Rechnung

    • Keine Pflicht zur Vergabe lückenlos fortlaufender Rechnungsnummern

      Verwendet ein Unternehmer keine lückenlos fortlaufenden Rechnungsnummern, so berechtigt dies allein das Finanzamt nicht zur Hinzuschätzung. Dies hat das FG Köln mit Urteil vom 7.12.2017 (15 K 1122/16) für den Fall der Gewinnermittlung durch Einnahme-Überschuss-Rechnung entschieden. Der Kläger verwendete auf seinen elektronischen Rechnungen ausschließlich Buchungsnummern, die ...

      Christian Herold/ NWB Experten Blog- 150 Leser -


  • Umsatzsteuer-Vergütungsverfahren – und die eingescannten Belege

    … Dem Vergütungsantrag ist i.S. von § 61 Abs. 2 Satz 3 UStDV a.F.1 in elektronischer Form die Rechnung “in Kopie” beigefügt, wenn das elektronisch übermittelte Dokument eine originalgetreue Reproduktion der Rechnung ist. Eine “Kopie der Rechnung” i.S. des § 61 Abs. 2 Satz 3 UStDV a.F. liegt daher auch dann vor, wenn der Antragsteller eine Kopie…

    Rechtslupe- 29 Leser -
  • Was ist die rückwirkende Rechnungsberichtigung eigentlich?

    … ist mittlerweile durch EuGH und die genannten Nachfolgeentscheidungen des BFH geklärt. Auf ein Rechnungsstorno und die Neuausstellung der Rechnung kann der Tenor der Urteile jedoch kaum angewendet werden. Die Urteilsfälle sind Sachverhalte bei denen die formellen Fehler der Ursprungsrechnung nicht auffielen und die Vorsteuer gezogen wurde. In der…

    Christoph Iser/ NWB Experten Blog- 56 Leser -
  • Kunden im Ausland (2)

    …„Die 1016.033 fährt mit einem gemischten Güterzug durch Unter Oberndorf Richtung Westen“ von ÖBB399 on Wikimedia Commons steht unter CC-BY-SA 3.0 Sie sind Unternehmer, erbringen eine Leistung an einen Kunden im Ausland und fragen sich, welcher Inhalt in die Rechnung gehört? Lieferungen ins Ausland Warenlieferungen werden im ersten Teil des…

    Steuern · Recht · Wirtschaft- 1 Leser -
  • Vorsteuerfalle bei Bestellungen über Amazon

    … zwischen zwei Unternehmern liegt umsatzsteuerlich eine so genannte innergemeinschaftliche Lieferung und zugleich ein innergemeinschaftlicher Erwerb vor. Mit anderen Worten: Die Lieferung ist umsatzsteuerfrei und der Erwerber hat die Transaktion als „Reverse Charge“ bei der Umsatzsteuer anzugeben. Gleichwohl wird aber auf der Rechnung meist die deutsche…

    Lars Hofmann/ Steuerwelle- 357 Leser -
  • Kunden im Ausland (1)

    … Sie sind Unternehmer, beliefern erstmals einen Kunden im Ausland und fragen sich, welcher Inhalt in die Rechnung gehört? Lieferungen an Unternehmer (B2B) Die grenzüberschreitende Lieferung an einen Unternehmer ist als innergemeinschaftliche Lieferung (innerhalb der EU) bzw. Ausfuhrlieferung (außerhalb der EU) umsatzsteuerfrei, wenn die Buch- und…

    Steuern · Recht · Wirtschaft- 2 Leser -
  • „Zweites Bürokratieentlastungsgesetz“ beschlossen

    … Der Bundestag hat das „Zweite Bürokratieentlastungsgesetz“ beschlossen, und der Bundesrat hat zugestimmt. In Kürze wird der Bundespräsident das Gesetz ausfertigen und im Bundesgesetzblatt veröffentlichen lassen. Große Erwartungen, wenig Inhalt Der Titel des Gesetzes schafft große Erwartungen. Gemessen daran ist der Inhalt enttäuschend. Wesentliche…

    Steuern · Recht · Wirtschaft- 6 Leser -
  • Halb-schwarz ist ganz Schwarz

    … Rückzahlung des Werklohns bestehe. Die „Ohne – Rechnung – Abrede“, die sich nur auf einen Teil des vereinbarten Werklohns bezogen hat und über den anderen Teil sich lediglich auf eine fingierte Rechnung bezogen, führt zur Nichtigkeit des gesamten Vertrages. Mit anderen Worten: Die in praxi häufiger vorzufindende Vereinbarung der teilweisen…

    Jürgen F. Berners/ NWB Experten Blog- 77 Leser -


Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK