Rechtsanwalt

  • Die sind geil

    Schneckenrasen Gut, dass ich, anders als Kollegen, keine Hüte trage. Sonst wäre mir einer hochgegangen. Weil durch gerichtliche Entscheidung vom 08.05.2014 beschlossen wurde, dass mir der Staat Kosten zu erstatten hat, die Kohle aber nicht kam, habe ich am 30.07.2014 Dienstaufsichtsbeschwerde erhoben.

    260 Leser - Werner Siebers/ Strafprozesse und andere Ungereimtheiten
  • Sekretariatsignorierer

    Autoritätssucher Lange trainiert, wunderbar geklappt. Die Sekretärinnen beherrschen unseren Kalender, wissen wann welche Termine vergeben werden können, sind pfiffig, zuverlässig und kreativ. Danke Mädels! Und dann gibt es Richter, die meinen, mir schriftlich mitteilen zu müssen, dass eine Terminierung mit meiner “Geschäftsstelle” nicht geklappt hat, u.a ...
    206 Leser - Werner Siebers/ Strafprozesse und andere Ungereimtheiten
  • Keine Pflicht zur Zahlung überhöhter Abschleppkosten

    Urteil des Bundesgerichtshofs vom 4. Juli 2014 – V ZR 229/13 Der Pkw des Klägers wurde unberechtigt auf dem als solchen gekennzeichneten Kundenparkplatz eines Fitnessstudios in München abgestellt. Dessen Betreiberin beauftragte die Beklagte aufgrund eines mit dieser abgeschlossenen Rahmenvertrags mit dem Entfernen des Fahrzeugs. Hierfür war ein Pauschalbetrag von 250 € netto vereinbart.
    98 Leser - RECHTSAUSKUNFT

Aktuelles zum Thema Rechtsanwalt

  • DLA Piper sammelt € 42.806 für UNICEF

    …Stephan Nitzl: “Ich bin sehr stolz auf alle Mitarbeiter” Die internationale Anwaltskanzlei DLA Piper hat im Rahmen der globalen Partnerschaft mit UNICEF am 25. September 2014 in zehn Büros in Europa und dem Nahen Osten eine Fundraising Cycle Challenge abgehalten. Die Sozietät und die weltweit führende Kinderhilfsorganisation UNICEF sind im…

    15 Leser - Wirtschaftsanwaelte.at
  • Pressemitteilung des Bundesarbeitsgerichts Nr. 44/14 vom 18.09.2014

    …Keine Altersdiskriminierung durch die Staffelung der K��ndigungsfristen nach der Dauer der Betriebszugeh��rigkeit in �� 622 Abs. 2 Satz 1 BGB �� Die vom Arbeitgeber einzuhaltende gesetzliche K��ndigungsfrist des �� 622 Abs. 1 BGB betr��gt vier Wochen zum F��nfzehnten oder Ende eines Kalendermonats und verl��ngert sich gem���� �� 622 Abs. 2 Satz 1…

    13 Leser - rechtsanwalt-karlsruhe.com


  • hba und Hyperwave stellen Kanzlei-Intranetprojekt bei der i-Know 2014 vor

    …Michaela Bretterklieber, Held Berdnik Astner & Partner Unter dem Titel „Anwaltskanzlei 2.0 – Wissensmanagement und Teamarbeit in einer Wirtschaftskanzlei“ stellten Michaela Bretterklieber (hba) und DI Peter Luttenberger (Hyperwave) das erfolgreich umgesetzte Kanzlei-Intranetprojekt vor. Präsentiert wurde die Ideen hinter dem Projekt, nämlich…

    17 Leser - Wirtschaftsanwaelte.at
  • Pressemitteilung des Bundesarbeitsgerichts Nr. 45/14 vom 18.09.2014

    …Mitteilung der Schwerbehinderung durch einen Bewerber Ein schwerbehinderter Mensch, der bei seiner Bewerbung um eine Stelle den besonderen Schutz und die F��rderung nach dem SGB IX in Anspruch nehmen will, muss die Eigenschaft, schwerbehindert zu sein, grunds��tzlich im Bewerbungsschreiben mitteilen. Eine solche Mitteilung muss bei jeder Bewerbung…

    9 Leser - rechtsanwalt-karlsruhe.com
  • Talkreihe BINDER GRÖSSWANG impulse

    …BG Managing Partner Michael Kutschera und Wolfgang Eder Am 16.09.2014 fand in der Wirtschaftskanzlei BINDER GRÖSSWANG die Talkreihe impulse zum Thema „Energiewende versus Industriestandort. Erneuerbare Energie, Smartgrid & Schiefergas – Wie lange ist der Standort Österreich für Industrieunternehmen noch attraktiv?“ statt. Vor ca. 200 Gästen…

    16 Leser - Wirtschaftsanwaelte.at
  • Wolf Theiss betreut lifebrain AG bei Kapitalerhöhung

    …Dieter Spranz Die lifebrain AG, eine medizinisch-diagnostische Laborgruppe aus Österreich, hat eine weitere wichtige Finanzierungsrunde erfolgreich beendet. Dabei wurde die Luxemburger Investmentfirma BIP Investment Partners S.A. gewonnen. “Wir sind sehr erfreut, dass wir BIP Investment Partners als neuen Großaktionär gewinnen konnten. Gemeinsam…

    19 Leser - Wirtschaftsanwaelte.at
  • Taylor Wessing lud zum internationalem Fußballturnier

    …Taylor Wessing Fußballturnier Die Juristen der internationalen Sozietät Taylor Wessing sahen sich Mitte September mit Richtern der anderen Art konfrontiert. An diesem Wochenende fand in Wien das jährliche Taylor Wessing Fußball Turnier statt. Rund 60 Juristen aus den Standorten Berlin Bratislava, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, London, München…

    33 Leser - Wirtschaftsanwaelte.at
  • Unfreundlichkeit muss sein

    … anders.” Quelle: Braunschweigheute.de Klar, unfreundlich und respektlos, das geht nicht anders! Gefällt mir: Gefällt mir Lade... Ähnliche Beiträge Dieser Beitrag wurde unter Braunschweig abgelegt und mit Braunschweig, Halle, Rechtsanwalt, Strafrecht, Verteidiger verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.…

    78 Leser - Werner Siebers/ Strafprozesse und andere Ungereimtheiten
  • Rachefeldzug gegen Anwälte

    …Zu lebenslanger Haft wurde Yanquing T. jetzt vom Landgericht Düsseldorf wegen dreifachen Mordes, mehrfachen Mordversuchs und versuchten Totschlags verurteilt und die besondere Schwere der Schuld festgestellt. Die verstorbenen Opfer des Rachefeldzugs waren ein Rechtsanwalt, eine Rechtsanwältin und eine Rechtsanwaltsgehilfin aus Kanzleien…

    85 Leser - Fachanwalt für IT-Recht


  • Der Rechtsassessor in Untervollmacht – und die Terminsgebühr

    … in Anspruch zu nehmen. Dies gilt auch dann, wenn er in sogenannter “Untervollmacht” für den beigeordneten Rechtsanwalt auftritt, für den mithin allein aufgrund des Auftretens des Rechtsassessors kein Anspruch auf eine Terminsgebühr (sowie etwaige Fahrtkosten, Abwesenheits- oder Tagegelder) anfällt. Im vorliegenden Verfahren war die Rechtsanwälting…

    28 Leser - Rechtslupe
  • Der angestellte Rechtsassessor als Terminsvertreter in Familiensachen

    …Ein Rechtsassessor, der bei einem Rechtsanwalt angestellt ist, kann in einer fG-Familiensache vom Gericht nicht gemäß § 10 Abs. 2 Satz 2 Nr. 2 FamFG als Vertreter zugelassen werden, da es dafür an der zwingenden Voraussetzung fehlt, daß die Vertretung “nicht im Zusammenhang mit einer entgeltlichen Tätigkeit steht”. Während gemäß § 114 Abs. 1 FamFG…

    27 Leser - Rechtslupe
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Top-Meldungen täglich zum Frühstück
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK