Preisvergleich

  • Angebot eines „objektiven Preisvergleichs“ in Online-Vergleichsportal

    … Urteil des OLG Hamburg vom 09.02.2017, Az.: 3 U 208/15 Ein Verbraucher darf von einem Online-Vergleichsportal, das mit dem Angebot eines „objektiven Preisvergleichs“ wirbt, erwarten können, dass dieses Preise einer repräsentativen Anzahl von Anbietern aufzeigt. Dabei muss das Vergleichsportal unparteiisch und unbeeinflusst Angebote aufzeigen und…

    kanzlei.biz- 49 Leser -


  • Preisvergleichsseite muss Provisionen offenbaren

    … Preisvergleichsseiten im Internet erfreuen sich hoher Nachfrage, weil sich die Verbraucher davon einen objektiven Überblick über die am Markt verfügbaren Leistungen und Preise versprechen. Zuweilen lassen sich die Betreiber der Seiten aber von den gelisteten Unternehmen eine Provision dafür zahlen, dass deren Angebote im Rahmen des Preisvergleichs…

    Dr. Markus Wekwerth/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 36 Leser -
  • LG Arnsberg Irreführende Preisvergleiche auf Idealo

    … Bietet ein Händler seine Artikel über eine Preisvergleichsplattform an, haftet er für deren irreführende Angaben in der Artikeldarstellung (Urteil des Landgerichts Arnsberg vom 08.09.2016, Az. I-8 O 83/16). Ein Onlinehändler für Sonnenschirme hatte seine Angebote bei Idealo gelistet. Dabei wurde ein Schirm in einem Produktbild mit Bodenplatten…

    Sabine Heukrodt Bauer/ Das Blog für IT-Recht- 88 Leser -
  • Angabe des Grundpreises bei Ebay-Angebot für Klebeband

    … Urteil des AG Köln vom 23.05.2016, Az.: 142 C 566/15 Das Angebot eines Klebebands auf Ebay muss neben dem Gesamtpreis für das Produkt auch den Preis je Mengeneinheit einschließlich der Umsatzsteuer und sonstiger Preisbestandteile (Grundpreis) enthalten. Beide Preise müssen dabei unmissverständlich, klar und gut lesbar sein, der Verbraucher muss…

    kanzlei.biz- 86 Leser -
  • Pflicht zur Grundpreisangabe bei Tee- oder Kaffeekapseln

    … Urteil des LG Düsseldorf vom 09.09.2015, Az.: 12 O 465/14 Bewirbt ein Unternehmen mithilfe eines Werbeflyers Kaffee- und Teekapseln, so löst diese Werbung eine Pflicht zur Grundpreisangabe nach § 2 Abs. 1 Satz 1 PAngV aus. Dafür spricht das Vergleichsbedürfnis der Verbraucher, das unter anderem zwischen Kaffee und Tee in Kapselform und Kaffee und…

    kanzlei.biz- 80 Leser -
  • Fristende – Jetzt die Kfz-Versicherung kündigen

    … Alternativ gibt es noch kommerzielle Vergleichsportale. Diese bieten Vergleichsrechner mit vielen Tarifen der Versicherungsgesellschaften an. Einer der bekanntesten Tarifrechner wird von Check24 angeboten. Diese bieten zum einen einer Tarifvergleich und teilweise auch die Möglichkeit Verträge online abzuschließen. Im Rechner werden einfach die Daten des…

    Recht alltäglich- 27 Leser -
  • Unzulässiger Preisvergleich in Virensoftware

    … Das wettbewerbswidrige Abfangen von Kunden hat viele Gesichter. Allen ist gemeinsam, dass auf Kunden, die bereits einem Mitbewerber zuzurechnen sind, unangemessen eingewirkt wirkt, um diese zu einer Änderung ihres Kaufentschlusses zu drängen. Über eine unter diesem Gesichtspunkt verseuchte Antivirensoftware hatte das LG Hamburg zu befinden…

    Dr. Markus Wekwerth/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 70 Leser -


Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK