Rechtsprechung (D) - Seite 3

  • Jurist vergaß Waffe 15 Jahre – bis sie gestohlen wurde

    … worden wäre. Dies hatte der Senior der Polizei gemeldet. (…) Strafentscheidend war letztlich vor allem das Wort “vorübergehend” aus einer Sonderregelung des Waffengesetzes, wonach Schusswaffen für andere für kurze Zeit sicher aufbewahrt werden dürfen. “15 Jahre sind nicht vorübergehend, auch wenn die Halbautomatik in Vergessenheit geraten war”, sagte die Richterin. Quelle: Waffe einfach vergessen (Allgemeine Zeitung, 31.07.2009) Bloggen für Juristen - Blawging Lawyers Report …

    Handakte WebLAWg- 147 Leser -
  • Alkoholverordnung verschwindet im Bermudadreieck

    … verstößt, muss mit einem Bußgeld rechnen. Nach Ansicht des VGH ist dieses Alkoholverbot von der Generalermächtigung des Polizeigesetzes nicht gedeckt. Diese erlaube eine selbst geringfügige Freiheitseinschränkung durch Verordnung nur, wenn typischerweise von jedem Normadressaten auch eine Gefahr ausgeht. Die Feststellung einer Gefahr verlange eine…

    Handakte WebLAWg- 53 Leser -


  • 2:0 für Eva Herman

    …, zum Beispiel Adolf Hitler, aber einiges eben auch sehr gut. Zum Beispiel die Wertschätzung der Mutter.” Die Fernsehmoderatorin hat den Verlag und die Redakteurin auf Unterlassung und auf Zahlung einer Entschädigung verklagt. Durch das Falschzitat sei ihr Persönlichkeitsrecht schwer beeinträchtigt worden, da sie als Sympathisantin der NS…

    Handakte WebLAWgin Medienrecht- 31 Leser -
  • Niederlassung von Rechtsanwälten in der EU falsch ausgelegt

    … Der deutsche Bundesgerichtshof – BGH – hat mit Beschluss vom 16.03.2009 – AnwZ (B) 31/08 AnwGH Dresden – die Klage eines polnischen und deutschen Staatsangehörigen abgewiesen, der im Klagewege die Zulassung zur deutschen Rechtsanwaltschaft erlangen wollte. Hierbei hat der BGH jedoch, insbesondere in der Randziffer 12 des Beschlusses, aber auch…

    Handakte WebLAWg- 38 Leser -
  • Gerechtigkeit für Harry Wörz?

    … Januar 1998 hatte die Staatsanwaltschaft ihr Ziel fast erreicht: Wörz wurde vom Landgericht Karlsruhe wegen versuchten Totschlags zu elf Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Im August 1998 wurde das Urteil sogar rechtskräftig, nachdem der BGH die Revision des Urteils zurückgewiesen hatte. (…) Quelle: Spiegel vom 24.07.2009 Bloggen für Juristen - Blawging Lawyers Report …

    Handakte WebLAWgin Strafrecht- 109 Leser -
  • Heiratslustiger ist kein Staubsauger

    … Personen weitgehend vorgegeben wären – wie das etwa für eine Beschreibung eines Staubsaugers zutreffen möge. Die Beschreibung und Charakterisierung einer Person lasse sich nicht durch die nahezu unerschöpfliche Vielfalt der Sprache, sondern insbesondere auch durch die ganze Bandbreite der menschlichen Wahrnehmung zur Geltung bringen.” Podcast: Quelle: Deutsche Anwaltsauskunft vom 20.07.2009 Bloggen für Juristen - Blawging Lawyers Report …

    Handakte WebLAWgin Medienrecht- 18 Leser -
  • Versorgungswerk: Bestechlichkeit und Untreue in eigenen Reihen

    … mit Untreue zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und sechs Monaten verurteilt. Ferner hat es seine Ehefrau wegen Beihilfe hierzu und den Bezirksdirektor eines Versicherungsunternehmens D. wegen Bestechung in Tateinheit mit Beihilfe zur Untreue jeweils zu Bewährungsstrafen verurteilt. Dr. L. war stellvertretender Vorsitzender des…

    Handakte WebLAWgin Strafrecht- 62 Leser -
  • Spinne in der Tiefgarage ist allgemeines Lebensrisiko

    … Nach einem Sturz in der Tiefgarage ihrer Wohnanlage verlangt die Klägerin vom Hausmeisterservice wegen Verletzung seiner Reinigungspflicht Schmerzensgeld in Höhe von mindestens 6.000 Euro und Schadensersatz. Nach dem Hausmeistervertrag ist der Beklagte verpflichtet, die offene Tiefgarage einmal im Monat zu reinigen und dabei Spinnweben zu…

    Handakte WebLAWg- 79 Leser -
  • Erben Astrid Lindgrens wehren sich erfolgreich

    … Autorin Astrid Lindgren an. Wie schon im Fall von J.D. Salinger, der sich gegen die Fortschreibung seines Buches „Der Fänger im Roggen“ wehrt, hat eine weitere Ikone der Literatur erfolgreich ein Plagiat ihrer Bücher untersagt. In seinem Buch „Die doppelte Pippielotta“ erzählte der beklagte Autor die Geschichte einer gewissen „Pippielotta“ (Original…

    Handakte WebLAWg- 28 Leser -
  • Pressefreiheit: Niederlage für verurteilten Ex-Fußballer

    … Ein wegen Vergewaltigung verurteilter Ex-Fußballprofi ist mit einer Verfassungsbeschwerde gegen Medienberichte über seinen Prozess gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht hat in einem am Donnerstag in Karlsruhe veröffentlichten Beschluss der Pressefreiheit den Vorrang vor dem Persönlichkeitsrecht des Fußballers eingeräumt. Das Landgericht Köln…

    Handakte WebLAWgin Medienrecht- 34 Leser -


  • BGH zur Mieterhöhung bei qm-Differenz

    … Will der Vermieter die Miete nach § 558 BGB erhöhen, ist die im Mietvertrag angegebene Wohnfläche und nicht die tatsächlich geringere Wohnfläche zugrunde zu legen. Dies gilt allerdings nur dann, wenn die Flächenabweichung nicht mehr als zehn Prozent beträgt. Das geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshofs vom 08.07.2009 hervor (Az.: VIII ZR 205…

    Handakte WebLAWgin Mietrecht- 98 Leser -
    Vorher zum gleichen Thema:
  • Arbeitszeugnis: “Beredtes Schweigen” verboten

    Im Arbeitszeugnis kommt es nicht nur darauf an, welche Noten ein Arbeitgeber verteilt. Genauso wichtig ist, was er verschweigt – denn das spricht Bände. Arbeitnehmer haben einen Anspruch auf eine Änderung ihres Arbeitszeugnisses, wenn branchenübliche Leistungen darin nicht genannt werden. Das ergibt sich aus einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts (Az.

    Handakte WebLAWg- 63 Leser -
  • Häftling fast zu Tode gefoltert

    … In der Jugendhaftanstalt Regis-Breitingen in Sachsen ist einem Bericht des Nachrichtenmagazins Focus zufolge ein 18-jähriger Häftling von Mitgefangenen über Wochen hinweg gefoltert und beinahe in den Tod getrieben worden. Die Staatsanwaltschaft Leipzig habe gegen die beiden mutmaßlichen Täter Anklage wegen versuchten Mordes erhoben, berichtete das…

    Handakte WebLAWg- 21 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK