Schadensersatz

    • Am falschen Ende gespart

      Eine Mandantin legt mir ein Urteil des Amtsgerichts Baden-Baden vor. Gestritten wurde über die Rückzahlung eines Mietkautionsguthabens in Höhe von 520 EUR. Der ehemalige Mieter hatte geklagt, die als Vermieterin in Anspruch genommene Mandantin hatte sich selbst vertreten, um die Kosten für einen Anwalt zu sparen.

      Andreas Schwartmann/ Rheinrecht- 555 Leser -
    • Konsequenzen

      Mich erreichte heute folgende Anfrage: Ich habe meine Wohnung als Mieter zum 31.03 gekündigt, ich habe die Bestätigung vom Vermieter erhalten. Mein Vermieter hat auch einen neuen Nachmieter gefunden und dieser hat den Mietvertrag schon unterschrieben. Ich will aber nun mindestens bis Ende des Jahres in der Wohnung bleiben, die Miete weiter bezahlen und meinen Vertrag bestehen lassen.

      Andreas Schwartmann/ Rheinrecht- 177 Leser -
    • Hartnäckige Persönlichkeitsverletzung?

      Nachdem das Landgericht Köln in erster Instanz der Klage der bekannten Schlagersängerin Helene Fischer auf Schadensersatz stattgegeben hatte, entschied das Oberlandesgericht Köln in der Berufungsinstanz, dass durch die Bildveröffentlichungen zwar eine Persönlichkeitverletzung vorliege, diese aber nicht als hartnäckig anzusehen sei und deshalb kein Anspruch auf Geldentschädigung bestehe.

      Christopher A. Wolf/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 129 Leser -
  • Rechtssicher durch die Weiberfasnet

    … öffentlichen Interesses von der Strafverfolgung absieht. Der Zivilrechtsweg ist dem Eigentümer der Krawatte jedoch immer eröffnet und damit auch die Möglichkeit Schadensersatz für die Krawatte einzuklagen. Daher kann es im Zweifel nicht schaden beim Griff zur Schere den Herren zunächst die Gelegenheit zur „Gegenwehr“ einzuräumen. Wirklich auf der…

    rofast.dein Strafrecht- 88 Leser -


  • Schadensersatz wegen Mobbings

    …Eine Arbeitgeberin ist ihrer Arbeitnehmerin gegenüber zum Schadensersatz wegen “Mobbings” nur verpflichtet, wenn sie arbeitsvertragliche Pflichten (§ 280 Abs. 1 iVm. § 241 Abs. 2 BGB) oder die Gesundheit der Arbeitnehmerin, die ein besonders geschütztes Rechtsgut iSv. § 823 Abs. 1 BGB ist, verletzt hat. Ein Anspruch auf Schadensersatz wegen ……

    Rechtslupe- 72 Leser -
  • Erstes Urteil gegen TUIFly wegen Flugverspätung im Oktober 2016

    … Entschädigungen verpflichtet sei. Wir hatten bereits im vergangenen Jahr darauf hingewiesen, dass wir diese Ansicht der Fluggesellschaften nicht teilen und nach unserer Meinung Entschädigungsansprüche der Fluggäste bestehen. Das Amtsgericht Hannover hat diese Ansicht nun bestätigt und TUIFly zu Entschädigungszahlungen an ein Rentnerehepaar in Höhe von EUR…

    WK LEGAL Online Blogin Zivilrecht- 111 Leser -
  • Schrottimmobilien – rechtliche Möglichkeiten für Anleger

    … ausführlich im folgenden Video mit mir: Dieser Beitrag wurde unter Verbraucherrecht, Video-Blog abgelegt und mit Anleger, Anlegeranwalt, Ansprüche, Aufklärung, Berlin, Bredereck, Falschberatung, Immobilien, Interview, Rechtsanwalt, Resch, Schadensersatz, Schrottimmobilien, Verbraucher verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. …

    Fernsehanwalt- 37 Leser -
  • OLG Köln: Schmerzensgeld wegen Verstoß gegen das Datenschutzrecht

    … an den Kläger. In der Zwischenzeit hatte die Beklagte das Urteil der ersten Instanz allerdings an den Arbeitgeber des Klägers, ein Unternehmen des gleichen Konzerns, weitergegeben. Der Arbeitgeber des Klägers kündigte ihm daraufhin fristlos. In dem zu entscheidenden Fall begehrte der Kläger von der Beklagten Schadensersatz und Schmerzensgeld, da sie…

    Datenschutzticker.de- 34 Leser -
  • Das falsch betankte Dienstfahrzeug

    …Betankt ein Beamter ein Dienstfahrzeug falsch, so ist der Schadensersatzanspruch des Dienstherrn gegen diesen Beamten wegen grober Fahrlässigkeit nicht im Hinblick darauf zu reduzieren, dass der Dienstherr Maßnahmen – wie etwa den Einbau eines Tankadapters – unterlassen hat, die den Schaden verhindert hätten. In dem hier vom…

    Rechtslupe- 118 Leser -
  • Bei Anruf: Unlauterer Wettbewerb

    (c) BBH 1998, das Jahr, in dem der Energiemarkt ein Fall für die Werbung wurde. Denn während der Verbraucher dank der Liberalisierung seinen Stromanbieter selbst wählen kann, stehen Energieversorger vor der Herausforderung, sich im Wettbewerb zu behaupten. Günstigere Tarife, besserer Service, ein überzeugenderes Gesamtpaket – es gibt viele Möglichkeiten, den Verbraucher z ...

    Der Energieblog- 42 Leser -


  • Veräußerungsverlust trotz Schadensersatz

    …Leistet eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft wegen eines fehlerhaften Bestätigungsvermerks im Rahmen eines Vergleichs Schadensersatz an den Erwerber von Gesellschaftsanteilen, mindert dies beim Erwerber nicht die Anschaffungskosten der Anteile. Hat der Erwerber die Anteile bereits veräußert, erhöht die Zahlung der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft…

    Rechtslupe- 36 Leser -
  • “Ich will mehr arbeiten!”

    … ihm entgangenen Vergütung geltend gemacht. Zur Begründung hat er sich darauf berufen, die Beklagte habe ihn bei der Vergabe der Stundenerhöhungen wegen seiner Schwerbehinderung benachteiligt. Das Arbeitsgericht hat die Klage abgewiesen. Auf die Berufung des Klägers hat das Landesarbeitsgericht – unter Zurückweisung der Berufung des Klägers im…

    Anja Gotsche/ Kanzlei Samnée & Gotschein Arbeitsrecht- 97 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK