Schwimmbad

  • Schulmensa, Freibad – und der Vorsteuerabzug der Gemeinde

    … Eine juristische Person des öffentlichen Rechts war nach dem -unionsrechtskonform auszulegenden- § 2 Abs. 3 Satz 1 UStG a.F. Unternehmer, wenn sie eine wirtschaftliche Tätigkeit auf privatrechtlicher Grundlage ausübte. Erfolgte ihre Tätigkeit dagegen auf öffentlich-rechtlicher Grundlage, war sie nur Unternehmer, wenn eine Behandlung als…

    Rechtslupe- 28 Leser -
  • Neues zur Videoüberwachung im Schwimmbad

    … Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz (ULD) in Schleswig-Holstein hat sich aufgrund verschiedener Eingaben mit der Videoüberwachung in Schwimmbädern befasst. Videoüberwachung wird in Schwimmbädern häufig eingesetzt, um Sachbeschädigungen zu verhindern oder aufzuklären, aber auch um die Sicherheit der Badegäste zu gewährleisten. EINGRIFF…

    Christian Blume/ Datenschutzblog 29- 116 Leser -


  • Privater Schwimmunterricht in öffentlichen Bädern

    … Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Branden­burg hat in einem Beschwer­de­ver­fah­ren eine Ent­schei­dung des Ver­wal­tungs­ge­richts Berlin bestä­tigt, wonach die Berl­iner Bäder-Be­trie­be einem priva­ten An­bie­ter von Schwimm­kur­sen nicht den unbe­schränk­ten Zu­gang zu ihren Bä­dern eröff­nen müs­sen. Die Antragstellerin, die Schwimm­kurse…

    Rechtslupe- 89 Leser -
  • Arbeiten wo andere planschen: News zum kommunalen Bäderbetrieb

    … Gemeinderabatten achten sollten. Ansprechpartner BBH: Rudolf Böck/Meike Weichel/Bernd Günter Ansprechpartner BBHC: Dr. Andreas Lied/Marius Regler Posted in Arbeitsrecht, Energie, Kommunen, Steuern, Wettbewerbs- und Kartellrecht Tagged Abmahnung, AGB, Allgemeine Geschäftsbedingungen, Aufsichtspflicht, Bäderforum, Badeunfall, Badewesen, Eintrittspreis, Gemeinderabatt, kommunale Bäderbetriebe, Querverbund, Saunaleistung, Schwimmbad, Umsatzsteuer, Verbraucherstreitbeilegungsgesetz, Verkehrssicherung, VSBG Mai·12…

    Der Energieblogin Arbeitsrecht Abmahnung- 75 Leser -
  • Das dauerdefizitäre Freibad – und seine Verpachtung an einen Trägerverein

    …Die steuerliche Begünstigung sog. dauerdefizitärer Tätigkeiten einer von der öffentlichen Hand beherrschten Kapitalgesellschaft gemäß § 8 Abs. 7 Satz 1 Nr. 2 KStG setzt voraus, dass die Kapitalgesellschaft das Dauerverlustgeschäft selbst ausübt. Übt die Kapitalgesellschaft das Dauerverlustgeschäft nicht selbst aus, weil sie den verlustbringenden…

    Rechtslupe- 70 Leser -
  • Das Schwimmbad, die Stadtwerke – und kein kommunales Steuersparmodell

    …Der mit dem JStG 2009 eingeführte § 8 Abs. 7 KStG ist nach § 34 Abs. 6 Satz 4 und 5 KStG dann nicht rückwirkend anzuwenden, wenn in einer Eigengesellschaft Dauerverlustgeschäfte i. S. des § 8 Abs. 7 Satz 2 KStG und andere Tätigkeiten zusammengefasst worden sind, die im Rahmen…

    Rechtslupe- 87 Leser -
  • Steuerlicher Querverbund: Ein Update

    … steuerlichen Querverbund rund ums kommunale Bad auf absehbare Zeit nicht zur Ruhe kommen. Ansprechpartner: Rudolf Böck/Meike Weichel/Andreas Fimpel Posted in Erneuerbare Energien, Kommunen, Steuern, Wärme und Kälte, Wasser Tagged Bestandsschutz, BHKW, Blockheizkraftwerk, Körperschaftssteuer, Querverbund-BHKW, Schwimmbad, steuerlicher Querverbund, Wärmenetz, Wirtschaftslichkeitsgutachten Dez·08…

    Der Energieblog- 218 Leser -


  • Schmerzensgeld und Minderung für grüne Haare durch Chlor im Pool?

    … keine Badekappe getragen hat. Bei seiner Entscheidung sah das Gericht auch zu berücksichtigen, dass sich junge Frauen ihre Haare oft in „allen schildernden Farben“ färben ließen. Fundstelle: Amtsgericht Bad Homburg, Urteil vom 30.06.1998 – 2 C 109/97-10 Veröffentlicht unter Skurrile Urteile. Schlagworte: 2 C 109/97-10, AG Bad Homburg, Chlor, Farbe, Grün, Haarfarbe, Hotel, Minderung, Pool, Reise, Reisepreis, Reiserecht, Schwimmbad, Schwimmen, Verfärbung, Zivilrecht…

    Stefan Maier/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichtenin Zivilrecht- 182 Leser -
  • Erregung ärgert Jugendrichter - Jugendarrest

    … Sachverhalt überhaupt vorlag, erscheint auf Anhieb sehr fraglich. Wurde nicht der Taterfolg "öffentliches Ärgernis" durch den Bademeister gerade verhindert? Oder ist der Bademeister schon die Öffentlichkeit? Dass für diese Tat ein Jugendarrest - also eine stationäres Zuchtmittel - als Reaktion verhängt wurde, erregt allerdings mein Ärgernis. Der…

    Henning Ernst Müller/ beck-blogin Strafrecht- 136 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK