Pornographie

  • Erweiternde Auslegung des strafrechtlichen Pornographiebegriffs durch die KJM?

    … Stimulation, vor allem der Zuschauer“ ab. Da die expliziten Bildinhalte der Sendung aber verfremdet (verpixelt) waren, erachtete die KJM zum anderen für die Begründung der Pornographie eine „derb-zotige Vulgärsprache“ und trotz Bildverfremdung einen „erheblichen Obszönitätscharakter“ als hinreichend. Das Aufsichtsverfahren der KJM wirft mehrere…

    beck-blog- 94 Leser -


  • Außerdienstlicher Besitz kinderpornografischer Schriften

    … Hat ein Be­am­ter kin­der­por­no­gra­fi­sche Schrif­ten nicht nur be­ses­sen, son­dern diese auch zu­gäng­lich ge­macht, so ist die Dis­zi­pli­nar­maß­nah­me auch bei Feh­len eines Dienst­be­zugs wegen der ge­gen­über § 184b Abs. 4 StGB er­heb­lich hö­he­ren Straf­an­dro­hung des § 184b Abs. 1 StGB an­hand eines Ori­en­tie­rungs­rah­mens zu…

    Rechtslupe- 84 Leser -
  • Geldstrafe gegen Schulleiter wegen Kinderpornobesitzes verhängt

    … Immer wieder hört man in den Medien von Männern, die im Besitz kinderpornographischen Materials sind. Dass es sich hierbei nicht immer nur um Personen handelt, die eher der unteren Bildungsschicht angehören, sondern vermehrt auch Personen mit höherem Bildungshintergrund Gefallen an dieser Art Pornographie finden, zeigt der vorliegende Fall, bei…

    rechtsanwalt.comin Strafrecht- 130 Leser -
  • Facebook löscht Foto eines Hundeschwanzes

    … Peter Glaser ist ein Journalist und Schriftsteller, den man, zumal im Onlinekontext, kennen muss. Wie Facebook einen Beitrag von ihm löschte und seinen Account einer Sicherheitsüberprüfung unterzog, weil man das Foto des Schwanzes eines schlafenden Hundes als pornographisch eingestuft hat, schildert er in seiner bekannten Art entsprechend poiniert…

    Internet-Law- 372 Leser -
  • Der Pornodarsteller und sein Persönlichkeitsrecht

    … Zur Frage der Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts durch eine Berichterstattung über die Mitwirkung als Darsteller in kommerziell zu verwertenden Pornofilmen hatte jetzt der Bundesgerichtshof zu entscheiden: Der Bundesgerichtshof bejaht zunächst, dass die Veröffentlichung der angegriffenen Textpassage – der Darsteller habe…

    Rechtslupe- 84 Leser -


  • Aufhebung des Internetsperren-Gesetzes

    … Beck-aktuell berichtet darüber, dass der deutsche Bundestag die Aufhebung des Zugangserschwerungsgesetzes und damit das endgültige Aus für Netzsperren als Mittel zur Bekämpfung von Kinderpornographie im Internet beschlossen hat. Wir haben bereits öfters über die examensrelevanten Problemkreise im Zusammenhang mit diesem Gesetzesvorhaben berichtet…

    Juraexamen.info- 29 Leser -
  • 24 Stunden ganz ohne Schweinkram

    … Fachartikel(n) zu diesem Themenkreis nicht mehr gestatte" Man möge bitte "keinerlei Fachartikel (veröffentlichen), die in gleich welcher Weise mit Pornographie in Verbindung zu bringen" seien. Diese Maßnahme, so mutmaßt man, diene "der sicherlich auch in Ihrem Interesse liegenden Qualitätssicherung und der guten Reputation" des Anbieters. Da…

    NEBGEN- 532 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus den TOP-Blogs
Weiteres
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK