Preisvergleich

  • Preisportal muss über Auswahl der gelisteten Dienstleister informieren

    … Urteil des BGH vom 27.04.2017, Az.: I ZR 55/16 Bei dem über das Internet erfolgenden Angebot eines Preisvergleichs für Bestattungsdienstleistungen ist die Information darüber, dass der Preisvergleich nur solche Anbieter erfasst, die sich gegenüber dem Anbieter des Vergleichsportals für den Fall eines Vertragsabschlusses zur Zahlung einer Provision…

    kanzlei.biz- 44 Leser -
  • Angebot eines „objektiven Preisvergleichs“ in Online-Vergleichsportal

    … darf nicht lediglich Angebote von Kooperationsunternehmen anzeigen, von denen das Portal für die Auflistung ihrer Angebote Provisionen erhält. Die Werbeangabe, einen „objektiven Preisvergleich“ zu ermöglichen, deutet für den Verbraucher darauf hin, dass ihm entweder alle verfügbaren Angebote präsentiert werden oder dass die angezeigten Angebote…

    kanzlei.biz- 49 Leser -


  • Preisvergleichsseite muss Provisionen offenbaren

    …, um eine Irreführung der Verbraucher zu verhindern. Nach der einschlägigen gesetzlichen Regelung handle derjenige unlauter und damit wettbewerbswidrig, der dem Verbraucher eine wesentliche Information vorenthält, die er benötigt, um eine informierte geschäftliche Entscheidung zu treffen. Erforderlich ist die Bereitstellung in klarer und…

    Dr. Markus Wekwerth/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 37 Leser -
  • LG Arnsberg Irreführende Preisvergleiche auf Idealo

    … Bietet ein Händler seine Artikel über eine Preisvergleichsplattform an, haftet er für deren irreführende Angaben in der Artikeldarstellung (Urteil des Landgerichts Arnsberg vom 08.09.2016, Az. I-8 O 83/16). Ein Onlinehändler für Sonnenschirme hatte seine Angebote bei Idealo gelistet. Dabei wurde ein Schirm in einem Produktbild mit Bodenplatten…

    Sabine Heukrodt Bauer/ Das Blog für IT-Recht- 88 Leser -
  • Angabe des Grundpreises bei Ebay-Angebot für Klebeband

    … Urteil des AG Köln vom 23.05.2016, Az.: 142 C 566/15 Das Angebot eines Klebebands auf Ebay muss neben dem Gesamtpreis für das Produkt auch den Preis je Mengeneinheit einschließlich der Umsatzsteuer und sonstiger Preisbestandteile (Grundpreis) enthalten. Beide Preise müssen dabei unmissverständlich, klar und gut lesbar sein, der Verbraucher muss…

    kanzlei.biz- 86 Leser -
  • Kürzungen des Sachverständigen-Honorars erfolgen häufig zu Unrecht

    … Geschädigte ist vor allem nicht verpflichtet, vor einer Auftragserteilung die Preise verschiedener Sachverständiger zu vergleichen. Das hat auch der BGH in seiner Entscheidung vom 11.02.2014, Az. VI ZR 225/13, festgestellt. Ein Preisvergleich ist dem Geschädigten in der Regel auch gar nicht möglich. Denn die Kosten des Sachverständigen berechnen sich…

    Paragrafenpuzzlein Verkehrsrecht- 73 Leser -
  • Pflicht zur Grundpreisangabe bei Tee- oder Kaffeekapseln

    … Urteil des LG Düsseldorf vom 09.09.2015, Az.: 12 O 465/14 Bewirbt ein Unternehmen mithilfe eines Werbeflyers Kaffee- und Teekapseln, so löst diese Werbung eine Pflicht zur Grundpreisangabe nach § 2 Abs. 1 Satz 1 PAngV aus. Dafür spricht das Vergleichsbedürfnis der Verbraucher, das unter anderem zwischen Kaffee und Tee in Kapselform und Kaffee und…

    kanzlei.biz- 81 Leser -
  • Fristende – Jetzt die Kfz-Versicherung kündigen

    …, sollte sich daher nach dem Tarifvergleich ein Angebot direkt beim Kfz-Versicherer einholen. Wer es bequem mag, nutzt den Online Service zum Vertragsschluss. Hier können Sie den Vergleich von Check 24* ausprobieren. Aber nicht vergessen: Vor dem Wechsel, rechtzeitig kündigen! * Partnerlink Ähnliche Beiträge Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein und verschlagwortet mit Anbieterwechsel, Autoversicherung, Check24, Kfz-Versicherung, Kündigung, Preisvergleich von PL. Permanenter Link zum Eintrag.…

    Recht alltäglich- 27 Leser -


  • Unzulässiger Preisvergleich in Virensoftware

    … Das wettbewerbswidrige Abfangen von Kunden hat viele Gesichter. Allen ist gemeinsam, dass auf Kunden, die bereits einem Mitbewerber zuzurechnen sind, unangemessen eingewirkt wirkt, um diese zu einer Änderung ihres Kaufentschlusses zu drängen. Über eine unter diesem Gesichtspunkt verseuchte Antivirensoftware hatte das LG Hamburg zu befinden…

    Dr. Markus Wekwerth/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 70 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK