Psychische Beihilfe

  • BGH: „Ostentatives Mitmarschieren“ – Landfriedensbruch

    … Strafbarkeit wegen Landfriedensbruchs setzt weder Täterschaft bei der Begehung von Gewalttätigkeiten noch die Zugehörigkeit des Beteiligten zur Menschenmenge zur Zeit der Gewalttätigkeiten voraus. Eine räumliche Distanzierung von der Menschenmenge nach Erbringung von Beihilfehandlungen unmittelbar vor Beginn der Gewalttätigkeiten hebt die…

    examensrelevantin Strafrecht- 72 Leser -
  • Der Fahrer des Fluchtfahrzeugs

    … Eine psychische Beihilfe (§ 27 StGB) könnte darin bestehen, dass der Fahrer des Fluchtfahrzeugs bereits im Vorfeld der Taten eine Zusage erteilte, das Fluchtfahrzeug zu übernehmen und/oder beim Transport der Beute behilflich zu sein. Anderenfalls (vgl. § 257 Abs. 3 StGB) kommt eine Begünstigung (§ 257 Abs. 1 StGB) in Betracht, indem der Fahrer…

    Rechtslupe- 71 Leser -


  • Der Türsteher als Gehilfe

    …Darin, dass die Tür offen gehalten wird, um dem Täter nach der Schussabgabe die Flucht zu erleichtern und ihm bei der Tatausführung beizustehen, kann eine zumindest psychische Hilfeleistung gesehen werden. Denn der Täter konnte sich dadurch in seinem Tatentschluss bestärkt sehen und ein erhöhtes Gefühl der Sicherheit vermittelt bekommen1. Dem…

    Rechtslupein Strafrecht- 87 Leser -
  • Beihilfe – ohne kausale Auswirkung auf die Tat

    …Wegen Beihilfe wird gemäß § 27 Abs. 1 StGB bestraft, wer vorsätzlich einem anderen zu dessen vorsätzlich begangener rechtswidriger Tat Hilfe leistet. Diese Hilfeleistung muss sich auf die Begehung der Haupttat zwar nicht kausal auswirken; erforderlich ist aber, dass sie die Haupttat zu irgendeinem Zeitpunkt zwischen Versuchsbeginn und Beendigung in ……

    Rechtslupein Strafrecht- 46 Leser -
  • Die Tatbeteiligung der Bandenmitglieder

    …Allein die Bandenmitgliedschaft kann nicht zu einer Verurteilung wegen Beteiligung an allen von den Bandenmitgliedern begangenen Tathandlungen führen. Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs sind die Bandenmitgliedschaft und die Beteiligung an einer Bandentat unabhängig voneinander zu beurteilen1. Schließen sich mehrere Täter zu einer…

    Rechtslupein Strafrecht- 46 Leser -
  • Der Tatbeitrag des Gehilfen

    … Nach ständiger Rechtsprechung ist als Hilfeleistung im Sinne des § 27 Abs. 1 StGB jede Handlung anzusehen, welche die Herbeiführung des Taterfolges durch den Haupttäter objektiv fördert oder erleichtert; dass sie für den Eintritt des Erfolges in seinem konkreten Gepräge in irgendeiner Weise kausal wird, ist nicht erforderlich. Zwar setzt Beihilfe…

    Rechtslupein Strafrecht- 49 Leser -
  • Psychische Beihilfe – und der erforderliche Tatbeitrag

    … solche Unterstützung kann auch in der Form der psychischen Beihilfe geleistet werden. Voraussetzung dafür ist allerdings ein konkreter Tatbeitrag des Gehilfen, durch den der Haupttäter in seinem Tatentschluss bestärkt wird1. An einer psychischen Beihilfe fest es, wenn es an der erforderlichen Bestärkung des Tatentschlusses fehlt. Bundesgerichtshof, Beschluss vom 23. Februar 2016 – 3 StR 503/15 s. etwa BGH, Beschluss vom 25.10.2011 – 3 StR 206/11, NStZ 2012, 316 mwN …

    Rechtslupein Strafrecht- 37 Leser -
  • Mittäter, Gehilfe – und die Zurechnung späteren fremden Handelns

    … selbst bei deren Billigung nicht für die Annahme einer psychischen Beihilfe aus3. Die Hilfeleistung im Sinne des § 27 Abs. 1 StGB kann zwar auch in der Billigung der Tat bestehen, wenn sie gegenüber dem Täter zum Ausdruck gebracht und dieser dadurch in seinem Tatentschluss bestärkt wird und der Gehilfe sich dessen bewusst ist. Das setzt voraus, dass…

    Rechtslupein Strafrecht- 57 Leser -
  • Beihilfe zur Beihilfe

    … Zwar ist auch eine „Beihilfe zur Beihilfe“ rechtlich möglich1. Jedoch setzt Beihilfe durch positives Tun einen durch eine bestimmte Handlung erbrachten Tatbeitrag des Gehilfen voraus2. Dies gilt in den besonders problematischen Fällen3 der bloßen Vermittlung eines „Gefühls der Sicherheit“ erst recht. Allein das Wissen um die Begehung der…

    Rechtslupein Strafrecht- 51 Leser -
  • Begriffe des Strafrechts, Teil 12: die Beihilfe

    … Zeitpunkt der Hilfeleistung ist ebenfalls sehr weit gefasst. Auch die Hilfe bei einer vorbereitenden Handlung ist erfasst, ebenso die Hilfe nach Vollendung der Tat, beispielsweise zur Beutesicherung. Die Hilfeleistung wird gewöhnlich unterschieden zwischen “psychischer” und “physischer” Beihilfe. Die psychische Beihilfe ist zu verstehen als unterstützende…

    Daniel Nowack/ Rechtsanwalt Daniel Nowack- 95 Leser -
  • BGH: Zu den Anforderungen an eine Beihilfe beim „Schmierestehen“.

    … Anm. zu BGH, Urteil v. 29.11.2011 – 1 StR 287/11, wistra 2012, 180 ff. 1. Worum geht´s? Die Vorinstanz, das LG Traunstein, verhandelte einen Fall von (teilweise versuchten) Vermögens- und Körperverletzungsdelikten, bei denen das Opfer R im Auftrag eines Dr. S durch verschiedene Attacken in Re. eingeschüchtert werden sollte um von S erhobene…

    Juraexamen.infoin Strafrecht- 62 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK