Panoramafreiheit

Die Panoramafreiheit (auch Straßenbildfreiheit) ist eine Schranke des Urheberrechts. Diese erlaubt es jedermann, urheberrechtlich geschützte Werke (z. B. Gebäude oder auch eine bleibende Installation), die von öffentlichen Verkehrswegen aus zu sehen sind, bildlich wiederzugeben, ohne dafür die sonst erforderliche Genehmigung einholen zu müssen. Dies betrifft sowohl das bloße Anfertigen etwa einer Fotografie als auch ihre Veröffentlichung.
Artikel zum Thema Panoramafreiheit
  • BGH zur Panoramafreiheit: AIDA-Kussmund und Mauerbilder – Teil 2

    … Neues vom BGH zur Panoramafreiheit: AIDA-Kussmund und Mauerbilder – Teil 2 Unter Panoramafreiheit versteht man das Recht, das was man als Passant im öffentlichen Verkehrsraum an urheberrechtlich geschützten Gegenständen sieht, ohne Erlaubnis kostenfrei fotografieren und die Fotos – auch werblich … Weiterlesen Der Beitrag BGH zur Panoramafreiheit: AIDA-Kussmund und Mauerbilder – Teil 2 erschien zuerst auf Fotorecht Seiler. …

    Fotorecht Seiler- 42 Leser -
  • BGH zur Panoramafreiheit: Kussmund und Mauerbilder

    … Neues vom BGH zur Panoramafreiheit: Kussmund und Mauerbilder Unter Panoramafreiheit versteht man das Recht, das was man als Passant im öffentlichen Verkehrsraum an urheberrechtlich geschützten Gegenständen sieht, ohne Erlaubnis kostenfrei fotografieren und die Fotos verwenden zu dürfen. Der Gesetzgeber drückt … Weiterlesen Der Beitrag BGH zur Panoramafreiheit: Kussmund und Mauerbilder erschien zuerst auf Fotorecht Seiler. …

    Fotorecht Seiler- 44 Leser -


  • BGH: zur Panoramafreiheit - AIDA Kussmund

    … Urteil vom 27. April 2017 - I ZR 247/15 - AIDA Kussmund Derr u.a. für das Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat heute entschieden, dass sich die sogenannte Panoramafreiheit auf Kunstwerke erstreckt, die nicht ortsfest sind. Die Klägerin veranstaltet Kreuzfahrten. Ihre Kreuzfahrtschiffe sind mit dem sogenannten…

    Jan Gerth/ Tönsbergrecht- 79 Leser -
  • Wissen Sie, was unter Panoramafreiheit zu verstehen ist?

    … verwertet werden, ohne dass der Urheber/Rechteinhaber vorher gefragt werden muss. Das hört sich ganz einfach an. Ist es in der Praxis leider nicht immer, wie ein im Januar 2017 gefälltes Urteil des Bundesgerichtshof (Az.: I ZR 242/15) zeigt. Was war geschehen? In Berlin gibt es die sogenannte „East Side Gallery“. Dabei handelt es sich um einen Rest…

    Kai Riefenstahl / karief.com- 92 Leser -
  • Panoramafreiheit – Welche Werke darf man unter freiem Himmel fotografieren?

    … Panoramafreiheit: Welche Werke darf man unter freiem Himmel fotografieren? Grundlagen und Sonderfälle der Panoramafreiheit, § 59 UrhG Neben dem Bildnisrecht (Recht am eigenen Bild) ist die Frage, welche Werke, die sich unter freiem Himmel befinden, fotografiert werden dürfen, eine der Fragen, die … Weiterlesen Der Beitrag Panoramafreiheit – Welche Werke darf man unter freiem Himmel fotografieren? erschien zuerst auf Fotorecht Seiler. …

    Fotorecht Seiler -
  • Gesetz betreffend den Schutz von Photographien gegen unbefugte Nachbildung

    … Gesetz betreffend den Schutz von Photographien gegen unbefugte Nachbildung vom 10. Januar 1876 Photographien wurden erstmal 1876 in Deutschland gesetzlich geschützt. Erfunden wurde die Fotografie – noch unter anderem Namen – 1826. Siehe ausführlich: Ricke, Stefan, Entwicklung des rechtlichen Schutzes … Weiterlesen Der Beitrag Gesetz betreffend den Schutz von Photographien gegen unbefugte Nachbildung erschien zuerst auf Fotorecht Seiler. …

    Fotorecht Seiler- 3 Leser -


  • Eigentum und Fotos von Schlösser und Gärten

    … Folgen der BGH-Rechtsprechung zur Vermarktung von Fotos, die von Grundstücken aus entstanden sind, die im Privateigentum liegen In der nachfolgenden Auswertung der vorliegenden Rechtsprechung zum Verhältnis von Eigentum und Fotografie geht es um Grundstücke, die im Eigentum der Stiftung Preußische … Weiterlesen Der Beitrag Eigentum und Fotos von Schlösser und Gärten erschien zuerst auf Fotorecht Seiler. …

    Fotorecht Seiler -
  • Panoramafreiheit: Fotografieren von und in Gebäuden

    … Was lässt die Panoramafreiheit an Fotografien von und in Gebäuden zu? Gebäude als Motiv und Kulisse sind für Fotografen immer wieder interessant. Oft sieht sich der Fotograf jedoch mit der Frage konfrontiert, ob er überhaupt Aufnahmen von der Außenansicht des Gebäudes oder … Weiterlesen Der Beitrag Panoramafreiheit: Fotografieren von und in Gebäuden erschien zuerst auf Fotorecht Seiler. …

    Fotorecht Seiler- 4 Leser -
  • Bilder in den Medien: Legal oder illegal?

    …»: In Frankreich darf man nächtliche Bilder vom Eiffelturm nicht verwerten, weil die Beleuchtung urheberrechtlich geschützt ist und die Schranke der Panoramafreiheit nicht greift. Auch der Hafenkran in Zürich fiel nicht unter die Panoramafreiheit, da das Werk nicht bleibend war (Art. 27 Abs. 1 URG e contrario). Urheber können nur Menschen als «natürliche…

    Martin Steiger/ Steiger Legal – Recht im digitalen Raum- 56 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK