Sketch



  • Hitlergruß im Hotel

    … leicht hätte man diesen Rechtsstreit aber vollständig vermeiden können, hätten auch die ägyptischen Hotelmanager auf einen der ganz großen ihrer Zunft gehört - Basil Fawlty, der beim Anblick deutscher Touristen stets wusste, was zu tun bzw. nicht zu tun ist: "Don't mention the war!"…

    NEBGEN- 163 Leser -
  • Die entfernte Auflage auf der Sonnenliege – oder: die Reise nach Ägypten

    … Wird einem Gast das Gefühl vermittelt, nicht willkommen zu sein, kann dies einen Reisemangel darstellen. Die Entfernung der Auflage einer Sonnenliege, die gerade nicht genutzt wird, ist allerdings kein Mangel. Der spätere Kläger buchte 2009 eine 7-tägige Pauschalreise nach Sharm-El-Sheik in Ägypten zum Reisepreis von 689 €. Reisezeit war Mitte…

    Rechtslupein Zivilrecht- 38 Leser -
  • Das wird Nazis ärgern - und diejenigen, die im Urlaub immer die Liegen besetzen.

    … gegen das Anti-Diskriminierungsgesetz standen auch auf dem Plan: mindestens 500,- Euro wollte er hierfür haben. Der Sketch ging als Reisemangel durch - das Gericht argumentierte, man müsse sich als Gast im Urlaub wohlfühlen - und hier könne der Eindruck entstehen, man sei als Deutscher nicht willkommen. 20% für die zwei verbliebenen Tage gab´s…

    kLAWtext- 188 Leser -
  • Laufleistung optimiert

    … Weiterverkauf des Wagens geplant ist. Wieso die Staatsanwaltschaft es hier aber nicht bei einer Einstellung belassen konnte, sondern direkt einen Strafbefehl über eine Geldstrafe von 30 Tagessätzen beantragen musste, erschließt sich mir nicht so ganz. Ich werde also noch mal mein Glück beim Richter versuchen. Falls auch der kein Einsehen hat, können wir die Geschichte immer noch ans Fernsehen verkaufen. Für einen mittelguten Sketch reichen die Details, die ich momentan leider nicht näher beschreiben kann, allemal. …

    LawBlog- 128 Leser -
  • Refresher/Sonderhonorar für Barrister

    … £1,000. {dag}b. A revised brief. Obs. rare. 1852 T. DE QUINCEY Sketch from Childhood in Hogg's Instructor 8 2/1 Every fortnight, or so, I took care that he should rec eive a ‘refresher’, as lawyers call it{em}a new and revised brief{em}memorialising my pretensions.…

    Transblawg- 12 Leser -
  • Dank Twitter zum Welterfolg

    … Einzelsketchen von Michael Kessler. Darunter auch “10 Drogen, die sich nicht nehmen sollten … beim Autofahren”. Der Sketch fand seinen Weg zu YouTube. Sowohl offiziell als auch von Fans eingestellt. Letzteres dürfte urheberrechtlich wohl eine unerlaubte öffentliche Zugänglichmachung bzw. Vervielfältigung sein. Aber wen interessiert das schon? Denn…

    medien-gerecht- 24 Leser -
  • 1911 census/Volkszählung 1911

    … was expecting to see this material in 2010. Official 1911 census website. Information page. Useful information on how to access the site. One thing I found mystifying - an aunt of mine, who I haven't researched before, was aged seven, her father was a butler and her mother or both parents seem to have run a boarding house. One of the boarders, no relation, had the occupation 'electrical sketch proprietor and comedian'. Maybe the OED will help me with the first part of that.…

    Transblawg- 24 Leser -
  • Sarah Palin’s Reifeprüfung bei Saturday Night Live

    … Wie hier schon erwähnt, wird in der Comedysendung Saturday Night Live Sarah Palin von Tina Fey imitiert. Die Parodie ist deshalb so urkomisch und erfolgreich, weil sich die beiden so ähneln und Fey mehr oder weniger nur O-Töne zitiert. Gestern Nacht sollte es dann soweit sein: Original meets Double: Die Begegnung fiel sichtlich kurz aus und…

    medien-gerecht- 108 Leser -
  • Ein englischer Richter und seine Unterwäsche

    … Daher mutete es denn auch an wie ein besonders gelungener Sketch des Komikers Mister Bean an, als Sir Stephen auf der Anklagebank des Amtsgerichtes des Bezirkes Westminster Platz nahm und seinem Aktenkoffer feierlich ein Exemplar jener Unterhosen entnahm, die er nach eigenen Worten im allgemeinen trägt: Calvin Klein, schwarz, Slips, nicht Shorts…

    Handakte WebLAWg- 43 Leser -
  • Was ist Spam? Der Versuch einer Definition Teil 1

    … Allgemeine Definition von SPAM: Der Begriff SPAM ist einer Markenbezeichnung der amerikanischen Firma Homel Foods für Frühstückfleisch in Dosen entliehen ( “Spiced Ham”). Ein Sketch der britischen Komiker Monty Python machte “Spam” zur Bezeichnung für unerwünschte E-Mails. Der Hintegrund dieses Sketches ist eine laut singende Gruppe von Wikingern…

    Spam-Blog.com- 44 Leser -


  • Spam - der Ursprung des Begriffs

    … Der Begriff entstammt einem Sketch der englischen Comedyserie Monty Python’s Flying Circus: In einem Café besteht die Speisekarte ausschließlich aus Gerichten mit Spam, die „Spam“ teilweise mehrfach hintereinander im Namen enthalten (Spam ist ein Markenname für Dosenfleisch, 1936 entstanden aus spiced ham, fälschlich auch spiced pork and meat…

    Aktiv gegen Spam- 18 Leser -
  • Im Westen was Neues - Strafanzeige wegen Papst-Sketch auf Kölner Stunksitzung

    … in einem auf der Kölner "Stunksitzung" vorgetragenen Sketch Papst Benedikt XVI. als Popstar und Kölns Kardinal Joachim Meisner als Möchtegern-Popstar dargestellt, die zum Schluss "knutschend in einem Bett landen". Die "Stunksitzung" ist seit Jahren fester Bestandteil des Kölner Karnevals; das satirische Programm wird während der Karnevalszeit an einer…

    strafblog- 20 Leser -
  • Aktuelle Titelschutzanzeigen

    … Einige Fundstücke aus dem aktuellen Titelschutzanzeiger Nr. 738 vom 14.September 2005: Desperate Housemen TALK IM TUDIO V-macht-schlau Sketch and the City Dreimal darfst Du beißen - ich bin Dein Gummibär Ostklatsche Danke Tanke Quelle: Titelschutzanzeiger …

    MarkenBlog- 5 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK