Skype

Skype (englische Aussprache [skaɪp]) ist eine kostenlose IP-Telefonie-Software des Unternehmens Microsoft mit Instant-Messaging-Funktion, Dateiübertragung und Videotelefonie, die ein proprietäres Netzwerkprotokoll verwendet.Sie ermöglicht das kostenlose Telefonieren zwischen Skype-Kunden via Internet. Internettelefonate mit Kunden anderer Anbieter sind nicht möglich. Verbindungen ins Festnetz und zu Mobiltelefonen sind gebührenpflichtig („SkypeOut“). Um Anrufe aus dem herkömmlichen Telefonnetz entgegenzunehmen, ist der Kauf einer Online-Rufnummer erforderlich („SkypeIn“). Die Einrichtung einer solchen Rufnummer ist für rund 25 Länder möglich, ohne physisch in diesen Ländern anwesend zu sein.
Artikel zum Thema Skype
  • Skype zulässig im Bewerbungsverfahren?

    … Im Rahmen der veröffentlichten Tätigkeitsberichte der Landesdatenschutzbeauftragten NRW und Berlin für das Jahr 2016 kritisieren diese die Praxis virtueller Personalauswahl: In den vorliegenden Fällen hatten Personalverantwortliche Bewerbungsgespräche über Skype Videochat geführt. Die Datenschützer sehen darin eindeutige Verstöße gegen das…

    Datenschutzblog 29- 209 Leser -


  • Die Datenwoche im Datenschutz (KW18 2017)

    … [IITR – 7.5.17] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> Dark Data: dunkle Seite der Business Analytics >>> Datenschutz für das Gehirn >>> Grundrecht von Personen auf informationelle Selbstbestimmung >>> Algorithmische Entscheidungen in der Praxis…

    Sebastian Kraska/ Datenschutzbeauftragter Online- 29 Leser -
  • Die neue ePrivacy Richtlinie – Mehr Datenschutz für WhatsApp und Co.?

    … Mit Ihrem vor kurzem vorgestellten Entwurf der neuen ePrivacy-Richtlinie will die EU-Kommission mehr Datenschutz für Dienste wie WhatsApp und Skype sowie einfachere Regeln für den Umgang mit Cookies im Browser und weniger Spam erzielen. Der Entwurf soll die seit 2009 geltende ePrivacy-Richtlinie (2002/58/EG) sowie die ergänzende Cookie-Richtlinie (2009/136/EG) ablösen. Das Gesamtpaket enthält etliche Neuregelungen, welche […]…

    Datenschutzblog 29- 98 Leser -
  • EU-Regelung im September bringt Änderungen für Online-Dienste

    … Im September steht eine Reform der Regelungen für den Telekommunikationsbereich an. Im Rahmen dessen sollen Chat- und Nachrichtendienste wie Whatsapp, Skype oder Facebook-Messenger stärker reglementiert werden. STRIKTERE REGELUNGEN Wie die Financial Times unter Berufung auf interne Dokumente angibt, würden Online-Dienste zukünftig strengeren Regeln unterworfen werden. Die EU-Kommission bestätigte bereits, dass in der Tat geprüft würde, […]…

    Gerald Lill/ Datenschutzblog 29- 41 Leser -
  • Eine wolkige Entscheidung

    … Verwechslungsgefahr mit einer älteren Wort- oder Bildmarke anzunehmen ist. Das bekannte Unternehmen Skype hat im Jahre 2004 die nebenstehende Wort-/Bildmarke für verschiedene Waren aus den Bereichen Audio, Video und Telefonie sowie diverse IT-Dienstleistungen im Zusammenhang mit Software und Internet beim HABM angemeldet. Hiergegen hat die Fa. Sky…

    Dr. Markus Wekwerth/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 63 Leser -


  • Youngdata.de – Datenschutz der Jugend näher bringen

    … wird nicht nur abstrakt erklärt, was Datenschutz und Informationsfreiheit eigentlich ist und wen es in welcher Form betrifft. Ganz konkret werden vor allem die Medien vorgestellt, mit denen Kinder und Jugendliche heute wie selbstverständlich aufwachsen: Facebook, Google, WhatsApp, Skype werden den Interessierten auf einfache Weise nahegebracht. Es…

    Datenschutzticker.de- 21 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
  • Die Daten der AnderenDie Daten der Anderen
    von Daniel Bröckerhoff Für viele Internetnutzer ist es zur Lebensaufgabe geworden, auf ihre Privatsphäre im Netz zu achten. Doch wenn es um die Daten von Freunden, Kollegen und Kunden geht, herrsch...
  • Kino.to offline: Polizei schließt StreamingdienstKino.to offline: Polizei schließt Streamingdienst
    Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden hat das Filmportal Kino.to abgeschaltet und die Domain beschlagnahmt. In mehreren Ländern gab es Durchsuchungen. 13 Personen wurden bereits verhaftet.
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK