Flensburg, Lübeck, Bremen, Schwerin, Hannover, Oldenburg, Stade, Lüneburg, Celle, Hildesheim, Verden Nimmt man dann noch Landgerichte hinzu, die in unter zweieinhalb Stunden erreichbar sind (Rostock, Neuruppin, Aurich, Osnabrück), kommt man sogar auf ganze 18. Dank der guten ICE-Verbindung nach Berlin (eineinhalb Stunden) lässt sich selbst dieses Gericht schnell und ohne Übernachtung erreichen. Ideale Bedingungen, oder? Welche Erfahrungen haben Sie mit Ihrem Standort gemacht?…

    Strafakte- 212 Leser -
  • Jobcenter - Ohne Stempel kein Beweis - Aber Sanktionsandrohungen

    … üblich, dass es für eingereichte Dokumente keinen Eingangsstempel mehr gibt. weiterlesen: Anmerkung: SG Stade 28. Kammer, Beschluss vom 03.09.2009, S 28 AS 560/09 ER Gesetzliche Verpflichtung der Sozialleistungsträger zur Erteilung einer Eingangsbestätigung Trotz der Schwierigkeiten für Leistungsempfänger, im Einzelnen den Nachweis über die…

    sozialrechtsexperte- 192 Leser -
  • Die Sicherungsverwahrung und die besondere Schwere der Schuld

    … Die Sicherungsverwahrung bietet keinen zusätzlichen Schutz über der lebenslangen Freiheitsstrafe mit Feststellung der besonderen Schwere der Schuld Der Angeklagte wurde vom Landgericht Stade wegen Mordes in drei Fällen und mehreren Sexualdelikte zum Nachteil von Kindern zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Zusätzlich stellte das…

    RA Dr. Böttnerin Strafrecht- 71 Leser -
  • BGH: Freispruch wegen Mordes vor 25 Jahren rechtskräftig

    …:45 Uhr die restliche Nacht mit einer anderen Frau. Das spätere Opfer wurde von Zeugen noch um 2:00 Uhr und 2:30 Uhr lebend gesehen. Am nächsten Morgen wurde sie erstochen aufgefunden. Der Freispruch des Landgerichts stützt sich vor allem auf das Alibi des Angeklagten. Die gefundenen DNA-Spuren am Fesselmaterial könnten durch eine…

    RA Dr. Böttnerin Strafrecht- 173 Leser -
  • Keine Zweitgerätefreiheit für internetfähigen Personalcomputer

    … Verwaltungsaufgaben für den Beklagten wahrnehmenden Gebühreneinzugszentrale (GEZ) den Betrieb eines neuartigen Rundfunkempfangsgerätes (PC) für die Klägerin ab dem 1. Januar 2007 an. Seither wird die Klägerin bei der GEZ unter der Teilnehmernummer 547 T. geführt. Die Rundfunkgebühren für das 1. Quartal 2007 (01/2007 bis 03/2007) in Höhe von…

    kanzlei.bizin Medienrecht- 34 Leser -


  • Verschandelt eine Windkraftanlage ein Denkmal?

    … vorliegenden Fall einer Klage gegen die immissionsschutzrechtliche Genehmigung des Windparks Mittelstenahe entschieden. Der Kläger ist Eigentümer eines aus Gutshaus, Park, sich anschließender Waldparzelle und Zufahrtsallee bestehenden anerkannten Denkmals. In einer Entfernung von ca. 500 m beginnt das durch das Regionale Raumordnungsprogramm des…

    Rechtslupe- 93 Leser -
  • OLG Celle: Zum Vollzug der Untersuchungshaft wegen „derselben Tat“

    … in den entsprechenden Rubriken. Ähnliche Beiträge: Fortdauer der Untersuchungshaft wegen „derselben Tat“ im Sinne von § 121 I StPO OLG: Beschleunigungsgebot beinhaltet auch zu erwartende Verfahrensdauer Beschleunigungsgebot in Haftsachen – Sechsmonatsprüfung Bei der Beurteilung der Verhältnismäßigkeit der U-Haft ist auf die Tat abzustellen, die…

    RA Dr. Böttnerin Strafrecht- 52 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK