Sommerreifen

  • Sommerreifen bei winterlichen Straßenverhältnissen

    …Eine Gefahrerhöhung i.S.d. § 23 Abs. 1 VVG durch den Betrieb eines nur mit Sommerreifen bestückten PKW liegt nur vor, wenn bei durchgehend herrschenden winterlichen Straßenverhältnissen der PKW längerfristig oder für längere Fahrten benutzt wird. Die Verpflichtung, Winterreifen zu benutzen, orientiert sich an dem konkreten Tag der Nutzung des PKW…

    VorsorgeBote- 40 Leser -
  • Sommerreifen im Winter

    … Möglichkeit offen, er habe binnen kurzer Zeit beabsichtigt, dies zu tun, was gegen eine Längerfristigkeit der Sommerreifennutzung (bei winterlichen Straßenverhältnissen) spricht. Letztlich ist auch eine Kenntnis des Kfz-Halters von einer möglichen Gefahrerhöhung nicht erkennbar – wenn davon auszugehen ist, dass Glatteis nur partiell auftrat…

    Rechtslupe- 85 Leser -


  • Zum Rücktritt vom Kaufvertrag ohne Nachbesserung

    … Gelegenheit zur Nachbesserung gegeben wurde. Amtsgericht München Pressemitteilung Nr. 52/12 vom 22.10.2012 Az.: 222 C 7196/11 Ende April 2010 erwarb der Geschäftsführer einer Firma zwei gebrauchte Sommerreifen für einen Porsche 911 zu einem Preis von 960 Euro. Nachdem er die Reifen abgeholt hatte, stellte er zuhause fest, dass ein Reifen eine…

    kanzlei.biz- 59 Leser -
    Vorher zum gleichen Thema:
  • Der Kauf beschädigter Autoreifen

    … Vorraussetzung für einen wirksamen Rücktritt vom Kaufvertrag ist eine angemessene Frist zur Nachbesserung, die der Käufer einer Sache (hier Sommerreifen) dem Verkäufer geben muss. Eine Unzumutbarkeit der Nachbesserung auf Grund des Weiterverkaufes des Fahrzeugs, für das die Reifen bestimmt waren, ist nicht gegeben. So das Amtsgericht München…

    Rechtslupein Zivilrecht- 34 Leser -
  • Mit Sommerreifen bei Schneefall unterwegs oder: Der nächste Winter kommt bestimmt!

    … der Kläger zum Zeitpunkt des Unfalls mit Sommerreifen fuhr, wollte sich dieser gemäß § 81 Absatz 2 VVG wegen grober Fahrlässigkeit nur zum Teil an den Aufwendungen beteiligen. Der Versicherte wies in seiner gegen den Versicherer gerichteten Klage den Vorwurf der groben Fahrlässigkeit weit von sich. Als er losgefahren sei, habe es noch nicht…

    BLEIL- 43 Leser -
  • Keine Eichung nach Wechsel auf Winterreifen bei Fahrzeug mit Provida- Messgerät

    … Nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm vom 7.06. 2011 ( 1 RB 75/11) ist es nicht erforderlich, ein mit dem Messsystem Provida 2000 ausgestatttetes Fahrzeug, dessen Eichung mit Sommerreifen erfolgte, nach dem Wechsel auf Winterreifen und dem anschließenden neuerlichen Wechsel auf Sommerreifen einer neuen Eichung zu unterziehen. Der…

    Schadenfixblog- 404 Leser -
  • Sommer – Winter – Sommerreifen…Messung verwertbar?

    … Bei einer Geschwindigkeitsmessung wird ProViDA 2000 eingesetzt. Am Tag der Eichung im Mai 2009 war das bei der Messung eingesetzte Polizeifahrzeug mit Sommerreifen der Größe 225/55R16 ausgerüstet. Während der Wintermonate im Winter 2009/2010 war es mit Winterreifen der gleichen Reifendimension ausgerüstet worden. Nach dem Winter 2009/2010 sind…

    Burhoff online Blog- 278 Leser -
  • Nach dem Schnee ist vor dem Schnee – Der Sommerreifen im Winter….

    … mit Sommerreifen im Winter allein (noch) nicht grob fahrlässig . Auch wenn bei winterlichen Verhältnissen mit Sommerreifen gefahren werde und der PKW von der Strasse abkomme, seit darin allein noch kein grob fahrlässiges Handeln zu sehen. Denn grob fahrlässiges Handeln setze neben einem objektiv verkehrswidrigen Verhalten subjektiv ein erheblich…

    Burhoff online Blog- 66 Leser -
  • Winterreifenpflicht für Oldtimer?

    …. Wenn also die Straßenverhältnisse eben kein Eis, Schnee oder Glätte aufweisen, spricht aus juristischer Sicht nichts gegen die Nutzung des Oldtimers auch mit Sommerreifen im Winter. Was aber tun, wenn man möglicherweise während einer Ausfahrt bei schönstem Wetter von einem Schneegestöber überrascht wird und dabei einen Unfall baut? Kann z.B. der…

    Dr. Grafin Verkehrsrecht- 41 Leser -
  • Die OZ und die „Winterreifenpflicht" - die 2.

    … Hatte sich unser örtliche Käseblättchen erst neulich mit einem Artikel zur sog. „Winterreifenpflicht" blamiert, folgt sogleich der nächste Unsinn: Wer bei Schnee und Eis von kommender Woche an mit Sommerreifen erwischt wird, wird mehr als bisher zur Kasse gebeten. Denn dann gilt die neue Winterreifenpflicht. Bei Verstößen sind dann 40 Euro…

    RA J. Melchior, Wismar- 58 Leser -


  • M+S, das Gütesiegel ohne Profil

    …. Die Neuregelung war nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Oldenburg im Juli notwendig geworden. Das Gericht hatte Bußgelder bei falscher Bereifung für verfassungswidrig erklärt; es hielt die Regelungen für zu schwammig. Der neue Paragraf soll dagegen klarstellen, dass es mit Sommerreifen bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder…

    LawBlog- 56 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK