Recht Und Computerspiele

  • Esport-Verträge: Professionelle Spieler

    … Rechtsbeistand kontaktieren. Für eine allgemeinere Zusammenfassung verweise ich dabei auf meinen ersten Artikel zu dem Thema. Unnötige Wiederholungen zu Parteien, Kündigungsfristen und dergleichen erspare ich mir daher in diesem Artikel. 1) Rechte und Pflichten Geklärt werden sollten grundsätzliche Rechte und Pflichten. Dazu gehören neben dem Spiel…

    Rechts- und Unternehmensberatung Marian Härtel- 117 Leser -


  • ESport: Ein neues Rechtsgebiet entsteht, Teil 1

    … Auch wenn es immer so eine Sache ist, etwas ein neues Rechtsgebiet zu nennen, aber ich wage es einfach einmal und nenne es „Esport Recht“. In der Vergangenheit beschäftigte ich mich neben diversen Fragen aus dem IT-, Wettbewerbs- und Urheberrecht vor allem mit der Erstellung von Verträgen für Publisher bzw. mit Gründungen von Entwicklerstudios…

    Rechts- und Unternehmensberatung Marian Härtel- 72 Leser -
  • Tag des Computerspieles, was sind die Trends?

    … Gestern war der Tag des Computerspieles und als Rechtsanwalt, der sich unter anderem auf das Thema IT-Recht und Computerspiele spezialisiert hat, wurde dieser natürlich besonders geehrt. Die Trends haben sich allerdings verändert, auch in der Praxis der Rechtsberatung. Die Themen sind andere geworden, die Problemstellungen komplexer und Gericht…

    Rechts- und Unternehmensberatung Marian Härtel- 35 Leser -
  • Pokemon Go und der Jurist

    … es sich doch ein wenig herumgesprochen, dass die Nutzung des Handys am Steuer eher keine gute Idee ist. Da gilt selbstverständlich auch für die Nutzung von Pokémon Go. Bevor das Handy benutzt werden kann, muss das Fahrzeug sicher geparkt sein und der Motor ausgeschalten sein. Erst recht ist es keine gute Idee, Pokémons zu „jagen“. Im übrigens…

    Rechts- und Unternehmensberatung Marian Härtel- 166 Leser -
  • Widerruf von virtueller Währung

    … Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Oktober 2011 über die Rechte der Verbraucher (im Folgenden: Verbraucherrechte-Richtlinie) sowie der Gesetzesbegründung zu § 312 f Abs. 3 BGB (BT-Drucks 17/12637, S. 55) fallen unter digitale Inhalte Daten, die in digitaler Form hergestellt oder bereitgestellt werden, wie etwa Computerprogramme, Anwendungen…

    Rechts- und Unternehmensberatung Marian Härtel- 86 Leser -


  • Ihr gutes Recht macht auch mal Ferien

    … virtuellen Welt als rechtsfreiem Raum sich als böser Spuk erweist und in der nächsten Instanz zügig verworfen wird. Es kann doch nicht ernsthaft Ziel der deutschen Rechtsordnung sein, dass der Fahrgast auf dem Traumschiff durch mehr Rechtsnormen geschützt wird, als der einfache Computerspieler zu Hause vor dem eigenen Rechner. Das Recht ist insoweit…

    Dominik Büttner/ Kaesler & Kollegen- 65 Leser -
  • Richtigstellung eines verbreiteten Gerüchts

    … wir deshalb fristgerecht die Berufung eingelegt, so dass keines der beiden Urteile (LG Hamburg, Urt. v. 19.07.2012, Az.: 312 O 322/12 und Urt. v. 23.05.2013, Az.: 312 O 390/11) bisher rechtskräftig geworden ist. Anderslautende Berichte, welche zuletzt in größeren Newslettern publiziert worden sind, sind daher grob falsch. Die Berufungssache gegen das…

    Dominik Büttner/ Kaesler & Kollegenin Zivilrecht- 79 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK