Private Rentenversicherung

  • Der Erbe eines privaten Rentenversicherungsvertrages

    … Versicherungsleistungen stattgegeben. Die Tante des Klägers schloss bei dem später verklagten Versicherungsunternehmen zwei Rentenversicherungen ab. Sie zahlte Beträge von mehreren 10.000,00 Euro als Einmalbeträge ein. Es war vereinbart, dass im Falle des Todes die eingezahlten Beträge abzüglich ausgezahlter Altersrenten zurückerstattet werden. Die…

    Rechtslupein Erbrecht- 23 Leser -
  • Überschußprognosse bei einer privaten Rentenversicherung

    … Überschussprognose für private Rentenversicherungsverträge die durch das AltEinkG herabgesetzten Ertragsanteile zugrunde zu legen. Für die Überschussprognosen sind die in der Tabelle des § 22 Nr. 1 Satz 3 Buchst. a Doppelbuchst. bb Satz 4 EStG in der Fassung des AltEinkG genannten Ertragsanteile heranzuziehen. Wie bereits ausgeführt, sind nach den von der…

    Rechtslupe- 7 Leser -


  • Wat fott es, es fott

    … Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes durch Quasisplitting ausgeglichen worden. Seit 2007 bezieht er entsprechend gekürzte Renten aus der GesRV und der ZVöD. 2008 ging seine Ex-Frau in Rente, verstarb jedoch bereits im September 2009. Auf seinen Antrag wurde die Kürzung seiner Versorgung in der GesRV gem. § 37 VersAusglG angepasst…

    beck-blog- 73 Leser -
  • Die abgetretene private Rentenversicherung im Versorgungsausgleich

    … Abgetretene Ansprüche aus einer privaten Rentenversicherung bilden im Rahmen des Versorgungsausgleiches kein nach § 2 Abs. 1 VersAusglG ausgleichsfähiges Anrecht des Abtretenden, ebensowenig wie ein bedingter Rückübereignungsanspruch des Abtretenden gegen einen Dritten. Insoweit fehlt es an ausgleichsfähigen Anrechten im Eigentum des Ehegatten…

    Rechtslupe- 32 Leser -
  • Berufsunfähigkeitsversicherung: steuerlich absetzbar

    … Es stehen bei der Berufsunfähigkeitsversicherung zwei verschiedene Modelle zur Auswahl: Zum einen gibt es die selbstständige Variante und zum anderen gibt es die Möglichkeit den Schutz in eine private Rentenversicherung oder in eine Lebensversicherung einzuklammern. Je nach Versicherungsart können die Prämien unterschiedlich bei der Steuer…

    Rechtslupe- 30 Leser -
  • Noch schnell das Kapitalwahlrecht ausgeübt

    … Die Ehezeit für den Versorgungsausgleich währte vom 1.3.1988 bis 31.7.2008. Die Ehefrau unterhielt eine private Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht. Die Versicherung gab den Ehezeitanteil mit 47.838,00 € an und schlug als Ausgleichswert 23.919,00 € vor. Mit Schreiben vom 05.08.2011 (also nach Ende der Ehezeit) übte die Ehefrau ihr Wahlrecht…

    beck-blog- 69 Leser -
  • Unisex kann teuer werden

    … Versicherungen dann etwas günstiger? Weil ja zum Beispiel bisher Frauen in der privaten Krankenversicherung in der Regel mehr zahlen mussten, als Männer bei vergleichbaren übrigen Daten ? ( Ihre Hoffnung stirbt auch zuletzt, richtig? ) Nein, was dann passieren kann, ist vielmehr folgendes: Frauen könnten beispielsweise für eine neu abgeschlossene…

    Jus@Publicum- 66 Leser -
  • 24 Tage zu spät gestorben

    … Sozialversicherungspflicht führen kann, 4. der Alterssicherung der Landwirte, 5. den Versorgungssystemen der Abgeordneten und der Regierungsmitglieder im Bund und in den Ländern. In den Zusatzsicherungen (also betriebliche Altersversorgung, Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes und private Rentenversicherung) finde eine Anpassung nach dem…

    beck-blog- 208 Leser -
  • Trotz Gütertrennung Zugriff aufs Vermögen durch die Hintertür

    … vereinbarten.Regelungen zum Versorgungsausgleich und zum Unterhalt trafen sie nicht. 2010 wurde die Ehe geschieden. Im Jahre 2004 hatte die Ehefrau Geld in die Hand genommen und aus ihrem Vermögen einen Betrag von € 150.000,00 in eine private Rentenversicherung eingezahlt. Der Betrag stammte aus schon vorehelich erworbenem Vermögen. Das Amtsgericht…

    Fokus Familienrecht- 77 Leser -
  • Extrem dumm gelaufen

    … Zu Beginn ihrer Ehe im Jahr 1995 hatten die Beteiligten Gütertrennung vereinbart. Zum Versorgungsausgleich äußerte sich der entsprechende Ehevertrag nicht. Im Jahr 2004 wurde eine bereits vorehelich abgeschlossene Kapitallebensversicherung der Ehefrau fällig und sie erhielt 150.000 € ausgezahlt. Und was machte sie mit dem Geld? Sie zahlte die…

    beck-blog- 449 Leser -


Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK