Schwetzingen



  • Kosten für die Akteneinsicht nach einem Verkehrsunfall

    … Es entspricht der ganz üblichen Handhabung von Anwälten, im Rahmen der Unfallregulierung bei einer erfolgten polizeilichen Aufnahme die amtlichen Ermittlungsakten anzufordern. Die damit einhergehenden Kosten (Gerichtskosten in Höhe von € 12,- sowie Gebühren für das Anfertigen von Kopien) sind in der Vergangenheit auch vollkommen unproblematisch…

    Schadenfixblogin Verkehrsrecht- 168 Leser -
  • Vortrag: Aktuelle Rechtsprechung zum Filesharing

    … Bundesgerichtshof hat in einer Aufsehen erregenden ersten Entscheidung die Grenzen schon ein wenig abgesteckt - doch vieles ist auch immer noch ungeklärt.Ein wenig Licht ins Dunkel möchte ich mit seinem Vortrag "Aktuelle Rechtsprechung zum Filesharing" bringen... Hier kann man sich anmelden. Wenn Sie eine Frage zum Artikel haben... ...stellen Sie sie mir doch einfach: Sebastian Dosch Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht Fon: 06221 8713-400 E-Mail: kanzlei@dosch-digital.de Skype: kLAWtext…

    kLAWtext- 37 Leser -
  • Gastbeitrag: AGB-Kontrolle in der Rechtsprechung des BAG

    … Gastbeitrag von Martin Bender, Rechtsanwalt uund Fachanwalt für Arbeitsrecht, Schwetzingen (www.rechtsanwalt-schlesinger.de): Die Anwendung des AGB-Rechts auf arbeitsrechtliche Sachverhalte bleibt auch im 10. Jahr, in dem man das darf und muss, schwierig, und die Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichts, die sich mit den §§ 305 ff. BGB befassen…

    beck-blogin Arbeitsrecht- 22 Leser -
  • Heidelberg/Schwetzingen: Wieder Geldautomaten ausgespäht

    …Aus dem Polizeibericht: Zwischen dem 07. und 10. Januar 2011 wurden ein Geldautomat der Commerzbank in der Dreikönigstraße in Schwetzingen und vom 14. bis 15. Januar 2011 zwei weitere Automaten in der gleichen Bank in der Poststraße und der Brückenstraße in Heidelberg von bislang unbekannten Tätern angegangen. Nach den Recherchen dürfte ein…

    kLAWtext- 31 Leser -
  • Wie Journalisten ticken

    … einmal den Verfahrensstand zusammen, und zwar so: "Kachelmann muss sich seit 6. September wegen Vergewaltigung seiner langjährigen Freundin in Schwetzingen verantworten. Der 52-Jährige bestreitet die Tat, schweigt aber vor Gericht. Mich stört nur ein Wort im zweiten Satz, das aber gewaltig: "aber". Damit werden in der Regel Gegensätze dargestellt, wie…

    NEBGENin Strafrecht- 247 Leser -
  • Beschäftigung von Scheinselbständigen und der Tatbestandsirrtum

    … (Arbeitgeber) seinen Lohnaufwand durch die Beschäftigung des Scheinselbständigen nicht senkt, das Unternehmerrisiko nicht auf diesen abwälzt und der Scheinselbständige nachweislich auch auf eigenen Wunsch nach außen nicht als Arbeitnehmer behandelt wird, liegt ein Tatbestandsirrtum des Angeklagten nahe. Amtsgericht Schwetzingen, Urteil vom 6. April…

    Rechtslupein Strafrecht- 145 Leser -
  • Vergewaltigung: Gesellschaftliche Vorurteile - Recht -Statistik

    ….[...] Nach einschlägigen Untersuchungen [...] sowie den vom Bundeskriminalamt jährlich herausgegebenen Kriminlastatistiken werden alt hergebrachte Vorurteile über die Vergewaltigung und der an ihr Beteiligten dem Bild der Wirklichkeit freilich keineswegs gerecht. So wird der Täter vielfach pathologisiert. Da ein Mann normalerweise eine Frau nicht…

    Die Rechtsanwäldin- 111 Leser -
  • Kachelmann-Heim/Kachel-Mannheim: Landgericht äußert sich zu Kachelmann

    … Schwetzingen-Hockenheim-Ticker RSS-Feed des Schwetzingen-Hockenheim-Ticker Mannheim: Landgericht äußert sich zu Kachelmann 07.06.10, 12:14 http://www.morgenweb.de/region/rhein_neckar_ticker/Schwetzinger_Zeitung/9072_Mannheim:_Landgericht_%C3%A4u%C3%9Fert_sich_zu_Kachelmann.html Pressemitteilung J. Kachelmann Datum: 07.06.2010 Kurzbeschreibung…

    Die Rechtsanwäldin- 177 Leser -


  • Kachelmanns Verhaftung war lange geplant

    … aus Schwetzingen warteten an seinem Wagen, während Frankfurter Polizisten den TV-Star observierten. // //]]> (…) Man habe “eindrucksvoll unter Beweis gestellt”, dass es gelingen könne “an einem so offiziellen Platz wie dem Frankfurter Flughafen” eine “Person der Öffentlichkeit festzunehmen, ohne dass die Öffentlichkeit davon etwas mitbekommt”, heißt es im internen Kriminalitätslagebericht. (…) Quelle: Spiegel vom 27.03.2010 …

    Handakte WebLAWg- 179 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK