Schallschutz

    • Parkett in der Eigentumswohnung – und der Schallschutz

      Wird der in einer Eigentumswohnung vorhandene Bodenbelag (hier: Teppichboden) durch einen anderen (hier: Parkett) ersetzt, richtet sich der zu gewährende Schallschutz grundsätzlich nach der zur Zeit der Errichtung des Gebäudes geltenden Ausgabe der DIN 4109; ein höheres einzuhaltendes Schallschutzniveau kann sich zwar aus der Gemeinschaftsordnung ergeben, nicht aber aus einem besonderen Gepräge .

      Rechtslupein Zivilrecht- 32 Leser -
  • WEG: Welche Schallschutz-DIN gilt bei Änderung des Bodenbelags?

    … ergeben, nicht jedoch aus dem „besonderen Gepräge“ der Anlage. Der BGH wies noch darauf hin, dass stillschweigende Vereinbarungen der Wohnungseigentümer untereinander jedenfalls einen späteren Erwerber nicht binden, der solche Vereinbarungen nicht aus dem Grundbuch ersehen kann. Wohnungseigentümer können sich also untereinander schuldrechtlich…

    Mathias Münch/ Bau-BLawg- 41 Leser -


  • Luftverkehrsaufkommen auf dem Flughafen Tegel

    … rechtfertigen. Mit dieser Begründung hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg in mehreren Fällen die Klagen von Anwohnern des Flughafens Tegel abgewiesen. Die Kläger hatten größtenteils Schallschutz oder Entschädigung in Geld verlangt, weil aus ihrer Sicht wegen der verschobenen Eröffnung des Flughafens Berlin Brandenburg das Luftverkehrsaufkommen…

    Rechtslupein Verwaltungsrecht- 19 Leser -
  • Die Durchführung aktiver Schallschutzmaßnahmen durch die Deutsche Bahn

    … Das Bundesimmissionsschutzgesetz enthält keine Ermächtigungsgrundlage für die Durchsetzung eines Lärmaktionsplans gegenüber der Bahn, sondern verpflichtet diese lediglich zur Mitwirkung bei der Erstellung von Lärmaktionsplänen. Das Fehlen einer Befugnis zur Durchsetzung eines Lärmaktionsplans verletzt eine Stadt nicht in ihrem eigenen subjektiven…

    Rechtslupe- 34 Leser -
  • REWE-Markt im Zentrum von Bonn-Beuel darf gebaut werden

    … Eine Nachbarin störte sich daran, dass neben ihrem Grundstück ein großflächiger REWE-Markt mit Tiefgarage, darüberliegenden Wohnungen und Büros im Zentrum von Bonn-Beuel gebaut werden sollen. Sie reichte Klage ein und das Oberverwaltungsgericht hatte ein Urteil zu fällen. Zusätzlich zur Baugenehmigung sollte ein Schallschutzgutachten dargelegt…

    rechtsanwalt.comin Verwaltungsrecht- 34 Leser -
  • Schallschutz im Mietshaus

    … Der Schallschutz in einem Mietshaus ist ein beliebtes Streitthema. Nunmehr hat der Bundesgerichtshof zu der Frage Stellung genommen, welcher Maßstab anzulegen ist, um zu beurteilen, ob eine Mietwohnung – insbesondere in einem Altbau – in schallschutztechnischer Hinsicht einen Mangel aufweist. In dem entschiedenen Fall ist der Kläger seit dem…

    Schlosser Aktuellin Mietrecht- 70 Leser -
  • Tritt- und Luftschallschutz bei Estricharbeiten des Vermieters

    … ausreichenden Schallschutzes – auf Rückzahlung von 20 % der von ihm für den Zeitraum von September 2007 bis April 2009 gezahlten Bruttomiete in Anspruch genommen. Das erstinstanzlich mit dem Rechtsstreit befasste Amtsgericht Mannheim hat der Klage stattgegeben, das Landgericht Mannheim hat die Berufung der Beklagten zurückgewiesen. Die vom Landgericht im…

    Rechtslupein Zivilrecht- 37 Leser -
  • Der ehrenamtliche Richter und die Besorgnis der Befangenheit

    … Schallschutzziel am Tag zu verstehen ist und wie der bauliche Schallschutz im Einzelnen zu bemessen ist. Daher hat das Oberverwaltungsgericht den Ablehnungsgesuchen stattgegeben. Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg, Beschlüsse vom 19. April 2013 – 11 A 7.13 u.a. Weitere Artikel aus diesem Themengebiet: Ehrenamtliche Richtern und die…

    Rechtslupein Verwaltungsrecht- 63 Leser -
  • Trittschall-Beeinträchtigung

    … Der DIN 4109 kommt ein erhebliches Gewicht zu, soweit es um die Bestimmung dessen geht, was die Wohnungseigentümer an Beeinträchtigungen durch Luft- und Trittschall zu dulden haben. Der zu gewährende Schallschutz richtet sich grundsätzlich nach den im Zeitpunkt der Errichtung des Gebäudes geltenden Schutzwerten. Der Umstand, dass ein vorhandener…

    Rechtslupein Zivilrecht- 44 Leser -


  • Frankfurter Flughafen: BVerwG muss über Nachtflugverbot verhandeln

    … Nachtflugverbot umsetzen, wenn das durch das Urteil des BVerwG so entschieden wird. Die Proteste zwingen ihn zum umdenken. BVerwG muss über offene Fragen verhandeln Weitere Fragen müssen vor dem BVerwG verhandelt werden: Messmethoden des Fluglärms werden Gegenstand der Diskussion sein und Immobilienbesitzer nahe des Flughafens wollen für den Lärm…

    rechtsanwalt.com- 24 Leser -
  • Architektenhaftung bei Fehlplanungen des Bauträgers

    … Ein Bauträger kann den mit der Planung von Reihenhäusern beauftragten Architekten nicht wegen Fehlplanung mit der Begründung in Haftung nehmen, das Bauwerk entspreche hinsichtlich des Schallschutzes – trotz Einhaltung der DIN 4109 – nicht dem Stand der Technik, da eine einschalige statt eine doppelschaligen Bauweise geplant worden sei, wenn er…

    Rechtslupe- 41 Leser -
  • Jurafunk Nr. 42: Hitze, Lärm, Alkohol

    … Die Fußball-WM und die Kieler Woche sorgten für eine ausgedehnte Pause für die beiden Jurafunker Krasemann & Dirks. Nun aber geht es witer: Jurafunk Nr. 42 ist online. Im Podcast unter anderem folgende brandheiße Themen: AG Bingen (Klimanalage im Zug); BVerfG 1 BvR 915/10 (Nächtliches Alkoholverbot in Baden-Württemberg), BGH VIII ZR 85/09…

    RechtZwoNull- 21 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK