Rückstellung

    • Gewerbliche Zwischenvermieter – und die Rückstellung für Betriebskostennachzahlungen

      Bei der Bildung von Rückstellung eines gewerblichen Zwischenvermieters wegen der ihn treffenden Verpflichtungen zur künftigen Zahlung von Betriebskosten für abgelaufene Wirtschaftsjahre sind künftige Vorteile, die mit der Erfüllung der Verpflichtung voraussichtlich verbunden sein werden, soweit sie nicht als Forderung zu aktivieren sind, gemäß § 6 Abs. 1 Nr. 3a Buchst.

      Rechtslupe- 39 Leser -
    • Bildung von Rückstellungen durch einen gewerblichen Zwischenvermieter

      Eine Rückstellungsbildung durch einen Vermieter setzt dessen Berechtigung zur Gewinnermittlung durch Betriebsvermögensvergleich gemäß § 4 Abs. 1 i.V.m. § 5 EStG voraus. Ist dagegen eine solche Gewerblichkeit zu verneinen, liegen Überschusseinkünfte aus Vermietung und Verpachtung (§ 21 EStG) vor, bei denen eine Bilanzierung von vornherein nicht in Betracht kommt.

      Rechtslupe- 29 Leser -
  • Rückstellung für die Verpflichtung zur Nachbetreuung von Versicherungsverträgen

    … Nach § 5 Abs. 1 EStG i.V.m. § 249 Abs. 1 Satz 1 HGB a.F. sind für ungewisse Verbindlichkeiten Rückstellungen zu bilden. Zwar dürfen Ansprüche und Verbindlichkeiten aus einem schwebenden Geschäft in der Bilanz grundsätzlich nicht ausgewiesen werden. Ein Bilanzausweis ist u.a. aber dann geboten, wenn das Gleichgewicht der Vertragsbeziehungen durch…

    Rechtslupe- 36 Leser -
  • Zukünftige Zusatzbeiträge zur Handwerkskammer – und ihre steuerliche Rückstellung

    …Der Inhaber eines Handwerksbetriebs kann keine Rückstellung für seine künftig zu erwartenden Zusatzbeträge zur Handwerkskammer bilden. Dies gilt auch dann, wenn diese in der Vergangenheit jeweils nach dem Gewerbeertrag bereits abgelaufener Wirtschaftsjahre berechnet worden sind und eine überwiegende Wahrscheinlichkeit dafür besteht, dass die Zusatzbeiträge auch künftig in der geltend gemachten ……

    Handwerkslupe- 36 Leser -


  • Zukünftige Zusatzbeiträge zur Handwerkskammer

    … Eine Rückstellung kann auch für Verpflichtungen aus öffentlichem Recht gebildet werden, wenn die Verpflichtung wirtschaftlich in den bis zum Bilanzstichtag abgelaufenen Wirtschaftsjahren verursacht ist. Die Verpflichtung muss nicht nur an Vergangenes anknüpfen, sondern auch Vergangenes abgelten. Das ist der Fall, wenn sie auch dann zu erfüllen…

    Rechtslupe- 43 Leser -
  • Stillgelegte Mülldeponien – und die Rückstellungen für Nachsorgeverpflichtungen

    …Ob bezogen auf die Abzinsung von Rückstellungen für Nachsorgeverpflichtungen nach § 6 Abs. 1 Nr. 3a Buchst. e Satz 2 EStG separate Abzinsungszeiträume für die sog. Stilllegungs- und die Nachsorgephase zu bilden sind, ist anhand der Rechtsgrundlagen der jeweiligen Nachsorgeverpflichtung zu beurteilen. Nach § 249 Abs. 1 Satz 1 HGB…

    Umweltlupe- 22 Leser -
  • Rückstellungen – und ihre Abzinsung

    …Nach § 6 Abs. 1 Nr. 3a Buchst. e Satz 1 EStG sind die Rückstellungen für Verpflichtungen mit einem Zinssatz von 5, 5 v.H. abzuzinsen und ist Nr. 3 Satz 2 entsprechend anzuwenden; für die Abzinsung von Rückstellungen für Sachleistungsverpflichtungen ist nach Satz 2 der Vorschrift der Zeitraum bis zum ……

    Rechtslupe- 40 Leser -
  • Nachsorgeverpflichtungen – und die Rückstellungen

    …Ob bezogen auf die Abzinsung von Rückstellungen für Nachsorgeverpflichtungen nach § 6 Abs. 1 Nr. 3a Buchst. e Satz 2 EStG separate Abzinsungszeiträume für die sog. Stilllegungs- und die Nachsorgephase zu bilden sind, ist anhand der Rechtsgrundlagen der jeweiligen Nachsorgeverpflichtung zu beurteilen. Nach § 249 Abs. 1 Satz 1 HGB ……

    Rechtslupe- 33 Leser -
  • Rückstellung für künftige Wartungsaufwendungen an Flugzeugen

    …Die Wartungsverpflichtung nach § 6 LuftBO ist wirtschaftlich nicht in der Vergangenheit verursacht, weil wesentliches Merkmal der Überholungsverpflichtung das Erreichen der zulässigen Betriebszeit ist, die den typischerweise auftretenden Ermüdungs- und Abnützungserscheinungen des Luftfahrtgeräts Rechnung trägt1. Die Notwendigkeit der Bildung einer…

    Rechtslupe- 63 Leser -
  • Höchstbetragsberechnung für Atomanlagenrückstellungen

    …Bei der Ermittlung des Höchstbetrages der Atomanlagenrückstellung nach § 30 Abs. 2 Nr. 1 RechVersV ist die Kernenergieschäden betreffende Sach- und Haftpflichtversicherungssumme für die summenmäßig am höchsten versicherte Einzelanlage anzusetzen und keine Trennung nach den Sparten Schadens- und Haftpflichtversicherung -unter Berücksichtigung der…

    Energielupe- 24 Leser -
  • Atomanlagenrückstellungen – und die Höchstbetragsberechnung

    …Bei der Ermittlung des Höchstbetrages der Atomanlagenrückstellung nach § 30 Abs. 2 Nr. 1 RechVersV ist die Kernenergieschäden betreffende Sach- und Haftpflichtversicherungssumme für die summenmäßig am höchsten versicherte Einzelanlage anzusetzen und keine Trennung nach den Sparten Schadens- und Haftpflichtversicherung -unter Berücksichtigung der…

    Rechtslupe- 28 Leser -
  • Rückstellung für ausstehende Verwertungs- und Versorgungsleistungen

    … Die Betreiber eines „Dualen Systems“ können für noch zu erbringende Verwertungs- und Versorgungsverpflichtungen steuermindernde Rückstellungen bilden. Geklagt in dem hier vom Finanzgericht Köln entschiedenen Fall hatte eine Recycling-GmbH, die in ihrem Jahresabschluss zum 31.12.2004 eine steuerliche Rückstellung für noch zu entsorgende…

    Rechtslupe- 29 Leser -


  • Rückstellung wegen Erfüllungsrückstand des Versicherungsvertreters

    … Nach § 5 Abs. 1 EStG i.V.m. § 249 Abs. 1 Satz 1 HGB sind für ungewisse Verbindlichkeiten Rückstellungen zu bilden. Zwar dürfen Ansprüche und Verbindlichkeiten aus einem schwebenden Geschäft in der Bilanz grundsätzlich nicht ausgewiesen werden. Ein Bilanzausweis ist u.a. aber dann geboten, wenn das Gleichgewicht der Vertragsbeziehungen durch…

    Rechtslupe- 117 Leser -
  • Bürgschaft, Grundschuld – und die Rückstellung wegen drohender Inanspruchnahme

    … Betrieblich veranlasste Rückstellungen sind nach § 5 Abs. 1, § 6 Abs. 1 Nr. 3a EStG zu passivieren. Bei der Übernahme von Bürgschaftsverpflichtungen hat der Bürge eine Rückstellung wegen drohender Inanspruchnahmen nicht in jedem Fall anzusetzen. Die Bürgschaftsverpflichtung ist erst dann zu passivieren, wenn eine Inanspruchnahme des Bürgen droht1…

    Rechtslupe- 160 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Themen
Weiteres
Abfallrecht Abzinsung Aktivierung Anreizregulierung Anschaffungskosten Anwalt Aregv Arzt Arzthonorar Atomanlagenrückstellung Außenprüfung Bausparkassen Betriebskostenabrechnung Betriebsprüfung Betriebsvermögen Bilanz Bilanzierung Bpo Bürgschaft Drohende Inanspruchnahme Einheitsbewertung Einkommensteuer (Betrieb) Einkommensteuer änderungsrichtlinie 2012 Elektrogeräte Energie Entsorgungspflicht Erfüllungsrückstand Erlösobergrenze Estg Estär 2012 Finanzamt Flugzeug Ften Geschäftsunterlagen Gewerbliche Vermietung Gewerbliche Zwischenvermietung Gewinnermittlung Gob Grundschuld Handelsbilanz Handelsrecht Handwerkskammer Handwerksordnung Hgb Honorarrückforderung Höchstbetragsberechnung Ihk Insolvenzrecht Insolvenzverfahren Instandhaltungsanspruch Instandhaltungsverpflichtung Jahresabschluss Kernkraftwerk Körperschaftsteuer Leasing Mehrerlös Mehrerlösabschöpfung Mindererlös Nachbetreuung Nachbetreuungspflicht Nachsorgeverpflichtung Pachtvertrag Periodenübergreifende Salidierung Provision Rechnen Regulierung Regulierungskonto Regulierungskontoauszug Restschuldbefreiung Schadenersatz Schlussbilanz Stellung Steuerbilanz Steuern Stilllegungsphase Stromversorgung Tern Unternehmer Verfahrenskosten Verfahrenskostenstundung Vermietung Vermietung Und Verpachtung Versicherungsmakler Versicherungsvertreter Versorgungsleistung Vertragsarzt Verwertungsleistung Voraussetzung Vorschriften Wartungsaufwendungen Wirtschafts Und Handelsrecht Wirtschaftsprüfung Wohlverhaltensphase Zusatzbeitrag
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK