Rechtsschutzversicherung

  • Rechtsschutzversicherung – und die erschöpfte Versicherungssumme

    … Die Festlegung sowohl einer Gesamtversicherungssumme für einen Rechtsschutzfall als auch für zeitlich und ursächlich zusammenhängende Rechtsschutzfälle ist wirksam. Sie hält sowohl AGB-rechtlichen Kriterien stand als auch § 242 BGB. Diese Regelungen sind nicht unklar im Sinne des 305c Abs. 2 BGB. Aus Sicht eines durchschnittlichen…

    Rechtslupe- 62 Leser -
  • Unethischer Rechtschutz

    … Ein schönes Beispiel dafür, wie manche Rechtsschutzversicherer den Aufwand für Versicherungsleistungen reduzieren möchten, liefert im vergangenen Jahr die Rechtsschutz Union. Der Verteidiger hat im Auftrag seines Mandanten dessen Versicherer angeschrieben. Es ging die Zusage der Rechtsschutz Union, die die Kosten der Verteidigung in einer…

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 534 Leser -


  • Gegen Bußgelder versichert

    … mehreren Gerichtsterminen, möglichen Rechtsmitteln, evtl. der Einholung von Gutachten etc. sicher deutlich höher als beim sofortigen Akzeptieren des Bußgeldbescheids. Aber: Bitte beachten Sie, dass wir zwar die angedrohte bzw. verhängte Geldbuße begleichen können, eine mögliche Androhung bzw. Verhängung von Punkten oder eines Fahrverbots bleibt…

  • RSV: Verklag noch mehr!

    …Die Rechtsschutzversichersicherung (RSV) möchte, daß ich noch mehr verklage. Also noch mehr Personen. Wegen des Verkehrsunfalls habe ich nur den Fahrer verklagt. Das kommt bei mir öfters vor. Die RSV schreibt: Wir regen an, auch unbedingt den gegnerischen Kfz-Versicherer zu verklagen, damit im Obsiegensfall auf einen solventen Schuldner…

  • Rechtsschutzversicherung: Vermieterrechtsschutz – Lohnt sich das?

    … Rechtsschutzversicherung: Vermieterrechtsschutz – Lohnt sich das? Rechtsanwalt + Berlin Im Rahmen einer aktuellen Zuschauernachfrage zum Thema Rechtsschutzversicherung ging es u.a. darum, ob sich Vermieterrechtsschutz eigentlich lohnt. Das dürfte zumindest in der Regel dann der Fall sein, wenn es zu Prozessen kommt, insbesondere wenn es der…

    Fernsehanwaltin Mietrecht- 125 Leser -
  • Vermieterrechtsschutz: wann liegt ein Versicherungsfall vor?

    … Vermieterrechtsschutz: wann liegt ein Versicherungsfall vor? Fachanwalt + Mietrecht + Bredereck Aktuelle Nachfrage eines Zuschauers auf YouTube zum Thema Rechtsschutzversicherung für Vermieter: ich wurde gefragt, ab wann hier ein Versicherungsfall vorliegt und eine Deckung zu erwarten ist. Das lässt sich pauschal nicht so einfach beantworten…

    Fernsehanwaltin Mietrecht- 100 Leser -
  • Rechtsschutzversicherung: Kein Freispruch, kein Geld!

    … verweigern dürfen. Die Rechtsschutzversicherung begründete die verweigerte Deckung ergänzend damit, dass die Verjährungsfrist von zwei Jahren gemäss Art. 46 Abs. 1 VVG abgelaufen sei. Leider war die Angelegenheit tatsächlich spät gemeldet worden. Letztlich leistete die Rechtsschutzversicherung – nach aufwendigem und langem Hin und Her – eine Kulanzleistung in Höhe von 1’000 Franken an unseren Mandanten. …

    Martin Steiger/ Steiger Legal – Recht im digitalen Raum- 141 Leser -
  • Unfallregulierung und Rechtsschutzversicherung

    … versicherte Unfallgegner nichts über deren Zahlungsfähigkeit. In diesen Fällen ist es nicht nur ratsam, sondern fast unabdingbar, über eine Rechtsschutzversicherung zu verfügen. Diese trägt all die Kosten, von denen eben die Rede war. Im Verkehrsunfallbereich stellt die einzige Ausnahme eine etwa vertraglich vereinbarte Selbstbeteiligung dar. Auch…

    Daniel Nowack/ Kanzlei für Verkehrsrecht- 89 Leser -


  • Rechtsschutzversicherung – und der Beginn des Versicherungsschutzes

    …Wird ein Rechtsschutzversicherungsvertrag um eine Leistungsart erweitert, beginnt die Wartezeit für dieses Zusatzrisiko an dem Tag, an dem der Versicherungsschutz für dieses Einzelwagnis beginnt, während für die identischen Leistungsarten keine neue Wartezeit beginnt. So hat das Oberlandesgericht Karlsruhe in dem hier vorliegenden Fall eines…

    Rechtslupe- 73 Leser -
  • Die Top Ten für den Januar 2017

    … gewschg.de. Eine GmbH kennt man. Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) ist auch einigermaßen bekannt. Beides kombinieren kann man aber nicht, da das Gesellschaftsrecht die GbRmbH nicht akzeptiert. Gebühren sind ein häufiger Abgabentyp im Kommunalrecht. Wir haben uns folgenden Fragen gewidmet: Was sind Gebühren? Wie sind Gebühren zu bemessen…

    Sie hören von meinem Anwalt!- 42 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus den TOP-Blogs
Weiteres
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK