Schufa

  • Die Mieterselbstauskunft und der Datenschutz

    … eines Mietvertrages nicht erforderlich. Des Weiteren widerspricht eine Datenerhebung beim bisherigen Vermieter dem datenschutzrechtlichen Grundsatz der Direkterhebung. Vorlage einer Schufa-Selbstauskunft Erst wenn der Abschluss eines Mietvertrages unmittelbar bevorsteht, darf eine Bonitätsauskunft etwa bei der Schufa erfragt werden oder die Vorlage…

    Michael Rohde/ datenschutz-notizen.de- 78 Leser -
  • Die Top Ten für den April 2017

    … Auf urteilsbesprechungen.de ging es um eine Gerichtsentscheidung, die sich um die Rechtswirkungen des Katasters dreht. Anhand dessen wurden Grundbuch, Kataster und ihr Zusammenhang erläutert. Bei Verkehrsunfällen bietet die Versicherung des Gegners oft die Abwicklung an. Ob das eine gute Idee ist, führt verkehrsrecht-faq.de aus. Die soziale…

    Sie hören von meinem Anwalt!- 179 Leser -


  • Geldwäschegesetz für Vertriebe

    … Was hat das Geldwäschegesetz mit (Struktur)-Vertrieben oder Versicherungen zu tun? Dass Vertriebe daraus Regularien unterworfen ist, liegt auf der Hand. Ein Vertrieb meint sogar, das Geldwäschegesetz würde vorschreiben, von den Mitarbeitern dann und wann eine Schufaauskunft ziehen zu dürfen. Dass dies zu weit gedacht ist, macht der Blick ins…

    Kai Behrens/ Handelsvertreter Blog- 64 Leser -
  • SCHUFA-Meldung auch bei Widerspruch des Betroffenen möglich

    … jeweiligen Schuldverhältnis, worunter Höhe und Zeitpunkt der offenen Forderungen zählen. Im Datenschutzrecht richtet sich daher die Übermittlung der personenbezogenen Daten an Auskunfteien nach § 28a BDSG. Es liegt auf der Hand, dass der betroffene Schuldner an dieser Übermittlung der Daten in der Regel kein Interesse hat und dem möglichst…

    Conrad S. Conrad/ datenschutz-notizen.de- 552 Leser -
  • United lda lässt ein Internet Schuldnerverzeichnis führen – bigeasydoesit

    … unseriös halte, sondern er verstößt meiner Ansicht nach gegen geltendes Recht und löst Unterlassungsansprüche gegen United lda aus. Zumal ich auch nicht glaube, dass die Schufa mit diesem Verzeichnis zusammen arbeitet. Wenn schon der Vertrag mit United lda nicht wirksam ist, dann hat United lda auch keine Ansprüche und kein Recht dazu, Daten von vermeintlichen Schuldnern im Internet zu veröffentlichen. Ich werde meinem Mandanten raten, dagegen vorzugehen. …

    Recht • Steuern • Hamburg- 93 Leser -
  • Anwaltliches Kauderwelsch

    … Einige Schriftsätze, und auch die, die diese lesen müssen, leiden häufig unter typisch anwaltlichem Kauderwelsch. Was war geschehen? Die Santanderbank hatte wegen eines Programmierungsfehlers einen gekündigten Kredit in der Schufa eintragen lassen. Daraufhin kam es zu einer Kündigung des Onlinekontos bei der Frankfurter Sparkasse. Die Kosten…

    Kai Behrens/ Handelsvertreter Blog- 446 Leser -
  • SCHUFA-Negativeintrag löschen – was kostet das?

    … Ein Negativeintrag bei der SCHUFA oder bei einer anderen Wirtschafts-Auskunftei ist mehr als ärgerlich – Kreditverträgen, Handyverträgen, Ratenzahlungsvereinbarungen mit Einrichtungshäusern stehen plötzlich Schwierigkeiten im Wege. Noch schlimmer ist es, wenn der Negativeintrag möglicherweise zu unrecht in den Daten der Wirtschaftsauskunfteien…

    RA Stefan Loebisch/ Kanzlei Stefan Loebisch Passau- 223 Leser -


  • Anforderungen an Schufa-Hinweis in Mahnschreiben

    … Urteil des BGH vom 19.03.2015, Az.: I ZR 157/13 Ein in der Mahnung eines Mobilfunkunternehmens erfolgter Hinweis auf die bevorstehende Übermittlung der Daten des Schuldners an die SCHUFA steht nur im Einklang mit der Bestimmung des § 28a Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 BDSG, wenn nicht verschleiert wird, dass ein Bestreiten der Forderung durch den Schuldner selbst ausreicht, um eine Übermittlung der Schuldnerdaten zu verhindern. Weiterlesen... …

    kanzlei.bizin Wettbewerbsrecht- 69 Leser -
  • Der Schufa-Hinweis in der Mahnung

    … Ein in der Mahnung (hier: eines Mobilfunkunternehmens) erfolgter Hinweis auf die bevorstehende Übermittlung der Daten des Schuldners an die SCHUFA steht nur im Einklang mit der Bestimmung des § 28a Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 BDSG, wenn nicht verschleiert wird, dass ein Bestreiten der Forderung durch den Schuldner selbst ausreicht, um eine Übermittlung…

    Rechtslupein Zivilrecht- 177 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK