§ 29 Bdsg

  • Von Big Data & Scoring in der Arbeitswelt – Teil 1

    … können (z.B. Name, Adresse, Twitter-Handle etc.). Darüber hinaus sagt uns das Gesetz, dass diese Daten nur dann zur Ermittlung eines Scorewertes genutzt werden dürfen, wenn sie aus allgemein zugänglichen Quellen stammen (§ 28b Nr. 2 i.V.m. §§ 28, 29 BDSG). Als allgemein zugängliche Quellen zählen Informationsquellen, die die Informationen an eine…

    Nina Diercks/ Social Media Recht Blogin Arbeitsrecht- 44 Leser -


  • Kein Datenschutz bei Kfz-Kennzeichen?

    … teilweise allerdings die Entscheidung des Gerichts. Schritt 1: Personenbezug von Kfz-Kennzeichen Das Gericht beschäftigte sich zunächst mit der Frage, ob es sich bei Kfz-Kennzeichen und der Fahrzeugidentifizierungsnummer überhaupt um personenbezogene Daten handelt. Das macht auch Sinn, denn falls nicht, so wären die Vorschriften des BDSG überhaupt…

    Datenschutzbeauftragter- 87 Leser -
  • BGH: Benotung einer Lehrerin für Deutschunterricht (4,3) in spickmich.de zulässig

    … Eine lange erwartete Entscheidung des BGH zur Benotung von Lehrern in spickmich.de: Das Gericht hat heute die Revision einer Lehrerin zurückgewiesen, die von ihren (anonym gebliebenen) Schülern für ihren Deutschunterricht mit der recht mäßigen Note 4,3 "abgestraft" worden war. Im entschiedenen Fall gab der BGH dem Recht auf Meinungsfreiheit den…

    beck-blog- 32 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK