Siegfried Buback

  • 50 Jahre danach: Die Spiegel-Affäre {und ein BR-Tipp….oder auch zwei}

    … Abwehrbereitschaft der Presse für ihre Freiheiten der jungen Bundesrepublik gewesen und geworden sein mögen. Die Spiegel-Affäre ist Thema einer heutigen Sendung von Bayern 2 und diese mein heutiger (erster) BR-Tipp (an Hereinblinzler und Hineinhörer): Nachtstudio heute, 05.05. um 20:03 Uhr [Bayern 2] PS: Lieber BR, …..ja, die Spiegel…

    Liz Collet/ Jus@Publicum- 36 Leser -


  • Mordprozess: Verena Becker legt Revision ein

    … Vor wenigen Tagen ging mit dem Prozess gegen das frühere RAF-Mitglied Verena Becker ein langwieriger und spektakulärer Mordprozess vor dem Oberlandesgericht Stuttgart zu Ende – Vorerst. Becker wurde vergangene Woche wegen Beihilfe zum Mord an dem damaligen Generalbundesanwalt Siegfried Buback im Jahre 1977 zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren…

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 72 Leser -
  • Heute: Urteil im Mordprozess gegen Verena Becker

    … Voraussichtlich am heutigen Tage wird das OLG Stuttgart nach einer sehr langen Hauptverhandlung das Urteil gegen die wegen Mordes am ehemaligen Generalbundesanwalt Buback angeklagte Verena Becker sprechen oder sie freisprechen. Herr von Heintschel-Heinegg und ich hatten hier gelegentlich Beiträge zu diesem Verfahren eingestellt und das Urteil…

    beck-blogin Strafrecht- 35 Leser -
  • Verena Becker bestreitet Beteiligung an Buback-Attentat

    … Nach ersten Presseberichten hat Verena Becker heute in der Hauptverhandlung jegliche Beteiligung an dem Attentat auf Generalbundesanwalt Siegfried Buback und seine zwei Begleiter im April 1977 bestritten. Sie sei weder am Tatort gewesen, noch sei sie an der Vorbereitung beteiligt gewesen. "Die Tatvorwürfe sind alles falsche Behauptungen, die…

    beck-blogin Strafrecht- 39 Leser -
  • Buback-Mordprozess - Verena Becker will aussagen

    …" (!?) - wofür eigentlich jetzt schon? Also erst einmal abwarten. Eine Sensation wäre es wohl tatsächlich, wenn Becker gestehen würde, die Schützin gewesen zu sein, wie Michael Buback vermutet. Denn es gibt zwar einige Indizien (zierliche Person als Schütze/Tatwaffe bei ihr gefunden/vorhandene Motorradfahrkünste), aber keine Beweise, geschuldet v.a. der…

    beck-blogin Strafrecht- 37 Leser -
  • Die drei ??? und der Turnschuh der Verena Becker

    … Die Hauptverhandlung gegen Verena Becker (früherer Blog-Eintrag) wegen des dreifachen Mordes an Generalbundesanwalt Siegfried Buback, Georg Wurster und Wolfgang Göbel findet weiterhin statt. Zum Verfahren hat Kollege Prof. Dr. von Heintschel-Heinegg schon mehrfach hier im Blog Beiträge verfasst. Das allgemeine Medieninteresse hat deutlich…

    beck-blogin Strafrecht- 74 Leser -
  • Herr “Kaiser” und das angebliche Becker-Tonband

    … auferstanden sein sollen - soll auch ein Tonband gehören. Auf ihm soll eine Stimme zu hören sein, die etwas sagt wie: “Ich habe den Hund erschossen”. Dabei könnte es sich um Verena Becker handeln und Siegfried Buback soll gemeint sein. Oder eben auch nicht. Wenn das Band denn existiert. Rechtsanwalt Rätzlaff hat es jedenfalls bislang noch nicht gehört…

    Terrorismus in Deutschlandin Strafrecht- 54 Leser -
  • Aussage von Bundesanwalt Pfaff fällt (leider) aus

    … aufstrebender Jurist in der hessischen Staatskanzlei in Wiesbaden wurde er 1977 zum Generalbundesanwalt abgeordnet und trat seinen Dienst an dem Tag an, an dem Siegfried Buback starb: Gründonnerstag, 08. April 1977. Er erinnere sich noch gut, wie er morgens in die Behörde gekommen sei und quasi zeitgleich die Nachricht von den Morden erfahren habe…

    Terrorismus in Deutschlandin Strafrecht- 59 Leser -


  • Verplapperte sich Gabriele Rollnik?

    … Gabriele Rollnik zu Verena Becker Ex-Verfassungsschützer Winfried Ridder war sich seiner Sache sicher: Verena Becker gehörte zu dem RAF-Kommando, das 1977 Siegfried Buback erschoss, sagte er bei seiner Aussage am 07. Oktober. Allerdings habe er keinen Hinweis darauf, dass sie die Schützin sei. Die drei unmittelbaren Täter seien für ihn…

    Terrorismus in Deutschlandin Strafrecht- 222 Leser -
  • Need to not-know

    … Verfassungsschutzakten zu bringen, in denen die Rede von Quellenaussagen zum Mord an Siegfried Buback und seinen Begleitern sein soll – die aber trotz zahlreicher Bemühungen des Senats immer noch geheim sind. Auf die Gefahr hin, das Wort “grotesk” im Zusammenhang mit diesem Verfahren zu strapazieren: Es war ein grotesker Tag am Oberlandesgericht…

    Terrorismus in Deutschlandin Strafrecht- 67 Leser -
  • Ein Zeuge, wie aus dem Märchenwald

    …, der Welt am Sonntag, der Hörzu, dem Deutschen Allgemeinen Sonntagsblatt, und eben bei BILD, erzählte von der Heyde. Bei BILD sei er Chefreporter gewesen. Auch am Gründonnerstag 1977, als Siegfried Buback starb. Die Nachricht von dessen Tod habe er erfahren, als er auf dem Weg nach Bonn war, um sich ein Visum für den Iran (damals: Persien) zu…

    Terrorismus in Deutschlandin Strafrecht- 190 Leser -
    Vorher zum gleichen Thema:
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK