Rvg

Rudolph „Rudy“ Van Gelder (* 2. November 1924 in Jersey City, New Jersey) ist ein amerikanischer Tonmeister und Betreiber eines eigenen Tonstudios, das sich auf Jazz-Aufnahmen spezialisiert hat.Während der 1950er und 60er wurde Van Gelder insbesondere durch seine Arbeiten für das Label Blue Note Records bekannt, er arbeitete mit nahezu allen wichtigen Jazzmusikern dieser Zeit. Seit Ende der 90er beschäftigt sich Van Gelder hauptsächlich mit der digitalen Nachbearbeitung seiner alten Originalaufnahmen. Der All Music Guide urteilte über Van Gelder: „Rudy Van Gelder ist einfach der beste Tonmeister der Jazzgeschichte.“
Artikel zum Thema Rvg
  • ARAG-Verfahren: Was kostet ein Millionen-Prozess?

    … Urteil hat die Klägerin bereits Berufung zum Oberlandesgericht eingelegt. Dort fallen für die Advokaten statt 2,5 nun immerhin 2,8 Gebühren an, also noch einmal gut 10 % mehr als in der ersten Instanz. Derzeit lässt sich natürlich nicht absehen, wie die zweite Instanz entscheiden wird – und nach wie vielen Jahrzehnten. Jura-Studenten in den…

    Sie hören von meinem Anwalt!- 143 Leser -


  • Fundstücke Januar 2017 – VW-Skandal, Hausfeld, Strafschadensersatz

    … Berufungserwiderung schon zurückgenommen sei, der Berufungsbeklagte davon aber nichts wisse. Auch das OLG München habe sich in dieser Frage bereits ausdrücklich nicht der Ansicht des BGH (Beschluss vom 25.02.2016 – III ZB 66/15) angeschlossen. Justizpolitik Ein lesenswerter Beitrag zum Dauerbrenner „Kopftuchverbot“ findet sich im Verfassungsblog. Die…

    Benedikt Windau/ zpoblog- 70 Leser -
  • Der Trick der Bezirksrevisorin mit der Analogie

    … die Landeskasse, auf Kosten der (Pflicht-) Verteidiger Geld zu sparen. Ich habe mit dem Mandanten eine Honorarvereinbarung ausschließlich für das Ermittlungsverfahren getroffen. Diese lag über dem dreifachen Satz der Wahlverteigerhöchstgebühr der Nrn. 4101, 4103 und 4105 VV-RVG. In der späteren Hauptverhandlung vor der großen Strafkammer erging ein…

    Nikolas Krähn/ Dr. Schmitz & Partnerin Strafrecht- 193 Leser -
  • Brutto? Netto? Scheißegal!

    …Auf die Hand will ichs haben “Brutto, Netto, Scheißegal, auf die Hand will ichs haben” soll mal ein Bundesligatrainer gesagt haben, als es um seine Vergütung ging. Ähnliche steuerliche Grundkenntnisse hat ein Kostensachbearbeiter in einem Amtsgericht. Bei einer Pflichtverteidigerabrechnung habe … Weiterlesen…

    Strafprozesse und andere Ungereimtheiten- 189 Leser -


  • Was kostet eine Klage

    … Immer wieder werde ich natürlich gefragt, was denn eine Klage so kostet. Ich verweise dann auf eine Website, die m.E. ganz gut gelungen ist (dies soll keine Werbung sein). Es ist der RVG-Kostenrechner der Allianz Rechtsschutz. Wenn man dann den Streitwert gefunden hat (ist in der Regel der eingeklagte Betrag) lässt sich schnell durch Klicken…

    Kai Behrens/ Handelsvertreter Blog- 140 Leser -
  • Die Aussitzer in Brandenburg

    …Was lange währt kostet kein Geld Mit der Beiordnung als Pflichtverteidiger ist das Versprechen der Justiz verbunden, die Vergütung des Pflichtverteidigers auch zu zahlen. Und zwar alsbald, so wäre es jedenfalls in der freien Wirtschaft. Wer erst viel später zahlen … Weiterlesen…

    Strafprozesse und andere Ungereimtheiten- 301 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK