Psychose

  • Hannibal Lecter?

    … etwas sonderbaren Nerd den Breivik gemacht hat, ist jenseits ihrer Zeitrechnung. Verwandte Artikel: Ideen für die Reform der Sicherungsverwahrung: die Insellösung (2) Norwegen 2011 Breivik vom “Una-Bomber” inspiriert…

    criminologia- 22 Leser -


  • Ablehnung einer Betreuung

    … Betroffenen gestellt werden. Auch der an einem Gebrechen im Sinne des § 1896 Abs. 1 BGB leidende Betroffene kann in der Lage sein, einen freien Willen zu bilden und ihn zu äußern. Abzustellen ist jeweils auf das Krankheitsbild des Betroffenen. So vermag ein an einer Psychose erkrankter Betroffener das Wesen und die Bedeutung einer Betreuung im Detail…

    Rechtslupe- 35 Leser -
  • Psychisch Kranke in den Fängen der Strafjustiz

    … Manchmal findet man in den Kammerentscheidungen des BVerfG, zu denen es keine Pressemitteilung gibt, wahre Justizdramen. Dazu gehört auch die heute veröffentlichte Entscheidung, die sich wieder einmal um das Thema Einsperren von vermeintlich oder tatsächlich gefährlichen Menschen, die nichts verbrochen haben, dreht – diesmal aber von einer ganz…

    Verfassungsblog- 136 Leser -
  • AG Nürtingen: Keine Zwangsbehandlung bei Unterbringung nach dem UBG

    … Betroffene ist psychisch krank. Der Betroffene wurde bereits im Jahre 2004 mit Beschluss des Amtsgerichts Nürtingen, Aktenzeichen XIV 24/04, vom 11.05.2004 für die Zeit vom 11.05.2004 bis 22.06.2004 nach dem UBG Baden-Württemberg untergebracht. Auch zum damaligen Zeitpunkt lautete die ärztliche Spezifikation der psychischen Erkrankung des…

    Andere Ansicht- 30 Leser -
  • Revision: Fehlerhafte Beweiswürdigung bei Frage der Schuldfähigkeit

    … Strafverteidigung/ Revision / Schuldfähigkeit / Psychose / Totschlag / Beweiswürdigung 3. Strafsenat des BGH, Az.: 3 StR 111/11 Die Beschuldigte wandte sich mit ihrer Revision vor dem Bundesgerichtshof (BGH) gegen die vom Landgericht angeordnete Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus. Der Entscheidung liegt folgender Sachverhalt…

    RA Dr. Böttner- 53 Leser -
  • Psychischer kranker Mann muss Waffen abgeben

    … Vergeblich hat ein Jäger aus dem Kreis Aschaffenburg vor dem Würzburger Verwaltungsgericht darum gekämpft, seinen Jagdschein und seine Waffen behalten zu dürfen. Weil der Mann seit Jahren psychisch krank ist, wies das Gericht seine Klage gegen den Widerruf seiner Waffenbesitzkarten ab. Fast eineinhalb Stunden wurde über den Fall verhandelt, dabei…

    schreibmaschine- 849 Leser -
  • Hausverbot durch die Wohnungseigentümerversammlung

    Kann eine Wohnungseigentümerversammlung gegen den Lebensgefährten eines Wohnungseigentümers ein Hausverbot aussprechen? Amts- und Landgericht urteilten, dies sei möglich. Doch vor dem Bundesverfassungsgericht war jetzt die dagegen erhobene Verfassungsbeschwerde der betroffenen Wohnungseigentümerin erfolgreich.

    Rechtslupe- 64 Leser -
  • Krankenhaus haftet für Sprung aus dem Fenster

    … Verstößt ein Klinikum für Psychiatrie gegen Sorgfaltspflichten gegenüber einer seit Jahren an einer Psychose leidenden Patientin, wenn diese ohne Überwachung in einem Zimmer mit ungesichertem Fenster untergebracht wird? Diese Frage hat das Landgericht München I jetzt zugunsten einer Krankenkasse entschieden, die von dem Krankenhaus die…

    Rechtslupein Zivilrecht- 41 Leser -
  • Krankenhaus haftet für Sprung aus dem Fenster

    … Verstößt ein Klinikum für Psychiatrie gegen Sorgfaltspflichten gegenüber einer seit Jahren an einer Psychose leidenden Patientin, wenn diese ohne Überwachung in einem Zimmer mit ungesichertem Fenster untergebracht wird? Diese Frage hat die für Arzthaftung zuständige 9. Zivilkammer des Landgerichts München I mit einem heute verkündeten Urteil…

    Handakte WebLAWg- 35 Leser -
  • Drogenbedingte Psychose: Freispruch für 23-Jährigen

    … Vom Vorwurf des versuchten Totschlags freigesprochen wurde ein betäubungsmittelabhängiger 23-Jähriger aus dem Kreis Kitzingen, der wegen einer drogenbedingten Psychose bei seiner Tat nicht schuldfähig war. Am 4. Juli 2007 hatte er einem Mann in dessen Wohnung ein acht Zentimeter langes Klappmesser in Herznähe in die Brust gestoßen. Zuvor hatte…

    schreibmaschine- 53 Leser -
  • 30.000 Euro für unfreiwillig gefilmten Psychiatriepatienten

    … 30 000 Euro Schmerzensgeld hat das Landgericht München I einem Psychiatrie-Patienten wegen Filmaufnahmen in einer Klinik zugesprochen. Der 22-jährige Fachoberschüler war mit einer schizophrenen Psychose auf einer geschlossen Station in Behandlung. Dort geriet er laut Beweisaufnahme unfreiwillig in Filmaufnahmen für eine Fernsehdokumentation, die…

    Handakte WebLAWg- 60 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK