Presserat

  • Presserat 2016: Zwei bemerkenswerte Entscheide

    … Neben zwei Fehlentscheiden hat der Presserat 2016 auch zwei bemerkenswerte Entscheide gefällt. In einer Stellungnahme von Anfang Jahr hat er seine Zuständigkeit ausgeweitet. Das journalistische Selbstregulierungsorgan hat eine Werbebeilage überprüft, weil sie einen journalistischen Anspruch hat. Das weckt Hoffnung, dass sich der Presserat auch zu…

    Dominique Strebel's Blog- 57 Leser -
  • Presserat 2016: Zwei Fehlentscheide

    … betrifft die Frage, wie weit Journalisten Experten glauben dürfen. Fehlentscheid I: Bildagenturen haben Rechte im Zweifel abgeklärt. Auf der Foto im Weltwoche-Artikel «Jenische: Undurchsichtige Hilfsgelder» waren die Gesichter eines Familienvaters und von zwei kleinen Kinder gut erkennbar. Dies verletzt gemäss Presserat die Privatsphäre der…

    Dominique Strebel's Blog- 51 Leser -


  • Neues zur Medienöffentlichkeit: Bald Kameras im Gerichtssaal?

    … obersten Bundesgerichten nicht mehr gelten, bei Verfahren von „herausragender zeitgeschichtlicher Bedeutung“ die Hauptverhandlung für wissenschaftliche oder historische Zwecke nach Maßgabe der Vorschriften der geltenden Archivgesetze aufgezeichnet werden können. Presserat will Ausweitung der vorgesehenen Regelung Ich hatte bereits im letzten Blog…

    KÜMMERLEIN 360°- 60 Leser -
  • Bundesgericht schützt PUK-Geheimnis

    … Ein aktuelles Urteil aus Lausanne zur Veröffentlichung amtlicher geheimer Verhandlungen schützt die Meinungsbildung des Staates selbst da, wo keine Meinung mehr gebildet wird. Das erlaubt den Behörden den Zeitpunkt der Publikation ohne störende Recherche selbst festzulegen. Arthur Rutishauser, Chefredaktor von Tages-Anzeiger und…

    Dominique Strebel's Blog- 76 Leser -
  • Presserat lockert Journalistenkodex: Leaks erlaubt

    … Ohne dass es jemand bemerkt hätte, änderte der Schweizer Presserat im April 2015 einen wichtigen Passus des Journalistenkodex: In Zukunft dürfen Medienschaffende vertrauliche Dokumente und Informationen veröffentlichen, auch wenn diese durch unlautere Methoden erlangt wurden. Damit entfernt sich die Medienethik weiter vom Medienrecht. Bis vor…

    Dominique Strebel's Blog- 165 Leser -
  • Schnauze voll vom Adel?

    … Durchlaucht“ zu verwenden und trotz eindeutiger Auskunft des Standesamtes auf dem Adelsprädikat „Fürst“ beharrte, weiß ich, dass ein neutrales Urteil gegen den „Hauschef“ in Bückeburg nicht zu erwarten ist und die Schaumburg-Lipper Adelskampagne in Niedersachsen längst metastasiert. Erst gestern machte mich eine Mandantin auf eine Nachricht beim…

    Fachanwalt für IT-Recht- 356 Leser -
  • Opfer mit Migrationshintergrund - Täter mit Migrationshintergrund

    … Täters in diesem Fall nur deutlich in den Hintergrund. Obwohl die Richtlinie 12.1 des Presserats bei der Berichterstattung über Straftaten vorschreibt, dass die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt wird, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug…

    Fachanwalt für IT-Recht- 185 Leser -
  • Pressekodex auch für soziale Netzwerke?

    … Der Deutsche Presserat hatte sich mit der Frage auseinanderzusetzen, ob die ethischen Grundsätze des vom Deutschen Presserat geschaffenen Pressekodex auch für die Veröffentlichung und Verbreitung von redaktionellen Beiträgen auf Social-Media-Plattformen gelten sollen. Der vom Trägerverein des Deutschen Presserats e.V. geschaffene Pressekodex…

    Christopher A. Wolf/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 58 Leser -
  • Presserat: Mit Kamera belästigt...?

    …Darf ein Kamerateam eine politische Aktivistin aufnehmen, die sich öffentlich exponiert? Ja, sagt der Schweizerische Presserat in seiner heute veröffentlichten Stellungnahme 22/2013. Es ist zulässig, eine Person aufzunehmen, die in einer öffentlichen Funktion zu einem öffentlichen Anlass geht. Es geht aber nicht an, ihr vor der Haustüre…

    iuswanze- 64 Leser -
  • Demokratischer Auftrag pervertiert...

    …Darf eine Gratis-Zeitung von Parlaments-Kandidaten Geld dafür verlangen, dass sie deren politisches Programm im redaktionellen Teil wiedergibt? Selbstverständlich nicht, denn damit pervertiert sie den demokratischen Auftrag der Presse. Doch für die Gratiszeitungen «Rundschau Nord» und «Rundschau Süd», vom Verlag Effingerhof AG in Brugg für den…

    iuswanze- 42 Leser -


  • Vertraulichkeit und Politknatsch im Zug...

    …Dürfen Zeitungen private Gespräche verwerten, die von ihren eigenen JournalistInnen oder von Dritten zufällig mitgehört werden? Nur eingeschränkt, sagt der Schweizer Presserat in seiner heute zugänglich gemachten Stellungnahme 76/2012. Medien dürfen nicht alles, was Journalisten im öffentlichen Raum mitbekommen, medial auswerten. Handelt es sich…

    iuswanze- 35 Leser -
  • Presserat: Heikle Titelsetzung...

    …Medien dürfen Titel und Schlagzeilen zuspitzen, nicht aber Tatsachen entstellen. So hat der Schweizer Presserat in seiner heute veröffentlichten Stellungnahme 71/2012 entschieden: Die «Tribune de Genève» habe mit dem Artikel «Enfant écrasé sur un trottoir: l'expert critique la Ville» den Eindruck erweckt, die Stadt Genf sei am Unfalltod eines…

    iuswanze- 72 Leser -
  • Korrupter Journalismus: Der Teufel steckt in der Ausnahme

    …. Doch auch im Sport- und Autojournalismus sind vergleichbare Praktiken üblich. Und alle Journalistinnen und Journalisten sind sich gewohnt, mit Air Berlin zum halben Preis zu fliegen und gratis Museen oder den Zoo zu besuchen. (Der Zoo Zürich verzeichnete 2011 rund 1000 Gratiseintritte mit Presseausweis.) Diese Vergünstigungen gewähren ihnen die…

    Dominique Strebel's Blogin Medienrecht- 97 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK