Ransomware

Ransomware sind Schadprogramme, mit deren Hilfe ein Eindringling eine Zugriffs- oder Nutzungsverhinderung der Daten sowie des gesamten Computersystems erwirkt. Dabei werden private Daten auf einem fremden Computer verschlüsselt, oder der Zugriff auf sie wird verhindert, um für die Entschlüsselung oder Freigabe ein „Lösegeld“ zu fordern. Ihre Bezeichnung setzt sich zusammen aus ransom, dem englischen Wort für Lösegeld, und ware, entsprechend dem für verschiedene Arten von Computerprogrammen üblichen Benennungsschema (Software, Malware etc.). Im zweiten Quartal 2012 gab es laut Kindsight Security etwa 123.000 neue Varianten.
Artikel zum Thema Ransomware
  • BSI veröffentlicht Bericht zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland 2017

    … Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière und BSI-Präsident Arne Schönbohm haben in Berlin den Bericht des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland 2017 vorgestellt. Der Lagebericht der nationalen Cyber-Sicherheitsbehörde beschreibt und analysiert die aktuelle IT-Sicherheitslage, die Ursachen von Cyber-Angriffen sowie die verwendeten Angriffsmittel und -methoden. Daraus abgeleitet zeigt das […]…

    Martin Henfling/ Datenschutzblog 29- 60 Leser -
    Vorher zum gleichen Thema:
  • BSI-Empfehlungen zum Schutz vor Petya

    … Die aktuelle Welle von Cyber-Angriffen, die seit ein paar Tagen weltweit die IT-Systeme zahlreicher Unternehmen und Institutionen gestört hat, hält weiter an. In Einzelfällen hat der Angriff massive Auswirkungen auf die Produktion und kritische Geschäftsprozesse von betroffenen Unternehmen. Das BSI gibt jetzt Empfehlungen wie man sich schützen…

    Martin Henfling/ Datenschutzblog 29- 77 Leser -


  • Die RansomWare Bedrohung hält an

    … Erst im Mai hatte der Ransom-Trojaner WannaCry weltweit für Aufregung gesorgt. Jetzt kommt laut BSI die nächste große Welle. Diesmal ist es Petya, der genau wie WannaCry eine Schwachstelle in Windows ausnutzt die seit Monaten bekannt ist und durch einen einfachen Patch geschlossen werden kann. SICHERHEITSVORFÄLLE MELDEN Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) […]…

    Christian Volkmer/ Datenschutzblog 29- 32 Leser -
    Vorher zum gleichen Thema:
  • „WannaCry“ – Verheerende RansomWare Attacke

    … „WannaCry“? Willst Du weinen? Wollen nicht, aber dennoch werden wohl viele Betroffene den Tränen nah gewesen sein, als am Freitag nach Angaben von Europol mindestens 150 Länder sowie 200.000 Organisationen und Personen von dem Verschlüsselungstrojaner betroffen waren. „WannaCry“ hatte dabei auf den infizierten Rechnern, ganz in der Tradition von…

    Martin Henfling/ Datenschutzblog 29- 62 Leser -
  • Gefahren durch vernetzte Systeme

    … Der aktuelle Trend in der IT führt zu immer mehr und umfassender vernetzen Systemen. Egal ob Schloss, Kamera oder internes Verwaltungssystem, alles wird vernetzt, um dadurch die Verwaltung, den Zugriff oder die Weiterverarbeitung der Daten zu vereinfachen. Für die Vernetzung der Systeme werden dabei unterschiedlichste Anbindungen genutzt, es…

    Lars Meyer/ datenschutz-notizen.de- 37 Leser -
  • IT-Sicherheit – Bedrohungsprognose für 2017

    … D2016 war das Jahr der Ransomware. Wie wir an dieser Stelle mehrfach berichteten, wurden derartige Angriffe, bei denen Krypto-Viren oder Verschlüsselungstrojaner die Festplatte verschlüsseln und dem Benutzer erst gegen Zahlung eines „Lösegeldes“ wieder Zugang gewähren, im letzten Jahr massiv ausgeweitet. MCAFFEE THREAT REPORT Dies geht auch aus dem aktuellen McAfee Threat Report hervor: Die Bedrohung […]…

    Datenschutzblog 29- 39 Leser -
  • Fröhliche Weihnacht – Das war das Datenschutzjahr 2016 – Teil 1

    … Es ist wieder die „stade Zeit“ wie man in Bayern sagt. Weihnachten steht vor der Tür und alle freuen sich auf ein paar besinnliche Tage im Kreis der Familie. Blicken wir noch einmal zurück auf einige wichtige Datenschutzthemen 2016… LOCKY TAUCHT AUF Anfang des Jahres machte plötzlich eine ominöse Ransomware Schlagzeilen. Der dann auf den […]…

    Ingo Kaiser/ Datenschutzblog 29- 38 Leser -
  • Goldeneye erreicht neue Ausmaße

    … Die Verbreitung von Ransomware per E-Mail ist zwar nicht neu, aber immernoch extrem gefährlich. Da die aktuelle Angriffswelle „Goldeneye“ eine neues Level an Professionalität erreicht, können jederzeit auch gut geschulte und aufmerksame Anwender zu Opfern werden. Daher sollten neben Schulungen noch weitere Maßnahmen ergriffen werden, die zum Schutz eines Unternehmen beitragen. PHISHING ANGRIFFE – SO […]…

    Martin Henfling/ Datenschutzblog 29- 106 Leser -
  • Goldeney Ransomware – Entschlüsseln und sich schützen

    … Goldeneye Ransomware – Entschlüsseln und sich schützen Geschrieben von Rechtsanwalt Grubwinkler am 07. Dezember 2016. Aktuell kursiert ein neuer Verschlüsselungstrojaner „Goldeneye Ransomware“. Es handlet sich um eine gefälschte Bewerbungsemail von einem Herrn Rolf Drescher. Goldeneye unterscheidet sich von gängiger Ransomware wie Petya…

    REUBEL GRUBWINKLER RECHTSANWÄLTE- 340 Leser -
  • Goldeneye – Angriff auf die Personalabteilung

    … Seit gestern Nacht 4 Uhr attackiert der Verschlüsselungstrojaner mit dem eingängigen Namen des James Bond Films ganz gezielt Personalabteilungen deutscher Unternehmen. Überträger ist eine Bewerbungsmail die an den korrekten Ansprechpartner gerichtet ist und auf eine tatsächlich offene Stelle passt. GOLDENEYE Der bisher völlig unbekannte Virus…

    Christian Volkmer/ Datenschutzblog 29- 106 Leser -


  • Facebook Messenger – Locky strikes back

    … Vorsicht ist geboten bei der Verwendung des Facebook Messengers. Locky ist wieder da…und diesmal schleicht er sich als Grafik getarnt über Facebooks Chatprogramm ein. ACHTUNG BEI SVG-DATEIEN Bart von Blaze’s Security Blog berichtete vor wenigen Tagen, wie ein Freund ihn darauf aufmerksam gemacht hatte, dass dieser eine *.svg Grafik über den Messenger bekommen hätte. Die […]…

    Martin Henfling/ Datenschutzblog 29- 27 Leser -
  • Nach „Locky“ kommt „Cerber“

    … Nachdem sich die Ransomware „Locky“ bereits einen gefürchteten Namen – auch in Deutschland – gemacht hat, schwappt nun ein neuer Verschlüsselungsvirus zu uns herüber: „Cerber“ heißt der Schädling und versteckt sich zumeist in sehr realistisch wirkenden Bewerbungsmails. ANGRIFFE STEIGEN AN Wie der Softwarehersteller Kaspersky Lab analysierte, steigen die Angriffe seit Anfang letzten Monat kontinuierlich weiter an. […]…

    Ingo Kaiser/ Datenschutzblog 29- 41 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK