Rechtsanwalt Aurich

    • Die Revisions-Hauptverhandlung

      Neulich stand in einem strafrechtlichen Revisionsverfahren eine Hauptverhandlung vor dem zuständigen OLG an. Es sollte über das von mir eingelegte Rechtsmittel verhandelt werden. Da über das Gros der Revisionen ohne Hauptverhandlung entschieden wird, sah ich dem Termin durchaus mit Spannung entgegen.

      Carl Christian Müller/ Kanzlei und Recht- 347 Leser -
  • Keine Glaskugel zur Hand

    … Neulich hatte ich bereits über die Untauglichkeit des Einsatzes von Glaskugeln in Ermittlungsverfahren berichtet (siehe hier). Auf der anderen Seite könnte eine solche Glaskugel sicherlich total praktisch sind. Bis der Werkzeugkoffer der Ermittlungsbehörden auch solche Werkzeuge umfaßt, wird es indes bei polizeilichen Aktenvermerken wie dem…

    Carl Christian Müller/ Kanzlei und Recht- 179 Leser -
  • Kampf gegen Windmühlenflügel

    … Die Erfahrung lehrt: Wenn ein Sachverständiger einmal einen Entschluß gefaßt hat, ist ein seeeehr langer Hebel erforderlich, ihn hiervon wieder abzubringen. Gleichwohl kann es sich auszahlen, nicht vorschnell aufzugeben. In einem kürzlich geführten Zivilverfahren sah sich mein Mandant, ein Handwerker alten Schlages, dem Vorwurf ausgesetzt, einen…

    Carl Christian Müller/ Kanzlei und Recht- 193 Leser -


  • „Wort für Wort“

    … In einem Strafverfahren war ein Zeuge auf einen Dolmetscher angewiesen. Es entspann sich folgender sinngemäß wiedergegebener Dialog zwischen dem Richter und dem Sachverständigen: Richter: „Übersetzen Sie konsekutiv oder können Sie auch simultan übersetzen?“ Dolmetscher: „Ich kann wortwörtlich übersetzen.“ Richter: „Ich begrüße die…

    Carl Christian Müller/ Kanzlei und Recht- 554 Leser -
  • Plädoyer der Jugendgerichtshilfe

    … An Strafverfahren gegen Jugendliche und Heranwachsende wird die Jugendgerichtshilfe beteiligt, so daß ein Vertreter der Jugendgerichtshilfe dann auch regelmäßig an der Hauptverhandlung teilnimmt. Aufgabe der Jugendgerichtshilfe ist es unter anderem, für den Fall einer Verurteilung aufzuzeigen, welche Maßnahmen ergriffen werden könnten und sollten…

    Carl Christian Müller/ Kanzlei und Recht- 123 Leser -
  • Pssst! (Nicht) Verraten

    … In einem Strafverfahren, bei dem die Zeugen überwiegend der Betäubungsmittel-Szene zuzuordnen waren, wurde unter anderem Zeuge Z vernommen, der meinen Mandanten bereits bei der Polizei belastet hatte. Ein „guter Bekannter“, der auch ein „sehr guter Bekannter“ meines Mandanten sei, habe Z berichtet, daß mein Mandant ihm die Tatbegehung gestanden…

    Carl Christian Müller/ Kanzlei und Recht- 353 Leser -
  • Müssen „arme“ Schädiger weniger Schmerzensgeld zahlen?

    … Erwartung nach ein entscheidender Umstand sein, ob der Schädiger die Verletzung vorsätzlich herbeigeführt hat, sie also im Zuge seines Handelns mindestens billigend in Kauf genommen hat. Wer eine andere Person in strafbarer Weise an der Gesundheit schädigt, wird später kaum darauf verweisen können, daß das dem Geschädigten zustehende Schmerzensgeld nicht allzu hoch ausfallen dürfe, da er, der Täter, nur über ein geringes Einkommen verfüge. RA Müller …

    Carl Christian Müller/ Kanzlei und Recht- 323 Leser -
  • Der 13. Richter

    … Die Zahl 13 als Unglückszahl? Das kann ich derzeit nicht bestätigen. Gerade erst hat wieder ein Verhandlungstermin in meiner ältesten Zivilsache stattgefunden. Es handelte sich um eine Mietsache, in welcher sich der Vermieter und die ehemaligen Mieter, die sich schon zuvor nicht ganz grün gewesen waren und mit Verfahren beharkt hatten, gegenseitig…

    Carl Christian Müller/ Kanzlei und Recht- 178 Leser -
  • Freud’sche Hinrichtung

    … Strafverfahren wegen der Tatvorwürfe laufe und ob er daher “in dieser Hinrichtung nichts sagen muß,” um sich indes sogleich zu verbessern: Es habe natürlich “in dieser Hinsicht” heißen müssen; es liege ein freud’scher Versprecher vor. Der Hinweis auf den “freud’schen Versprecher” hätte nun wiederum für leichte Beunruhigung sorgen können, soll…

    Carl Christian Müller/ Kanzlei und Recht- 412 Leser -
  • Ein Hoch auf die moderne Technik

    … Dem Mandanten wird ein ganz und gar unschöner Vorwurf aus dem Bereich des Sexualstrafrechts unterbreitet. Wie in vielen dieser Verfahren waren der Beschuldigte und die Anzeigeerstatterin zum Zeitpunkt der angeblichen Tatbegehung allein, so daß Aussage gegen Aussage steht. Wer nun meint, daß dies nach dem Grundsatz “Im Zweifel für den Angeklagten…

    Carl Christian Müller/ Kanzlei und Recht- 328 Leser -
  • 2+X=2

    … Ich hatte schon einmal kurz über den Fall berichtet: Der Mandant hatte sich ein größeres Strafverfahren “verdient”. In der ersten Instanz wurde aus vielen kleinen Einzelstrafen eine Gesamtstrafe von mehr als zwei Jahren gebildet. Da eine Freiheitsstrafe nur bei maximal zwei Jahren zur Bewährung ausgesetzt werden kann, hätte der Mandant diese…

    Carl Christian Müller/ Kanzlei und Recht- 236 Leser -


  • Mit Kanonen auf unschuldige Spatzen geschossen

    … Mandantin zu stellen. Zunächst wurde von der Staatsanwaltschaft ein sogenannte Täter-Opfer-Ausgleich angeregt, an dem der Gegner allerdings nicht teilnehmen wollte. Er ließ aber mitteilen, weiterhin nicht an einer strafrechtlichen Verfolgung interessiert zu sein. Nun setzt die einfache Körperverletzung nach § 230 StGB einen Strafantrag oder die…

    Carl Christian Müller/ Kanzlei und Recht- 432 Leser -
  • Warten, warten, warten

    … Als Strafverteidiger verbringt man einen nicht ganz unerheblichen Teil seiner Arbeitszeit nicht in der Kanzlei oder im Gerichtssaal, sondern in Wartestellung verharrend vor dem Saal. Gerade in Strafsachen läßt sich für das Gericht die Dauer von Verhandlungen häufig nur schwierig einschätzen. Wie leicht kommt es zu Verzögerungen, wenn sich ein…

    Carl Christian Müller/ Kanzlei und Recht- 320 Leser -
  • Noch einmal wollen Sie in der Sache nicht kommen, oder?

    … Meinem Mandanten wurde eine Verkehrsordnungswidrigkeit vorgeworfen. Die Sanktion war nicht dramatisch. Das Gerechtigkeitsempfinden des Mandanten wurde durch den gegen ihn erlassenen Bußgeldbescheid allerdings tief getroffen. Die Beweislage war mißlicherweise alles andere als günstig. Der Gegner hatte Vorfahrt gehabt, wobei der Mandant darauf…

    Carl Christian Müller/ Kanzlei und Recht- 327 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Themen
Weiteres
Abstandsunterschreitung Akte Allg. Zivilrecht Alma Mater Anekdoten Anwalt Aurich Auge Aussage Gegen Aussage Berufung In Strafsachen Beschuldigtenvernehmung Besonderes öffentliches Interesse Bußgeldbescheid Bußgeldverfahren Das Erste Deal Im Strafverfahren Ebay Ebay Auktion Eindeutig Einspruch Gegen Bußgeldbescheid Erinnerungen Fachanwalt Für Strafrecht Fachanwalt Für Strafrecht Aurich Fachanwalt Für Verkehrsrecht Fachanwalt Für Verkehrsrecht Aurich Fahrzeug Fahrzeugkauf Freiheitsberaubung Freispruch Gefährdung Des Straßenverkehrs Gericht Geringer Gez Gez Anmeldung Durch Dritte Gliche Haushalt Hausratschaden Herbeiführen Einer Sprengstoffexplosion In Dubio Pro Reo Jobcenter Jugendamt Kosten Der Unterkunft Kostenübernahme Durch Jobcenter Körperverletzung Landgericht Llen Ller Mietrecht Nster Nötigung Nötigung Im Straßenverkehr Olg Ordnungswidrigkeit Polizeiliche Vernehmung Punktereform Rechnungen Recht Im Internet Rechtsanwalt Joachim Müller Rechtsanwalt Joachim Müller Aurich Rechtsanwalt Müller Rechtsanwalt Müller Aurich Rechtsanwalt Strafrecht Rechtsmittelverzicht Nach Verständigung Regelung Restwert Revision In Strafsachen Richter Rte Rundfunkgebühren Schadensersatz Schmerzensgeld Schäden Sonstiges Sozialgericht Sozialrecht Sseldorf Strafrecht Strafrecht Aurich Strafverteidiger Aurich Strafverteidigung Strafverteidigung Aurich Tern Totalschaden Umzug Unfallregulierung Unterkunftskosten Verdienstausfall Verfolgerfall Verkehrsrecht Verkehrssicherungspflicht Verkehrsunfall Verkehrsunfall Aurich Verkehrszentralregister Verstoß Gegen Emrk Verständigung Verständigung Im Strafverfahren Verwerfung Der Berufung Witz Wochenende § 308 Stgb § 329 Stpo
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK