Schade

  • “Ne schöne Seele hast Du da….. “

    … ………..öhm, jaha, darüber kann ich herzhaft lachen. Sie nicht? Your daily dope, die soundsovielte. Im Grunde ist Religion ja so ne Art Schutzgelderpressung: “Ne schöne Seele hast du da. Wär doch schade wenn ihr was zustoßen würde…” — Lars Fischer (@Fischblog) February 11, 2013 Ebenso in der Version bei der Erklärung der Kirchensteuer, die…

    Jus@Publicum- 25 Leser -
  • Wasser vom Chef?

    … auseinanderzusetzen. Dort liest man, dass die Hitze besonders Älteren, Schwangeren, chronisch Kranken und kleinen Kinder zu schaffen macht. Was ich wirklich nicht gedacht hätte. Erstaunlich ist auch die Aussage, dass der Körper bei der Hitze mehr schwitzt. Hätte ich nicht gedacht. Über etwaig entstehende Gerüche stand dort aber nichts. Schade. Verstärkte…

    Betriebsrat 2014in Arbeitsrecht- 171 Leser -


  • Rezension Zivilrecht: Schuldrecht Allgemeiner Teil

    … Arbeit mit dem Buch an sich. Besonders Wichtiges ist farblich abgesetzt und auch die Beispielfälle sind gesondert markiert. Auch sprachlich überzeugt das Lehrbuch durch seine gut verständlichen und ausführlichen Erläuterungen des Rechtsgebiets. Ein kleines Manko könnten die fehlenden Schemata darstellen, die nicht wie bei den meisten neueren…

    Die Rezensentenin Zivilrecht- 25 Leser -
  • Steueroasen vor dem Austrocknen?

    … Politischer Druck und vor allem der technische Fortschritt bringen Steuerparadiese nach Auffassung von Fachleuten zusehends in Bedrängnis. "Die Digitalisierung war der Grabstein für Diskretion und Anonymität", sagte Steueranwalt Christopher Steckel von der Kanzlei Leisner Steckel Engler in Zürich der "Welt am Sonntag" (7.4.2013). Früher seien…

    Strafprozesse und andere Ungereimtheiten- 63 Leser -
  • “Sie sehen ja auch aus wie ein Vergewaltiger”, …

    … … soll ich angeblich zu einem Mandanten gleich im ersten Gespräch gesagt haben. Zumindest mein er, damit meinen Zahlungsanspruch unterlaufen zu können. Der gute Mann hatte mir nach Erhalt der Vorschussrechnung das Mandat gekündigt, weil er einen Kollegen gefunden habe, der ihn im Ermittlungsverfahren kostenlos vertreten würde, um sich dann…

    StrafrechtsBlog- 3 Leser -
  • “Die üble Nachrede ist immer stärker als der Werbeaufwand”

    … gesehen hat. Wie süss auch immer die Werbung gemacht sein mag – aber keine zu süssen Instanttees braucht und gut findet. Das gleiche Produkt zuckerfrei anbieten zu wollen – hätte Eingeständnis bedeutet, was Umdenken hätte sein können. Aber diesen Schritt vorwärts kann nicht jeder gehen – und geht daher lieber, bisschen gekränkt und mit seinem…

    Jus@Publicum- 22 Leser -
  • GLS - die behördigste aller (Pseudo-)Behörden

    … nicht sind. Und dass der Abteilungsleiter für die Transportschadenreklamation sich "" nennt, mag als Wichtigtuerei ausgelegt werden können, dass er sich aber zu schämen scheint, aus dem schönen Osten (14979 Großbeeren) zu kommen, ist schade. Er verwendet deshalb die Bezeichnung: ! Das wundert den Ober-Supervisor Law and Order District West natürlich, aber wichtig ist halt wichtig. …

    Strafprozesse und andere Ungereimtheiten- 313 Leser -
  • Alles Kopftuch

    … Richtungen: Mit dem Vorsitzenden der 55. Kammer hatte ich vor einiger Zeit gesprochen, wie und unter welchen Voraussetzungen seine Urteile – und die anderer Kammern – eigentlich in die Landesrechtsprechungsdatenbank kommen. Er hat mit den Schultern gezuckt. Das Thema ist im Arbeitsgericht also wohl nicht gerade Priorität AAA+. Schade bei der 55., denn…

    reuter-arbeitsrecht.de- 89 Leser -
  • Videorezension: Handels- und Gesellschaftsrecht – Lutz Schade

    …Zweifach punkten! Aus dem Hause C.F. Müller kommt das handliche Skript „Handels- und Gesellschaftsrecht“ von Lutz Schade. Auf 227 Seiten sind die Examensrelevanten Bereiche des Handels – und Gesellschaftsrechts aufgearbeitet. Soweit nichts unbekanntes. Dieses Skript aber arbeitet den Pflichtstoff studentenfreundlich auf. Das beginnt beim gewählten Layout, geht über die klausurorientiert gelösten Übungsfälle und hört selbst [...]…

    Gedankensalat- 23 Leser -
  • “Können Sie beim Thema Betriebsrat mitreden?”

    … So lautet der Titel eines aktuellen Quiz auf ZEIT ONLINE. Prinzipiell eine super Idee: Ein bisschen Aufklärung in Bezug auf das Ehrenamt Betriebsrat kann schließlich nicht schaden. Und immerhin wurden sogar – zum Zeitpunkt meiner eigenen Teilnahme – durchschnittlich 58 % der Fragen richtig beantwortet! Schade nur, was bei Frage 8 als richtige…

    Betriebsrat Blog- 30 Leser -
  • Selbstverteidigung auf legaler Bühne

    … nicht wehrt, lebt verkehrt. Van Lijnden beschreibt einmal mehr unseren kostenlosen eMail-Kurs zur Selbstverteidigung in Bußgeldsachen. Nachdem der Kurs nun bereits mehrfach in den (professionellen) Medien erwähnt wurde, fehlt jetzt noch das Zitat durch ein Oberlandesgericht in einer Rechtsbeschwerdeentscheidung. Schade, daß Herr Burhoff - als Richter - außer Dienst ist. Besten Dank, Herr van Lijnden. …

    kanzlei-hoenig.dein Medienrecht- 84 Leser -
  • Olympische Splitter

    …Gab es das schon mal, dass eine Mutter (Prinzessin Anne) ihrer Tochter (Zara Philips) bei Olympia eine Medaille (Silbermedaille im Team-Vielseitigkeitsreiten) um den Hals gehängt hat??? Unsere Medien haben ja nur deutsche Athleten im Blickpunkt, da kann man schon mal den einen oder anderen historischen Moment verpassen. Schade! Klar freue ich mich über Doppelgold und Bronze bei den Buschreitern!!!…

    Panorama- 43 Leser -


  • Kaffeeklatsch

    …. Ein sehr nettes Gespräch über die richterlichen und anwaltlichen Sorgen und Nöte schloss sich an. Man muss das hervorheben, da so ein Verhalten die absolute Ausnahme darstellen dürfte. Normalerweise gibt es zumindest dienstlich keine derartigen Kontakte. Eigentlich Schade, da so auch mal der Blick durch die jeweils andere Brille ermöglicht wird…

    Kanzlei und Recht- 154 Leser -
  • Kaffeeklatsch

    …. Ein sehr nettes Gespräch über die richterlichen und anwaltlichen Sorgen und Nöte schloss sich an. Man muss das hervorheben, da so ein Verhalten die absolute Ausnahme darstellen dürfte. Normalerweise gibt es zumindest dienstlich keine derartigen Kontakte. Eigentlich Schade, da so auch mal der Blick durch die jeweils andere Brille ermöglicht wird…

    Kanzlei und Recht- 2 Leser -
  • Der Ernst des Lebens

    …, sein Kind heutzutage noch Ernst zu nennen … mutig. Dann ergibt sich folgende Situation: Mutter zerrt Ernst genervt weg von seiner Lektüre an die Kasse, um dort ausschließlich ihre Hochglanzzeitschrift zu bezahlen. Der Zeitungsverkäufer brummt wortwörtlich: „Na da wollen wa mal hoffen dat der Kleene nischt wegjelesen hat und im übrigen dit hier ist…

    Jeroch.de- 226 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK