Schallschutz

  • Luftverkehrsaufkommen auf dem Flughafen Tegel

    … rechtfertigen. Mit dieser Begründung hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg in mehreren Fällen die Klagen von Anwohnern des Flughafens Tegel abgewiesen. Die Kläger hatten größtenteils Schallschutz oder Entschädigung in Geld verlangt, weil aus ihrer Sicht wegen der verschobenen Eröffnung des Flughafens Berlin Brandenburg das Luftverkehrsaufkommen…

    Rechtslupein Verwaltungsrecht- 19 Leser -
  • Die Durchführung aktiver Schallschutzmaßnahmen durch die Deutsche Bahn

    … Das Bundesimmissionsschutzgesetz enthält keine Ermächtigungsgrundlage für die Durchsetzung eines Lärmaktionsplans gegenüber der Bahn, sondern verpflichtet diese lediglich zur Mitwirkung bei der Erstellung von Lärmaktionsplänen. Das Fehlen einer Befugnis zur Durchsetzung eines Lärmaktionsplans verletzt eine Stadt nicht in ihrem eigenen subjektiven…

    Rechtslupe- 34 Leser -


  • REWE-Markt im Zentrum von Bonn-Beuel darf gebaut werden

    … Eine Nachbarin störte sich daran, dass neben ihrem Grundstück ein großflächiger REWE-Markt mit Tiefgarage, darüberliegenden Wohnungen und Büros im Zentrum von Bonn-Beuel gebaut werden sollen. Sie reichte Klage ein und das Oberverwaltungsgericht hatte ein Urteil zu fällen. Zusätzlich zur Baugenehmigung sollte ein Schallschutzgutachten dargelegt…

    rechtsanwalt.comin Verwaltungsrecht- 31 Leser -
  • Schallschutz im Mietshaus

    … Schallschutzes – auf Rückzahlung von 20 % der von ihm für den Zeitraum von September 2007 bis April 2009 gezahlten Bruttomiete in Anspruch genommen. Das Amtsgericht Mannheim hat der Klage stattgegeben. Das Landgericht Mannheim hat die Berufung der Beklagten zurückgewiesen. Die seitens der Beklagten eingelegte Revision hatte beim Bundesgerichtshof nun…

    Schlosser Aktuellin Mietrecht- 70 Leser -
  • Tritt- und Luftschallschutz bei Estricharbeiten des Vermieters

    … eine unzureichende Schallisolierung seiner Wohnung zu den Dachgeschosswohnungen und zahlte in der Folge die Miete mit einem Minderungsvorbehalt von insoweit 20 %. Er ist der Ansicht, dass die Schallisolierung weder dem im Jahr 1952 noch dem im Jahr 2003 geltenden Stand der Technik entspreche. Der Kläger hat die Beklagte – wegen des nicht…

    Rechtslupein Zivilrecht- 37 Leser -
  • Der ehrenamtliche Richter und die Besorgnis der Befangenheit

    … Erwähnt ein ehrenamtlicher Richter in einem Schallschutzverfahren nicht die Unterzeichung eines Positionspapieres mit dem der Schutz von Betroffenen vor Lärm höher gewertet wird als Wirtschaftsinteressen, kann der Richter wegen Besorgnis der Befangenheit in dem Schallschutzverfahren abgelehnt werden. So das Oberverwaltungsgericht Berlin…

    Rechtslupein Verwaltungsrecht- 62 Leser -
  • Trittschall-Beeinträchtigung

    … Der DIN 4109 kommt ein erhebliches Gewicht zu, soweit es um die Bestimmung dessen geht, was die Wohnungseigentümer an Beeinträchtigungen durch Luft- und Trittschall zu dulden haben. Der zu gewährende Schallschutz richtet sich grundsätzlich nach den im Zeitpunkt der Errichtung des Gebäudes geltenden Schutzwerten. Der Umstand, dass ein vorhandener…

    Rechtslupein Zivilrecht- 41 Leser -
  • Frankfurter Flughafen: BVerwG muss über Nachtflugverbot verhandeln

    … des Flughafens sprechen die Arbeitsplätze, die dadurch geschaffen werden können – bei Fraport, Lufthansa und Co. Das schwebte auch dem früheren Ministerpräsidenten Roland Koch vor. Sein Nachfolger, Volker Bouffier, ebenfalls von der CDU, hofft darauf, mit aktivem und passivem Schallschutz Abhilfe schaffen zu können. Er will aber auch das…

    rechtsanwalt.com- 24 Leser -
  • Architektenhaftung bei Fehlplanungen des Bauträgers

    … Ein Bauträger kann den mit der Planung von Reihenhäusern beauftragten Architekten nicht wegen Fehlplanung mit der Begründung in Haftung nehmen, das Bauwerk entspreche hinsichtlich des Schallschutzes – trotz Einhaltung der DIN 4109 – nicht dem Stand der Technik, da eine einschalige statt eine doppelschaligen Bauweise geplant worden sei, wenn er…

    Rechtslupe- 40 Leser -


  • Jurafunk Nr. 42: Hitze, Lärm, Alkohol

    … Die Fußball-WM und die Kieler Woche sorgten für eine ausgedehnte Pause für die beiden Jurafunker Krasemann & Dirks. Nun aber geht es witer: Jurafunk Nr. 42 ist online. Im Podcast unter anderem folgende brandheiße Themen: AG Bingen (Klimanalage im Zug); BVerfG 1 BvR 915/10 (Nächtliches Alkoholverbot in Baden-Württemberg), BGH VIII ZR 85/09…

    RechtZwoNull- 21 Leser -
  • Probleme beim Schallschutz – Mietminderung ?

    … Mit Urteil vom 07.07.2010 ( VIII ZR 85/09) hat der 8. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes entschieden, dass ein Wohnraummieter ohne besondere vertragliche Vereinbarung von seinem Vermieter nicht verlangen kann, dass das Gebäude und seine angemietete Wohnung einen besseren Schallschutz aufweist, als dies von den zur Zeit der Errichtung des Gebäudes…

    Szary Blogin Mietrecht- 33 Leser -
  • Schallschutz für die Mietwohnung

    … Ein Mieter kann nach einem heute verkündeten Urteil des Bundesgerichtshofs ohne besondere vertragliche Regelung nicht erwarten, dass seine Wohnung einen Schallschutz aufweist, der über die Einhaltung der zur Zeit der Errichtung des Gebäudes geltenden DIN-Vorschriften hinausgeht. Die Beklagten des jetzt vom Bundesgerichtshof entschiedenen…

    Rechtslupein Mietrecht Zivilrecht- 49 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK