Recht Am Eigenen Bild - Seite 5



  • Verwendung eines Video-Türspions in Mehrparteienhaus unzulässig

    … Urteil des AG Bergisch Gladbach vom 03.09.2015, Az.: 70 C 17/15 Die Installation eines digitalen Türspions in der Wohnungstüre eines Mehrfamilienhauses stellt einen unzulässigen Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht der verbleibenden Parteien des Wohnhauses dar, wenn die Videokamera auf Bereiche wie dem Hausflur ausgerichtet ist, welche…

    kanzlei.biz- 103 Leser -
  • Darf man Gruppenbilder auf Facebook posten?

    … 0 SHARES SeitenaufrufeFacebookTwitterGoogleXingYouTube Abo Kurz und knapp: Bilder von Personen darf man nur mit deren Einverständnis im Internet veröffentlichen Von jeder einzelnen Personen auf dem Bild benötigt man die Zustimmung Die benötigte Einwilligung entfällt nicht ab einer bestimmten Anzahl von Personen auf dem Gruppenbild…

    Tobias Röttger/ Infodocc- 146 Leser -
  • Zur Zulässigkeit identifizierender Berichterstattung

    … Aussage eines einzelnen Polizeibeamten berufen ohne weitere Recherchen bezüglich des Wahrheitsgehaltes der Verdachtsumstände vorzunehmen. Lediglich einer amtlichen Pressemitteilung oder polizeilichen Meldung darf in der Regel gesteigertes Vertrauen entgegengebracht werden. Weiterlesen... Den Hinweis auf den Urheber zu dem dargestellten Lichtbild finden Sie in der Volltext-Ansicht. …

    kanzlei.bizin Medienrecht- 98 Leser -
  • Die tragische Geschichte vom Techno Viking

    … Piraten fürchten weder Tod noch Teufel – aber den Techno Viking! Der gute Mann wurde berühmt, wollte das aber gar nicht. Der Künstler, der des Techno Vikings heroische Tat bannte, möchte weiterhin vom Techno Viking künden. Der Techno-Viking bemühte das Recht am eigenen Bild und konnte so am Landgericht Berlin eine Unterlassung hinsichtlich der…

    Blog zum Medienrechtin Medienrecht Abmahnung- 214 Leser -


  • Vor Gericht und auf hoher See – ein Paradebeispiel Teil 2

    …. § 818 Abs. 2 BGB nicht einschlägig ist, und beruft sich dabei auf die angeblichen Besonderheiten des vorliegenden Einzelfalls. Das Gericht führt insofern aus: „Die „Standardfälle“ der Verletzung des Rechts am eigenen Bild betreffen Fälle, in denen der Verwender zu keinem Zeitpunkt eine Berechtigung zur Verwendung des Bildes hatte und auch keine…

    Foto.Recht- 46 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK