Raub

    • Die Laterne im Rahmen der Nötigung beim Raub gem. § 249 StGB

      Was machen Tatort-Kommissare nachts, wenn sie nicht schlafen wollen oder nicht schlafen können? In Berlin feiert Kommissarin Nina Rubin wilde Partys, in Köln läuft Kommissar Freddy Schenk (Dietmar Bär) lieber durch die dunklen Straßen und lässt sich von zwei Halbstarken mit seinen Handschellen an eine Laterne fesseln. Ernüchternd für den Einstieg in den Tatort vom 19. April 2015.

      Tobias Kreher/ strafrechtsbloggerin Strafrecht- 60 Leser -
    • Die Holzlatte als gefährliches Werkzeug

      Eine mitgeführte und bei der Raubbegehung eingesetzte Holzlatte ist ein gefährliches Werkzeug im Sinne des § 224 Abs. 1 Nr. 2 Fall 2 StGB. Ein gefährliches Werkzeug im Sinne dieser Vorschrift ist jeder Gegenstand, der nach seiner objektiven Beschaffenheit und nach der Art seiner Benutzung im Einzelfall geeignet ist, erhebliche Körperverletzungen herbeizuführen1.

      Rechtslupein Strafrecht- 59 Leser -
    • Raub aus Rache?

      Täter – auch Mittäter – beim Raub kann nur sein, wer bei der Wegnahme die Absicht hat, sich oder einem Dritten die fremde Sache rechtswidrig zuzueignen. Hierfür genügt, dass der Täter die fremde Sache unter Ausschließung des Eigentümers oder bisherigen Gewahrsaminhabers körperlich oder wirtschaftlich für sich oder den Dritten haben und sie der Substanz oder dem Sachwert nach s ...

      Rechtslupein Strafrecht- 34 Leser -
  • Raub mit Elektroschocker

    … Ein besonders schwerer Raub gemäß § 250 Abs. 2 Nr. 1 StGB ist gegeben, wenn der Täter bei der Tat eine Waffe oder ein anderes gefährliches Werkzeug verwendet. Ein Elektroimpulsgerät ist ein gefährliches Werkzeug1. Ein anderes gefährliches Werkzeug wird nur dann gemäß § 250 Abs. 2 Nr. 1 StGB bei der Tat verwendet, wenn es der Täter als Raubmittel…

    Rechtslupein Strafrecht- 26 Leser -


  • Der Räuber mit der Schreckschusswaffe

    … Bedroht der Täter einer Raubtat das Opfer mit einer geladenen Schreckschusswaffe, erfüllt er den Qualifikationstatbestand der Verwendung einer Waffe oder eines gefährlichen Werkzeugs (§ 250 Abs. 2 Nr. 1 StGB) nur, wenn nach deren Bauart der Explosionsdruck beim Abfeuern der Munition nach vorne durch den Lauf austritt1. Feststellungen dazu sind…

    Rechtslupein Strafrecht- 53 Leser -
  • Jagd auf jugendliche Intensivtäter

    … Als „Intensivtäter“ gilt in Hamburg jeder Gesetzesbrecher, der wiederholt nach ähnlichen Taten geschnappt wird. Allein diese Gruppe der Intensivtäter ist verantwortlich für die Hälfte aller von Jugendlichen begangenen Delikte – vor allem Raub, Diebstahl, Körperverletzung und Nötigung. Jeder dieser Täter wird von der Polizei in Hamburg einzeln…

    Mirko Laudon/ Strafakte- 179 Leser -
  • Missglückter Raub in Hamburg

    … Etwas dumm stellten sich zwei Männer in Hamburg an, die einen Raub begehen wollten. “In Hamburg-Neuland versuchten am Sonnabend zwei Männer einen Möbelladen im Großmoorbogen auszurauben. Kurz vor Ladenschluss gingen sie auf die beiden Kassiererinnen (27 und 44 Jahre alt) zu. Einer schrie “Dies ist ein Überfall! Geld her!”, und betätigte den…

    Alexandra Braun/ Strafrecht in Hamburg und anderswoin Strafrecht- 129 Leser -
  • Das Märchen vom Pflichtverteidiger

    …. Klassische Fälle sind der Vorwurf eines Verbrechens, z.B. Raub, Vergewaltigung, Brandstiftung etc. Auch wenn der Beschuldigte in Untersuchungshaft sitzt, ist die Mitwirkung eines Verteidigers geboten. Eine Beiordnung eines Pflichtverteidigers kommt auch wegen der Schwere der Tat oder der Schwierigkeit der Sach- und Rechtslage in Betracht. Wem…

    Alexandra Braun/ Strafrecht in Hamburg und anderswoin Strafrecht- 495 Leser -


  • Käse im Papier

    … In Hamburg hat heute vor dem Landgericht der Prozess gegen einen 19-jährigen wegen Raubes mit Todesfolge begonnen, siehe Hamburger Abendblatt. “Beim Auftakt eines Prozesses um einen brutalen Raub, bei dem das 74 Jahre alte Opfer ums Leben kam, hat der Angeklagte jegliche Schuld am Tod der Frau von sich gewiesen. Der 19-Jährige räumte am…

    Alexandra Braun/ Strafrecht in Hamburg und anderswoin Strafrecht- 269 Leser -
  • Raub – und die finale Verknüpfung zwischen Drohung und Wegnahme

    … Nach ständiger Rechtsprechung muss zwischen der Drohung oder dem Einsatz von Gewalt und der Wegnahme beim Raub eine finale Verknüpfung bestehen; Gewalt oder Drohung müssen das Mittel zur Ermöglichung der Wegnahme sein. An einer solchen Verknüpfung fehlt es, wenn eine Nötigungshandlung nicht zum Zwecke der Wegnahme vorgenommen wird, sondern der…

    Rechtslupein Strafrecht- 14 Leser -
  • Die Vollendung des Diebstahls

    … Die Wegnahme in Zueignungsabsicht ist dann vollendet, wenn fremder Gewahrsam gebrochen und neuer Gewahrsam begründet ist. Für die Frage des Wechsels der tatsächlichen Sachherrschaft ist entscheidend, dass der Täter die Herrschaft über die Sache derart erlangt, dass er sie ohne Behinderung durch den alten Gewahrsamsinhaber ausüben und dieser über…

    Rechtslupein Strafrecht- 16 Leser -
Die Top-Meldunden täglich per E-Mail!
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK