Pfeiffer

  • Berechnung des Kindesunterhalts

    … von Sigrid Pfeiffer Der Bundesgerichtshof hat in seinem Entscheidung -XII ZB 39/11- beschlossen, dass bei der Berechnung des Kindesunterhalts ein fiktives Einkommen nur berücksichtigt wird, wenn eine reale Beschäftigungschance des arbeitslosen Unterhaltspflichtigen besteht. Sobald ein Unterhaltsverpflichteter eine zumutbare Arbeit nicht aufnimmt…

    RA Scheidung - Das Scheidungsblog- 84 Leser -
  • Die Ballade vom Pfeiffer

    …Es war einmal eine große Religionsgemeinschaft, die hatte ein Problem. Nach Jahrhunderten weitgehend ungestörten Wirkens hatte sich die gesellschaftliche Wirklichkeit so weit von ihr entfernt, dass gewisse Verhaltensweisen, die bisher geduldet oder zumindest nicht weiter beachtet worden waren, von der Öffentlichkeit auf einmal als Problem…

    NEBGEN- 405 Leser -


  • Diese Woche auf Twitter (2012-07-05)

    … kritisiert Justiz und Politik derNewsticker.de: http://t.co/4CsuHiOW Patientenrechte – Wider Willen in der Psychiatrie – München – sueddeutsche.de http://t.co/OyT3mOQC via @SZ MONOPOLY: The Godfather Edition | USAopoly: http://t.co/jXiLOyyu Illegale Mitfahrer: Nächster Halt Knast http://t.co/wkZF0vW9 via @SPIEGELONLINE Uni Hamburg. Studienfach Kriminologie…

    criminologia- 7 Leser -
  • Neues aus der Hauptstadt: EEG-Osterei für die Bundesländer

    … zweiwöchige Osterpause verabschieden noch eine kleine Personalie: Der thüringische Wirtschaftsminister Matthias Machnig ist zum Vorsitzenden des Beirats der Bundesnetzagentur gewählt worden. Sein Stellvertreter ist der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Joachim Pfeiffer MdB. Die TOP-ISSUES in dieser Woche: Koalition einigt sich…

    LEXEGESE- 16 Leser -
  • Impressumspflicht für im Ausland ansässige Anbieter

    … aufmerksam: Die Kammer geht von einer Anwendbarkeit der §§ 1, 5 TMG nach Art. 6 Abs. 1 b Rom I-VO aus (vgl. § 1 Abs. 5 TMG, Pfeiffer/weller/Nordmeier in Spindler/Schuster, Recht der elektronischen Medien, 2. Auflage, Art. 6 Rom I-VO Rdnr. 13ff., 19; Art. 4 Rom I-VO Rdnr. 22; Martiny in Müncher Kommentar zum BGB, 5. Auflage 2010, § 3 TMG Rdnr. 71…

    rechtsportlich.net- 45 Leser -
  • Das digitale Urheberrecht steht am Abgrund

    …, weshalb die aktuelle Situation soviel Konfliktpotenzial birgt. Früher hatten ” normale” Menschen mit dem Urheberrecht schlicht gar nichts zu tun während heutzutage im Internet sogar Kinder täglich gröbste Verstöße gegen das Urheberrecht begehen. Herr Pfeiffer zeigt ebenfalls sehr ansprechend auf, weshalb die Diskussion darüber, ob der massenhafte…

    Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum (LHR)in Medienrecht- 43 Leser -
  • Der Triebtäter im Gebüsch...

    …... ist die Ausnahme, nicht die Regel. Sagt der kriminologisch allgegenwärtige Professor Pfeiffer in einer Studie zu sexuellem Kindesmissbrauch in Deutschland, die Professor Pfeiffer und die Bundesforschungsministerin Schavan jüngst vorgestellt haben. Ein Bericht findet sich hier. Das Ergebnis der Studie, bei der immerhin 11.428 Personen befragt…

    NEBGEN- 143 Leser -


  • Rezension Zivilrecht: Unternehmenskauf

    …Timmerbeil / Pfeiffer, Unternehmenskauf– Nebenvereinbarungen, Ancillary Agreements, 1. Auflage, C.H. Beck 2010 Von RA Daniel Jansen, Köln DasWerk bietet auf ca. 300 Seiten eine kompakte aber nie oberflächlicheDarstellung der wesentlichen Nebenvereinbarungen im Rahmen einesUnternehmenskaufs. Es ist unterteilt in vier große Abschnitte. Zunächst…

    Die Rezensentenin Zivilrecht- 16 Leser -
  • Rechtsgeschichtliche Fundstücke im Familienrecht - Das Fräulein Lehrerin

    … Lehrerin die Doppelbelastung von Familie und Beruf nicht zu Abgeschafft wurde das Lehrerinnenzölibat (zunächst) in der Weimarer Reichsverfassung Art. 128 II Alle Ausnahmebestimmungen gegen weibliche Beamte werden beseitigt. Schon im Oktober 1923 wurde es aus arbeitsmarktpolitischen Gründen wieder eingeführt: Die „Personalabbauverordnung…

    beck-blog- 108 Leser -
  • Debatte um Gewalttat in Berliner U-Bahn

    … in Untersuchungshaft genommen wurde. Dabei erweckten einige Presseberichte zunächst den falschen Eindruck, der Beschuldigte sei damit "frei" und müsse gar nicht mit Inhaftierung rechnen. Ebenfalls falsch ist die Nachricht, das Gericht habe einen Haftbefehl bzw. Haftgründe verneint. Christian Pfeiffer, Direktor des KFN und ehemaliger niedersächsischer…

    beck-blogin Strafrecht- 106 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK