Schadensersatz

  • Amtsgericht Hamburg weist Filesharing-Klage ab

    Eine typische Konstellation in Filesharing-Fällen hatte das AG Hamburg zu bewerten: Der Inhaber des Internetanschlusses wurde auf Zahlung von Schadensersatz und auf Ersatz der Kosten der Abmahnung verklagt. Eine Unterlassungserklärung hatte der Anschlussinhaber bereits außergerichtlich abgegeben.
    311 Leser - Kathrin gibt dir Recht
  • Fahrradfahrer aufgepasst!

    Sie kennen bestimmt die folgende Situation: Sie sind mit dem Fahrrad unterwegs, haben es eilig und wollen auf die Schnelle eine Abkürzung nehmen. Diese Abkürzung führt durch eine Fußgängerzone, die für Fahrradfahrer und unter Umständen auch für PKW-Fahrer gesperrt ist.
    299 Leser - Quirmbach und Partner

Aktuelles zum Thema Schadensersatz

  • Entgangene Anlagezinsen – und die Verjährung des Schadensersatzanspruchs

    … Gesetz ist kein Hinweis darauf zu entnehmen, dass in dem Fall, in dem wiederkehrende Leistungen als Schadensersatz wegen einer vertraglichen Pflichtverletzung oder wegen einer unerlaubten Handlung zu erbringen sind, für den Beginn und die Dauer der Verjährung die für die Verjährung des Stammanspruchs geltende Vorschrift des § 195 BGB aF anzuwenden sei…

    20 Leser - Rechtslupe


  • Außerordentliche Einkünfte aus Entschädigungen

    …Sind in dem zu versteuernden Einkommen außerordentliche Einkünfte enthalten, so ist nach § 34 Abs. 1 EStG die darauf entfallende Einkommensteuer nach einem ermäßigten Steuersatz zu bemessen. Nach § 34 Abs. 2 Nr. 2 EStG kommen als außerordentliche Einkünfte u.a. Entschädigungen in Betracht, die gemäß § 24 Nr. 1 Buchst. a EStG als Ersatz für…

    20 Leser - Rechtslupe
  • Der Sowieso-Bedarf

    … altersabhängig, weil ein Kind mit fortschreitender Entwicklung immer weniger elterliche Betreuung benötigt. Ab dem 12. Lebensjahr entfällt der Sowieso-Bedarf, so dass ab diesem Zeitpunkt der komplette Pflegemehrbedarf als Schadensersatz anzusehen ist. Bei der Berechnung des Pflegemehraufwandes muss also der gesamte Pflege- und Betreuungsbedarf des geschädigten Kindes ermittelt werden. Davon muss der Sowieso-Bedarf abgezogen werden.…

    67 Leser - Deutscher Anwaltssuchdienst - DASD Blog
  • BAG zur Haftung eines Krematoriumsmitarbeiters wegen Wegnahme von Zahngold

    … in den Tresor zu legen. Im Anschluss daran wurde das Gold veräußert. Dies geschah offenbar in großem Stil und unter Beteiligung weiterer Personen. Der Goldwert liegt im sechsstelligen Bereich. Seine Arbeitgeberin kündigte ihm daraufhin fristlos und verlangte Schadensersatz für das – mittlerweile verkaufte - Gold. Sie berief sich darauf, die mit der…

    21 Leser - Markus Stoffels/ beck-blog
  • Der Sowieso-Bedarf

    … der Kinderbetreuung und auch das Spielen. Der Sowieso-Bedarf ist seinem Umfang nach altersabhängig, weil ein Kind mit fortschreitender Entwicklung immer weniger elterliche Betreuung benötigt. Ab dem 12. Lebensjahr entfällt der Sowieso-Bedarf, so dass ab diesem Zeitpunkt der komplette Pflegemehrbedarf als Schadensersatz anzusehen ist. Bei der…

    93 Leser - Quirmbach und Partner
  • Amtsgericht Hamburg weist Filesharing-Klage ab

    …Eine typische Konstellation in Filesharing-Fällen hatte das AG Hamburg zu bewerten: Der Inhaber des Internetanschlusses wurde auf Zahlung von Schadensersatz und auf Ersatz der Kosten der Abmahnung verklagt. Eine Unterlassungserklärung hatte der Anschlussinhaber bereits außergerichtlich abgegeben. Neben dem Anschlussinhaber nutze auch sein zum…

    311 Leser - Kathrin gibt dir Recht
  • LG Duisburg: Zur Haftung des Webhosters für Datenverlust

    …, weil weder die Beklagte, noch die I GmbH Backups von dem Internetauftritt durchgeführt hätte und forderte die Beklagte zur Zahlung von Schadensersatz in Höhe von 5.068,04 € sowie zur Erstattung von Rechtsanwaltskosten auf. Mit anwaltlichem Schreiben vom 31.08.2012 (Bl. 21 ff. GA.) lehnte die Beklagte die Zahlung von Schadensersatz ab. Mit der…

    22 Leser - Dr. Damm & Partner Rechtsanwälte


  • OLG Hamm: Zur Verjährung von Mängelansprüchen bei Software

    … Internetzugang für Wartungsarbeiten der Beklagten. Mit anwaltlichem Schreiben vom 28.12.2009 erklärte sie schließlich die Vertragskündigung. Die Klägerin verlangt nunmehr Schadensersatz von der Beklagten. Hierzu hat sie behauptet, dass die gelieferte Software mangelhaft sei. Die Mängel habe die Beklagte bis zur Vertragskündigung nicht beseitigt. Vielmehr seien…

    24 Leser - Dr. Damm & Partner Rechtsanwälte
  • Eine Frage des Preises, eine Frage des Stillschweigens

    …Spiel doch nicht das Unschuldslamm! © Liz Collet Gänzlich unüblich ist es nicht. Vergleichsvereinbarungen mit einer Stillschweigensklausel zu verbinden über Höhe von etwaigen (weiteren) vereinbarten Zahlungen von Schadensersatz und/oder Schmerzensgeld und mögliche andere vertragliche Vereinbarungen. Stillschweigensinteressen können dabei auf…

    27 Leser - Jus@Publicum
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Top-Meldungen täglich zum Frühstück
100 Blogs zum Thema
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK